Persönliche Erfahrungen mit "Lungenembolie"?

    Schönen guten Abend, ihr Lieben :)


    Mich beschäftigt schon seit einiger Zeit das Thema "Lungenembolie" bzw wie sich dieses Krankheitsbild äußerst. Ich habe das Thema nun erneut aus der Tiefe gekramt, da ich heute mit einer Freundin telefoniert habe und diese mir erzählt hat, dass ihre Chefin vor einigen Tagen im Krankenhaus gelandet ist und der Grund dafür dem Anschein nach eine Lungenembolie war. Ich habe selbst damals in der Fußpflege etwas über dieses Thema gehört, dennoch bin ein wenig verunsichert.. Ich selbst bin 24 Jahre alt, Nichtraucherin, trinke keinen Alkohol, nehme keine Pille oder andere Verhütungsmittel, trage regelmäßig Kompressionsstrümpfe aufgrund von einem angeborenen Lymphödem, trinke mindestens 1,5 Liter Wasser am Tag und bin nicht übergewichtig. Das einzige woran ich nur etwas mehr arbeiten könnte ist die regelmäßige Bewegung *lach* ;-D


    Ich mache seit längerer Zeit eine Therapie, da ich unter einer generalisierten Angststörung leide und aktuell komme ich recht gut zurecht. Das Thema Lungenembolie hat sich irgendwie in mich hineingefressen seitdem ich davon gehört habe und nun begleitet mich immer wieder die Angst davor. Ich kenne leider niemanden persönlich, der selbst von einer LE betroffen war und daher wollte ich mich hier einmal erkundigen, ob mir evtl. einige von euch weiterhelfen können und ihre Erfahrungen mit mir teilen können. Ich kenne es häufig von meiner Psyche, dass ich durch Angst oder Stress Druck auf der Brust oder Herzrasen bekommen, öfter das Gefühl habe nicht durchatmen zu können oder dass ich hin und wieder Bruststechen oder Rückenschmerzen habe. Nebenbei bin ich Asthmatikerin und bekomme tatsächlich jedes mal ein mulmiges Gefühl, wenn ich erneut "kurzatmig" bin.


    Kann mir evtl. jemand von euch erzählen, wie eure Erfahrungen mit LE waren? Wie habt ihr es gemerkt? Welche Symptome hattet ihr und wie habt ihr es überstanden? Ich würde mich wirklich über Antworten freuen, die mir etwas mehr Gewissheit geben und mich evtl. sogar etwas beruhigen.


    Vielen Dank im voraus!

  • 1 Antwort