PMS-hoher Puls-Herzangst

    Hallo ihr Lieben!


    Ich probiere es mal in dem Ängste-Unterforum, ich denke, mein Problem passt hier am besten rein. Ansonsten bitte verschieben!


    Folgendes: Ich hatte letzte Woche meine Hausärztin aufgesucht wegen Herzklopfen, welches immer mal wieder auftritt. Eigentlich ziemlich regelmäßig alle 4 Wochen, zusätzlich zu anderen PMS-Beschwerden.


    Es wurde eine 24-Std.-Blutdruckmessung gemacht, die ergab, dass mein Blutdruck relativ ok ist, der oberer Wert meist so um die 125, der untere um die 80. Allerdings war wohl mein Puls oft zu hoch, der Durchschnitt lag so bei 82.


    Nun soll demnächst noch ein Langzeit-EEG gemacht werden, um Herzrhythmusstörungen auszuschließen.


    Und nun hab ich Panik. Am Tag der Messung hatte ich überhaupt keine Beschwerden und war davon ausgegangen, dass alles ok ist.


    Es wurde dann heute morgen noch Blut abgenommen, um die Schilddrüsenwerte zu überprüfen. Vor ein paar Monaten waren die in Ordnung, aber das kann sich ja auch mal ändern.


    Ich hatte schon mal vor 3,4 Jahren wegen ähnlicher Beschwerden ein Herz-Ultraschall, welches völlig in Ordnung war.


    Und die Beschwerden hab ich nicht immer. Wenn ich z.B. auf der Arbeit (2 x die Woche in einem Haushalt, mittelschwere körperliche Arbeit) bin, hatte ich das nie bis jetzt. Auch beim Radfahren oder bei der Rückengymnastik nicht. Und ich bin auch nicht erschöpft nach einem "normalen" Tag, allerdings bin ich ziemlich untrainiert und komme schnell mal aus der Puste, wenn ich z.B. mit Wäschekörben die Treppen rauf und runter laufe.


    Seit ich aber heute morgen aus der Praxis raus bin, habe ich so einen Druck in der Herzgegend, Schwindel und Angst.


    Ist ein Puls von über 80 denn nun akut gefährlich? Kann das von der Schilddrüse kommen? Wie gesagt, bisher wurde da nie etwas festgestellt. Oder vom PMS oder doch durch die Psyche? Ich muß dazu sagen, dass ich generell ein etwas ängstlicher Mensch bin und im Moment aufgrund von familiären Probleme sehr viel grübele und mir Sorgen mache.


    Vielleicht noch wichtig: Bin 42, habe einen BMI von 20,6. Ich nehme von Zeit zu Zeit ein Kortisonspray, da ich empfindliche Bronchien habe (öfter mal Reizhusten), jeden Tag eine Magnesiumbrause, 2000er Vitamin D und B-Vitamine, da ich wenig Fleisch esse. Dafür aber viel Gemüse, Obst und Vollkorn.


    Kann mir da vielleicht jemand was zu sagen?


    Vielen Dank schon mal! @:)

  • 2 Antworten

    Hi Regenpfeifer,


    Ein Puls von über 80 ist nicht Gefährlich, weder akut noch nicht akut ;-)


    Der Mensch hat einen Durchschnittspuls von 60 - 80, bei manchen Menschen ist der Grund Ruhepuls aber von Natur aus Erhöht.


    So kann beispielsweise ein Puls von 90 auch vollkommen Normal und harmloß sein.


    Ab einen Puls von 100 spricht man von einer Tachykardie (Herzrasen), ab 120 wird es "Beobachtungswürdig" (allerdings im Ruhezustand) und so ab dem Bereich 150 / 160 wird es Akut.


    Ab 200 wird es sehr Akut.


    Nur zum Vergleich: Mein Ruhepuls ist grundlegend über 110 und das schon langfristig, wie du siehst: Ich leb noch ;-)

    Zitat

    Nun soll demnächst noch ein Langzeit-EEG gemacht werden, um Herzrhythmusstörungen auszuschließen.

    Du meinst sicher Langzeit-EKG hm?

    Zitat

    Es wurde dann heute morgen noch Blut abgenommen, um die Schilddrüsenwerte zu überprüfen. Vor ein paar Monaten waren die in Ordnung, aber das kann sich ja auch mal ändern.

    Super, die Schilddrüse kann Tatsächlich der Auslöser sein.

    Zitat

    Ich hatte schon mal vor 3,4 Jahren wegen ähnlicher Beschwerden ein Herz-Ultraschall, welches völlig in Ordnung war.

    Sollte noch Aktuell so sein, du bist noch relativ Jung. Es ist nicht davon auszugehen dass sich das Herz so schnell ins negative verändert sofern du jetzt keine total ungesunde Lebensweise pflegst, laut deinen Angaben bezweifel ich das aber.


    Dennoch empfiehlt sich alle paar Jahre mal ein kardiologischer Check-Up.

    Zitat

    Seit ich aber heute morgen aus der Praxis raus bin, habe ich so einen Druck in der Herzgegend, Schwindel und Angst.

    Denke da spielt die Psyche dir einen Streich.

    Zitat

    Ich muß dazu sagen, dass ich generell ein etwas ängstlicher Mensch bin und im Moment aufgrund von familiären Probleme sehr viel grübele und mir Sorgen mache.

    Kann auch Stressbedingt sein.

    Zitat

    Kann mir da vielleicht jemand was zu sagen?

    Ruhe bewahren :) Aus meiner Sicht brauchst dir nicht wirklich Sorgen machen. Die von dir gemachten Angaben sind ok :)


    Alles Gute

    Danke für deine schnelle und ausführliche Antwort, PAsports!


    Klar meinte ich EKG, nicht EEG. |-o Ist mir auch nach 3 mal probelesen nicht aufgefallen.


    Eigentlich hatte ich immer schon nen relativ hohen Ruhepuls, liegt vielleicht auch daran, dass ich nie so der Typ war, der Ausdauersport gemacht hat. Ich würde total gerne laufen, habs ein paar mal probiert, funktioniert leider nicht für mich. :-(


    Vielleicht probiere ich mal was anderes, wenn der Arzt nach der EKG-Untersuchung sein ok gibt. Hatte früher schon 2 mal ein Belastungs-EKG, das fiel jedesmal nicht so toll aus, laut Arzt eben mehr Sport machen.


    Ich glaube auch fast, dass es entweder an der Schilddrüse liegt ( evtl. auch durch familiäre Vorbelastung?) oder eben am "Trainingsmangel"


    oder teilweise psychisch oder halt PMS oder einfach so.


    Ich denke auch immer, wenn es was ernstes wäre, müsste ich ja die Beschwerden eigentlich bei Belastung haben.


    Ich schau mal, was die Blutuntersuchung ergibt, mache in drei Wochen das EKG und hoffe, dass ich nicht zwischendurch umfalle. ;-)