Mama wird sterben

    Vor 5 wochen waren es nur rückenschmerzen und jetzt plötzlich bauchspeicheldrüsenkrebs mit multiplen lebermetastasen, nicht heilbar.


    das ist alles so unwirklich,sie ist doch erst 58 jahre.


    wir sollten doch noch soviel gemeinsam erleben,sie sollte ihre enkel aufwachsen sehen,aber doch noch nicht sterben.


    sie ist so tapfer und stellt sich dem allen, während ich hier sitze und es mir den brustkorb und die kehle zuschnürt, ich kann kaum atmen,kann den kreislauf der angst kaum durchbrechen, mir gehen so viele dinge durch den kopf.,ich kann das alles gar nicht begreifen,ich bin so unsagbar traurig. :°(

  • 85 Antworten

    das tut mir ganz schrecklich leid... da muss ich mir wieder vor augen halten, dass das schicksal ganz schnell und grausam zuschlagen kann...ich bin auch baujahr 79 und meine ma wird dieses jahr 60... man sollte die zeit, die man miteinander hat, besser nutzen.


    wünsche euch beiden noch viel zeit und auch schöne momente miteinander – und deiner mama alles gute :°(

    Mein Vater ist auch viel zu früh von uns gegangen, auch durch Krebs, es war für die ganze Familie schwer mit der Diagnose klar zu kommen. Aber es ist immer viel zu früh, was ich damit sagen möchte, nutzt die Zeit die euch noch bleib, jetzt ist sie um so Wertvoller.

    Au man, das ist wirklich schlimm... Es tut mir so leid!!!


    Mein Vater ist gestorben als ich 13 war – es war kein Krebs, aber er hatte mehrere Schlaganfälle, hatte ein Lungenemphysem und chronisches Asthma – und ist monatelang immer wieder fast gestorben... dabei ständige Pflege usw, immer wieder Intensivstation... Daher wage ich jetzt mal hier zu schreiben auch wenn es kein Krebs war...


    Das ist ein Schmerz der kaum zu ertragen ist.... und es tut mir sehr, sehr, sehr leid, dass Du das jetzt auch durchmachen musst....


    Ach ja, mein Vater war "schon" 63.... aber auch das ist ja heute noch kein Alter....


    Ich wünsche Dir ganz, ganz viel Kraft!!!

    So blöd es klingt, ich hab mit meiner Mutter vereinbart, dass sie ein Abschiedsvideo macht bevor es soweit ist. Ein fröhliches und beruhigendes, mit den besten Wünschen für die Zukunft usw. Manchen helfen solche Sachen sehr, anderen nicht. Könntest es dir vielleicht überlegen.

    @ spooky:

    lass dich umarmen :°_ @:) :)*


    ich habe meine Mama vor einem Jahr an BSD-Krebs verloren, aber die Diagnose hatte sie da schon über 2 Jahre. Lass Dir eines gesagt sein, der Krebs ist zwar, wenn gestreut nicht heilbar, aber manche leben damit wirklich lange und auch gut. Was soll jetzt gemacht werden, seid ihr bei Spezialisten oder nur normales KH, wie ist sie versichert? Ich frage, weil bei meiner Mama hätte man im normalen KH nichts gemacht außer unsinnigen Chemos, sie hat sich dann einen Spezialisten auf diesem Gebiet gesucht, die Behandlung war sehr menschlich und sie lebte über 2 Jahre hervorragend mit der Krankheit.


    Ich weiß, wie Du dich fühlst, als meine Mama die Diagnose bekam, war sie 57 und es war für mich ein Schlag, ich hatte solche Angst, aber je mehr man sich mit der Situation beschäftigt, um so mehr wächst man hinein. wenn Du fragen hast, kannst du gerne alles fragen, bei dieser Krankheit kenne ich mich gut aus und wir haben viele gute Erfahrungen gemacht.

    @ :)