Meine Ex-Freundin hat Lymphdrüsenkrebs

    Hi,


    ich habe vor ein paar Tagen erfahren dass meine Ex Freundin, meine erste große Liebe mit der ich 3 Jahre zusammen war an einer der schlimmsten Krebsarten erkrankt ist.


    Sie hat es mir nicht selber gesagt weil wir uns nicht im besten Einvernehmen getrennt haben, ein guter gemeinsamer Freund teilte es mir mit.


    Er sagte dass sie wohl abgesehen von den Lymphen auch noch was in der Lunge entdeckt haben und ein Teil entfernt werden muss.


    Ich habe mich nicht getraut sie anzurufen da es schon 4 Jahre her ist und ihr daher einen langen Brief geschrieben. Das ist jetzt 5 Tage her und Sie hat sich immer noch nicht gemeldet :/


    Schrieb ihr vor 2 tagen eine sms dass ich mir Sorgen mache und sie sich bitte melden soll damit ich weiss wie es ihr geht, aber eine Antwort habe ich auch darauf nicht bekommen.


    Es wäre möglich dass sie gerade im Krankenhaus ist und sich deshalb nicht melden kann, ansonsten weiss ich nicht wie ich mich verhalten soll. Da Sie in ein paar tagen geburtstag hat werde ich mich dann nochmal melden und abwarten..


    Was würdet ihr machen?


    Kann mir jmd sagen wie die Chancen stehen? Sie ist 22 Jahre jung


    mfg

  • 3 Antworten

    Hallo!


    Es tut mir leid, dass du dich nun auch mit diesem Scheiß rumschlagen musst, ich weiß was diese Nachricht für ein Schock ist, mein Freund hat vor einem Jahr die Diagnose Lymphdrüsenkrebs bekommen (Morbus Hodgkin 2b). Aber ich muss dich gleich mal etwas aufmuntern: Lymphdrüsenkrebs ist keinesfalls eines der schlimmsten Krebsarten. Im Gegenteil die meisten Lymphome sind super gut zu heilen! Mein Freund hatte einen 18 cm Tumor, jede andere Krebsart hätte er wohl nicht überlebt. Tja, er hatte im Juni seine zweite Nachsorge und alles ist bestens - also: positiv in die Zukunft schauen! Zumindest für Morbus Hodgkin kann ich sagen: Auch im höchsten Stadium sind die Heilungschancen super! Beim Non-Hodgkin (der anderen Lymphomart) gibts mehrer unterschiedliche Untergruppen und die Behandlungsformen unterscheiden sich ziemlich. Da ich mich damit nicht näher beschäftigt habe, kann ich dir da auch nicht mehr sagen. Weißt du denn was sie für eine Lymphomart hat?


    Gute Infos gibts hier:


    http://www.lymphome.de/InfoLymphome/


    http://www.hodgkin-info.de (für Morbus Hodgkin)


    Und extra Foren:


    http://www.krebs-kompass.org/Forum/showboard.php3?id=18


    http://forum.hodgkin-info.de (für Morbus Hodgkin)


    http://www.non-hodgkin.de.am (für Non-Hodgkin)


    Vielleicht hilft dir ja noch einer der Links weiter, falls du dich näher informieren möchtest, für Fragen bzgl. Morbus Hodgkin stehe ich auch gerne zur Verfügung.


    Die persönliche Sache einzuschätzen ist da schon schwerer, da ich deine Ex-Freundin nicht kenne. Ich weiß, dass man anfangs sehr geschockt ist und auch einfach nicht mit allen Leuten reden kann, da man immer wieder die gleichen Dinge erzählen muss, Dinge die man selber noch nicht begriffen hat. Gib ihr ein bisschen Zeit, vielleicht ist sie wirklich gerade im Krankenhaus, oder braucht etwas Ruhe.


    Ich finde es aber super, dass du ihr sofort helfen und beistehen willst und ich weiß das positiver Beistand von Mitmenschen super wichtig ist. Nicht nur zum Reden, weinen, anlehnen, sondern auch zum Ablenken und tolle Dinge machen. Ich glaube ich würde ihr wirklich die paar Tage lassen und mich dann wieder (vielleicht zum Geburtstag) melden.


    Liebe Grüße, alles Gute und wann immer du magst: meld dich!


    Kirsten

    Meine Mama ist vor 4 Jahren an Lymphdrüsenkrebs gestorben!!!Was euch jetzt nicht verunsichern soll, denn nicht jeder Krebs ist so bösartig. Vorallem wenn er früh erkannt wird ist die chance groß wieder ganz gesund zuwerden. Bei meiner Mama kam noch vieles anderes dazu und da hat ihr Herz einfach nicht mehr mitgemacht(mit den ganzen Medikamenten..)

    Aber die besten Heilungschancen.

    Hallo,


    mein Mann hat auch Lympfdrüsenkrebs ( Morbus Hodgkin). Du kannst nicht viel machen, ausser, wenn sie dir noch wichtig ist, das Gefühl geben, dass du für sie da bist. Denn nur aus Mitleid sich melden ist nicht so sinnvoll. Diese Krankheit ist eine der Krebsarten mit den besten Heilungschancen. Wenn sie einen starken Willen und gute Menschen um sich hat, wird sie es schaffen. Ich weiss aus eigener erfahrung mit meinem Mann, dass es eine anstrengende Zeit ist, eine mit vielen hoch und tief's. Aber es lohnt sich zu kämpfen.


    Falina