Aluminium Deo ...Angst

    Hallo,

    ich nutze seit ungefähr 5 Jahren ein Aluminium Deodorant, was ich mir in der apotheke zusammenmischen lasse. Darin enthalten sind 20% aluminium...hatte es anfangs mit 15% probiert, aber das war zu schwach.Schwitze sehr stark und auch schon seit meinem 12. Lebensjahr. ich lese jetzt überall, dass man das deo nicht auf rasierte haut auftragen soll...das habe ich aber vor 5 jahren nicht gewusst und habe es demnach auf den rasierten achseln aufgetragen.. es hat fürchterlich gebrannt, dachte es sei normal, habe es weitere male so gehandhabt. bis ich vor zwei jahren den konsum eingeschränkt habe, weil das schwitzen zurückgegngen ist...

    ich habe total angst, dass durch die male früher zu viel aluminium in meinen körper gelangt ist.

    ich ntuze es ja immer noch, so 3-4x monatlich, aber halt nicht auf rasierter haut.... und trotz des antitranspirants trage ich auch normales aluminium deo aus der drogiere auf....

    ich habe total panik. war schon bei der frauenärztin, die meine brüste abgetastet hat. aber ich mache mir sorgen um langzeitfolgen...aluminium ist ja so umstritten....


    denkt ihr, das ist bedenklich? kann man so einen test machen der den aluminium gehalt im körper misst? kann man seinen körper irgendwie entgiften oder ist das, was ich meinem körper an aluminium zugefügt habe, jetzt gespeichert? ich bin so verzweifelt und habe so angst.

  • 83 Antworten

    Du kannst auch ohne Aluminiumsalze Krebs bekommen. Es steht sicherlich in Verdacht beizutragen, aber nun hast Du es ja bereits genutzt, das ist also nicht mehr zu ändern.


    In Panik geraten kannst Du immer noch falls (!) Du irgendwann Krebs haben solltest. Sich vorher das Leben damit zu vermiesen halt ich nicht für sinnvoll.


    Weißt Du...ich habe früher 16 Jahre lang geraucht. Soll ich jetzt jeden Tag Panik haben, dass ich eventuell Lungenkrebs kriegen könnte? Sollen Menschen jeden Tag Angst haben, dass sie einen Unfall haben könnten?


    Wenn sich die Angst so extrem bei Dir ausdrückt, dann rate auch ich hier diese unverhältnismäßige Panik anzugehen, denn die beeinträchtig momentan offensichtlich Dein Befinden. Und nichts anderes.

    Und da Aluminium auch noch bei Demenz im Gehirn beteiligt sein soll, kriegst du davon sicher irgendwann gar nichts mehr mit....


    Aber nu ma Butta bei die Fische.


    Du kaufst ansonsten nur Demeter Lebensmittel, alle Reinigungsmittel sind auf Biobasis, du hast natürliche Holzmöbel, klar doch, nur gewachst, du trägst nur ökologisch erzeugte Kleidung, benutzt ansonsten auch nur Biokosmetik... Damit die Lebensgefahr gebannt ist?


    Nee?


    Das ganze Leben ist gefährlich und endet mit dem Tod. Aber nicht eine Sekunde vorher.


    Wobei: Aluminiumdeo braucht tatsächlich niemand. JIbbet ja genügend ohne. Kann man sogar selbst herstellen auf Natronbasis.

    Zitat

    Und da Aluminium auch noch bei Demenz im Gehirn beteiligt sein soll, kriegst du davon sicher irgendwann gar nichts mehr mit....



    Geht's noch? Das ist ein so unsensibler Kommentar, egal wie scherzhaft du es meinst. Ironie kann ich gerade am wenigsten gebrauchen. Ich habe Sorge, vertraue mich hier fremden Menschen an und du machst dich hier lustig über mich. Total daneben!

    Ich weiß auch nicht, ob es überhaupt sinnvoll ist, bei diesen Temperaturen das Schwitzen zu unterdrücken - wir haben es nicht umsonst. Arbeitest Du in der Öffentlichkeit? Ich selbst benutze seit Jahren überhaupt keines; momentan hilft mir ein kaltes Fußbad.

  • Dieser Beitrag wurde von Elisada aus folgendem Grund gelöscht: Verstoß gegen die Netiquette ().

    Natürlich ist in Panik verfallen definitiv die falsche Option. Aber bewusst einsetzen sollte man das schon, es gab ja vor Monaten auch einige Eierstockkrebsfälle, die klar mit einem Puder einer Firma in Zusammenhang gebracht wurden. Das landete vor Gericht und waren aber Frauen, die das Produkt 20 jahre lang benutzt hatten, tagtäglich. Also gesund ist es nicht, ich mache es mittlerweile so, dass ich es mit normalem Deo versuche - Und wenn ich weggehe, lange ausser Haus bin, das Alu.

    Wie unreflektiert hier manche doch sind, erschreckend.

    Es geht nicht um die Aluminium Deos aus den Drogerien, sondern um die aus der Apotheke, denen ein Aluminiumgehalt von 20% beigesetzt sind.

    Ich wende mich hier an ein Forum, Unterforum Krebsangst. Und nur, weil es gewisse Menschen gibt, die nicht hinterfragend sind, sondern konsumieren ohne über folgen nachzudenken, gibt es denjenigen noch lange nicht das Recht, über die Angst anderer zu urteilen, die wohl nicht ganz unberechtigt ist - denn das Thema ist faktisch umstritten!