Angst vor Brustkrebs - 21 Jahre alt

    Liebes Forum,


    dass hier ist mein erster Beitrag, eigentlich bin ich eher stille Mitleserin- jetzt brauche ich aber auch mal Rat bzw. beruhigende Worte.:-/


    Ich habe schon seit einigen Wochen einen punktuellen Schmerz in der rechten Brust. Da ich aber absolut keine Arztgängerin bin, habe ich es immer wieder verdrängt. In den letzten zwei Wochen habe ich mich aber irgendwie immer mehr gedanklich damit beschäftigt und meine Brust mal abgetastet. Dabei ist mir aufgefallen, dass meine rechte Brust viel härter ist als die linke und dass an der schmerzenden Stelle ein Knoten bzw eine ziemliche Verhärtung ist. Seit gestern spannt und brennt meine Brust den ganzen Tag über und fühlt sich sehr schwer an. Es ist wirklich unangenehm. Ich weiß nicht ob es daher kommt, dass ich gedanklich so drauf fixiert bin oder vom vielen herum drücken. Ich habe in einer Woche einen Frauenarzttermin und mache mich wahrscheinlich verrückt bis dahin. Sorgen macht mir, dass ich diese Schmerzen schon so lange habe... Wäre ich mal früher hingegangen. Und vom vielen Googeln ist jetzt natürlich vor allem die Angst vorm Brustkrebs dar... Wie sind eure Erfahrungen damit, was waren eure Symptome und haben die sich vielleicht letztendlich als gutartig rausgestellt?


    Vielen Dank!:-)

  • 9 Antworten

    Das klingt absolut nach einer ganz normalen, zyklusbedingten Brustdrüsenschwellung, ebenso dass sich die Brust spannt und schwer anfühlt.

    Ich kann Dir sagen, ich habe Brustkrebs und das ist ganz anders......

    Bekannte mit Brustkrebs waren einfach schmerzlos erkrankt. Das ist ja das Tückische überhaupt bei so ziemlich allen Krebsarten.

    So jung: hormonell bedingt bedingt, eine Mastopathie... Meine letzte Untersuchung ergab, es ist die Schulter, wo es schmerzend bis in die Brust ausstrahlt. Kommt öfter vor, so der Arzt im Mammographiezentrum.


    Und was hindert dich, zum FA zu gehen?

    Dafür aber durch die Ferne ein Forumpublikum zu befragen? Sollen die in die Glaskugel schauen?

    BenitaB.

    Facharzttermin hat sie ja nächste Woche..

    Ich sehs genau so, hormonell bedingt, ganz typisch. Mein Brustkrebs und auch der aller anderen ist, und das ist das Problem, schmerzlos, zumindest so lange, bis er sich - irgendwann mal - durch die Haut frisst aber das dauert....

    Und das Forum solls richten, weils Google nicht kann.

    Vielen Dank! Ich denke nicht, dass es zyklusbedingt ist, da es wie gesagt schon länger besteht- unabhängig vom Zyklus. Zudem habe ich auch zyklusbedingte Brustschmerzen, diese fühlen sich aber anders an. Die Schmerzen jetzt sind in der unteren Brust, sie ziehen zum Teil in die Rippen.

    Ich versuche mich nicht verrückt zu machen- Facharzttermin ist ja nächste Woche. Ich weiß, dass ein Forum mir keine wirklichen Antworten liefern kann und dass es für Brustkrebsbetroffene schwer ist, so "unberechtigte" Sorgen zu hören.


    Ich denke, dass es oft einfach die Suche nach beruhigenden Worten ist- dafür vermutlich ja auch das Thema "Krebsangst".

    Ich verstehe deine Sorgen voll und ganz.

    Und die Angst wird dir nur der Arzt nehmen können.

    Ich kenne bereits 5 Frauen mit Brustkrebs, alle unter 40.

    Der Verlauf war bei allen unterschiedlich, deshalb kann man hier einfach keine Regeln aufstellen was sich nach Krebs anhört und was nicht.

    Versuche ruhig zu bleiben bis zum Termin @:)

    Andrejka schrieb:

    Ich verstehe deine Sorgen voll und ganz.

    Und die Angst wird dir nur der Arzt nehmen können.

    Ich kenne bereits 5 Frauen mit Brustkrebs, alle unter 40.

    Der Verlauf war bei allen unterschiedlich, deshalb kann man hier einfach keine Regeln aufstellen was sich nach Krebs anhört und was nicht.

    Versuche ruhig zu bleiben bis zum Termin @:)

    Genauso ist es. Brustkrebs kann sich leider auf ganz unterschiedliche Weise äußern. Oft schmerzlos- oft aber eben auch nicht. Da hilft wirklich nur der sehr zügige Gang zum Gynäkologen und eine ordentliche Diagnostik.

    Hallo Emily, die Wahrscheinlichkeit, dass es in deinem Alter mit 21 Jahren Brustkrebs ist, ist sehr sehr sehr gering. Außerdem ist Schmerz gerade kein typisches Merkmal für Brustkrebs. Es gibt soviele nichtbösartige Erklärungen für deine Schmerzen an die ein Arzt zuerst denkt, zb eine Entzündung. Mach dich bitte nicht verrückt!!

    mach dich nicht verrückt. Die Wahrscheinlichkeit ist extrem gering. Außerdem sind die meisten Verhärtungen keine Krebszellen. Nach der Mammographie wirst du auch beruhigt sein.