Ich hab keine Ahnung. .. vielleicht sind das nur alles dumme zufälle.


    Ab heute Nacht kommt erstmal meine Beisschiene gegen das Zähneknirschen rein. Vielleicht hilft das ja.


    Morgen Termin beim Hausarzt über den Befund sprechen.


    Ich schreib hier weil das hier mir echte Erleichterung verschafft mit euch zu reden.


    Ich hoffe ihr helft mir weiter bis eine endgültige ich hoffe nicht schlimme diagnose gestellt wird.

    Mitte März. ..


    So seltsam War ich noch nie erkältet. Ich hab nur die schluchschmerzen und jetzt die belegte stimme.


    Wer mir morgen auch gleich ne Überweisung zum orthopäden holen wenn das mein Hausarzt als sinnvoll erachtet.

    Ist doch wurscht, ob er das für sinnvoll erachtet oder nicht. Du kannst zur NOt auch ohne Überweisung zum Orthopäden um die HWS abzuklären. Hättest ja übrigens schon längst machen können.


    GEhst Du eigentlich arbeiten oder bist Du krankgeschrieben? Weil wenn krankgeschrieben, dann kümmer Dich um einen Platz in der Tagesklinik.

    Hab gerade mit meinem Hausarzt den Befund von der Magenspiegelung besprochen.


    Alles unbedenklich. Nur leichte rötung im Magen und am Ausgang zur Speiseröhre. Ist jedoch unbedenklich. Alle Proben waren okay. Keine Verengung der Speiseröhre zu sehen.


    Und was am besten ist: Der Hypopharynx wurde auch begutachtet und war alles in ordnung. Und der Hypopharynx hat mir ja nun sehr sorgen gemacht.


    Nächste Woche geht's noch mal zum HNO und ich soll zum Logopäden und auch mal zum osteopaten.


    Hausarzt hat mir gesagt das er noch viele weitere Untersuchungen machen könnte er das aber für nicht angemessen hält.


    Ich bin schon erleichtert

    Na siehst Du, ist genau so wie wir alle gesagt haben. Geh zum Orthopäden und lass die Halswirbelsäule abklären. Osteopath ist nicht verkehrt, aber erst mit gescheiter Diagnose hingehn und Ostheopath ist sehr teuer. Wird nicht von der KK bezahlt.

    Und dann sagt der TE, nö er war nicht beim Orthopäden und dann schickt ihn der Osteopath unverrichteter Dinge weg, aber die erste Sitzung darf er trotzdem bezahlen.


    Deshalb sag ich ja, erst Orthopäde zur Diagnosestellung und dann erst Osteopath. Aber das ist dem TE ja schon wieder zu umständlich.


    Morrokay ist Deine Tochter inzwischen schon auf der Welt?