Angst vor Lymphom!

    Hallo liebe Leute!


    Ich bin 29, weiblich. Ich habe seit November 2020 eine Schwellung unter dem linken Kiefer bemerkt. Ein MRT wurde von meinem HNO Arzt veranlasst. Es kam heraus, dass ich 2 vergrößerte Lymphknoten habe (Parotis). Ich muss dazu sagen, dass ich 2019-2020 ca. alle 2 Monate eine Mittelohrentzündung/Pilze im linken Ohr hatte. Dann bin ich ein hochallergischer Mensch, hatte zudem im 2. Halbjahr letzten Jahres einen durchgängig 3-4 Monatigen Psoriasis-Schub (früher hatte ich Neurodermitis aber laut Hautärztin kann das im "Alter" umschwenken) mit Schwellung und Verhärtung und Ekzem hinter dem Ohr, genau in der Nähe der jetzt geschwollenen Lymphknoten. Einer tut davon weh, der andere darunter nicht so. Beide sind seit November 2020 nicht gewachsen/angeschwollen. Nur halt die kleine Schwellung hinter dem Ohr ist geblieben. Zum Rheumatologen muss ich nächste Woche, meine Hautärztin meinte es könnte eine Psoriasis Arthritis sein (liegt in der Familie). Ich habe einen CRP Wert von 0,1 (bis 0,5 ist normal) und Leukos, Thrombos, ect. sind alle normal. Wenn ich das so lese, bin ich glaube ich zu ängstlich oder? Kann mir irgendjemand weiterhelfen? Ich habe etwas Gliederschmerzen, keinen Nachtschweiß und keine Gewichtsabnahme. Manchhmal erhöhte Temperatur aber das legt sich. Ich hatte bei Entzündungen als Kind noch nie eine beidseitige Lymphknotenschwellung. Immer einseitig.


    Liebe Grüße

  • 3 Antworten

    Ich habe seit 3 Jahren einen vergrößerten Lymphknoten vorm Ohr.

    Arzt 1 sagte: kommt von den Zähnen

    Zahnarzt sagte kommt vom Ohr

    Ohrenarzt sagte kommt von was anderen- soll zum Allgemeinmediziner

    2. Allgemeinmediziner sagte, kommt vom Zahn

    2. Zahnarzt sagte : kommt definitiv nicht von den Zähnen


    3. Allgemeinmediziner sagte, der Lymphknoten wäre total alt----


    Fakt ist, das der Lymphknoten groß wird, und schmerzt, wenn ich erkältet bin oder in der Nähe einen Pickel habe..... Da ich noch lebe, nehme ich an, es ist nicht so schlimm.....


    beim Rheumatologen war ich auch, der sagte mit Lymphknoten habe er nichts zu tun......


    ich hoffe das beruhigt etwas....

    :D Hi, okay ich musste echt schmunzeln. Ja, das beruhigt mich jetzt sehr! Habe einfach zu viel Angst! Mein HNO-Arzt möchte ihn, falls er in nächster Zeit nicht kleiner wird rausnehmen. Habe ja 2. Daher erstmal einen. Und ich möchte das eigentlich nicht. Mal schauen. LG