Aufhellung im Knie beim Röntgen - Knochenkrebs?

    Hi!


    Komme gerade aus der orthopädischen Praxis und von dort vom Röntgen... naja, und das Ergebnis hat mich nicht so berauscht.


    Hatte immer beim Sport Beschwerden in den Knien unter starker Belastung, und wollte deshalb jetzt mal wissen, ob man das nicht behandeln kann, nachdem sich ein inkompetentes A-Loch vor vier, fünf Jahren schon in mehr als 12 Behandlungsterminen ohne jeden Erfolg darum bemüht hat (der Mensch ist wirklich schrecklich und mittlerweile gottseidank aus dem Geschäft gebracht worden)...


    Na, jedenfalls kam jetzt beim Röntgen laut Doktor eine Aufhellung in der Trochlea zutage. Er meinte, er wüsste die nicht genau einzuordnen, weshalb ich jetzt einen Kernspin-Termin habe.


    Es könne sich unter Umständen um eine Knochenzyste handeln.


    Habe mal ein bisschen gesucht und Knochenzysten sehr oft im Zusammenhang mit Knochenkrebs gesprochen - kann das bei mir (bin 20, männlich, bisher gesund und munter) gelinde gesagt "theoretisch" betrachtet der Fall sein, bei dem, was ich euch bisher mitteilen konnte?


    Wäre über eine Antwort, die mir weiterhilft, sehr dankbar... mache mich gerade ziemlich verrückt deshalb.


    Grüße,


    Woody

  • 3 Antworten

    So eine Zyste kann einfach so entstehen. Mein Vater hatte auch eine, der Grund dafür war eine mechnische Sache im Knie. Per OP wurde die abgestellt, jetzt ist die Zyste weg. Ich denke, Du solltest Dir einen Kniespezialisten suchen.

    Hi Hase...


    Weißt wohl nicht, wie beruhigend so 'ne Antwort ist... :-)


    Die mechanische Sache ist auch bei mir wohl Auslöser für das, was da ist... hoffe ich... und ja, das sind Kniespezialisten.


    Uff... kam mir so unreal vor... dass da auf einmal was ganz böses im Knochen sein könnte :/.


    Danke u. Gruß,


    Woody