Beule hinter Ohr

    Hallo


    Bin 21 Jahre. M


    Mir ist vor kurzem aufgefallen dass ich hinter beiden Ohren eine Beule habe die auch gut auffallen wenn man mich von hinten sieht. Habe jedoch überhaupt keine Schmerzen, auch wenn ich drauftaste.


    Für mich fühlt sichs wie normale Knochen an aber als ich im Internet herumrecherchiert habe kamen Begriffe wie; Mittelohrentzündung, Lymphknotenkrebs ....


    Muss ich bedenken haben?


    Gruss

  • 7 Antworten

    Ich habe auch so eine "Beule" hinter dem Ohr, die man mal richtig doll sehen kann, an anderen Tagen eigentlich gar nicht. Das sind einfach Lymphknoten, die auch mal anschwellen können, wenn du erkältet bist, oder so..


    Mach dir keinen Kopf.

    Mein Freund hat das auch hinter beiden Ohren (schon über Jahre)


    Das sind bei ihm Talgansammlungen. Gehen hin und wieder mal auf wenn er daran herumdrückt (was man nicht tun sollte weil sich das entzünden kann)

    Geh zum Arzt, das kann alles möglich sein. Und wenn es wirklich geschwollene Lymphknoten sind sollte man einfach den Grund dafür kennen. Das kann was völlig harmloses sein (was es in 99% der Fälle auch sein wird), bei mir persönlich war es in dem Fall aber schlicht Toxoplasmose.


    Da du aber offenbar anfällig für "verrückt machen" bist: Muss bei dir nicht sein, ist auch nichts kritisches, lass es einfach abklären.

    Also ich habe schon mein Leben lang solche Beulen. Eine hinter jedem Ohr. Ich denke einfach dass manche Menschen diese einfach haben und absolut kein Grund zur Sorge sind.


    Das dürften Talgansammlungen oder einfach Knorpel sein.