@Kuschelbär

    Könnte man Krebs mit einer Blutprobe diagnostizieren, bräuchte man weder Mammographie noch Ultraschall. Die Blutprobe dient wohl eher der Hormonwertebestimmung.


    Ich hab am Telefon erfahren, daß alle getesten Werte im Normbereich bei mir sind. Die Estrogenwerte fehlen aber noch, irgendwie scheinen die zu pennen. Die Estrogenwerte sind gerade wegen meiner beruflichen Tätigkeit bei mir am wichtigsten.


    Nach dem Gespräch mit dem Werkarzt denke ich aber das es bei mir ducrch den Urlaub kommt.


    Ich war in der Türkei und da gab es sehr viel Hühnchen. Gerade die Türken bombardieren ihr Geflügel wohl ordentlich mit Hormonen damitr die mehr Gewicht bekommen.

    weiß eigendlich jemand was passieren würde wenn man nichts gegen brustkrebs macht?


    Bzw, erst ganz spärt draufkommt?


    Was ist ganz spät?


    Wird mann dann schwach?


    Wie lange überlebt man ohne behandlung?


    USW?


    Schöne Grüße

    Ich glaube, Ihr macht Euch zuviel Sorgen! Wenn Ihr meint, Brustkrebs zu haben, dann lasst Euch untersuchen (z.B. mit Ultraschall), das ist aber bei Männern wirklich sehr selten.


    Ich selbst habe Brustkrebs (bin aber weiblich).

    @ Kuschelbär:

    Brustkrebs streut vor allem in Knochen, Lunge und Leber, später auch ins Gehirn. Obwohl das grundsätzlich auch schon bei kleineren Tumoren passieren kann, steigt die Wahrscheinlichkeit für so etwas natürlich, je länger der Tumor untentdeckt ist und je größer er wird. Verteilt werden Krebszellen über die Lymphbahnen und über das Blut. Deshalb werden die Achsellymphknoten bei BK untersucht und zum Teil entfernt. Ein Befall derselben spricht dafür, dass der Krebs auch in den Rest des Körpers gestreut haben KÖNNTE. Bei den meisten Brustkrebs-Betroffenen ist es bei der Diagnose noch nicht zu einer Bildung von Metastasen gekommen.


    Aber nochmal: Es ist sehr unwahrscheinlich, dass ein Mann Brustkrebs bekommt, einen tastbaren Knoten würde ich untersuchen lassen.


    Grüße


    Kaschu

    Ich bin jetzt 23 und hatte das nie. Dank der Abstinenz von Hormon verseuchtem Geflügel bildet sich mein Problem aber wieder zurück (bilde ich mir zumindest ein). Auf jedenfall bin ich nicht mehr so druckempfindlich.

    @ patti

    Es ist nicht jeder Krebs der gleiche Krebs außer dem Gebärmutterhalskrebs. Das stimmt nicht. Krebs kann sich von völlig verschiedenen Geweben ableiten. Auch ist der Krebs dann ganz anderes charakterisiert.


    Ja, es gibt einige Krebsarten, die durch verschiedene Viren hervorgerufen werden, ua dem Papillomavirus, aber es gibt eben auch gaaaanz viele verschiedene Arten von sozusagen "endogenen" Krebsarten.


    Man findet verschiedene Wachstumsgeschwindigkeiten, wachstumsfaktoren, Metastasierungsneigungen, verschiedene Mutationen usw. Ich kanndarauf nicht näher eingehen, weil ich zu wenig Zeit habe um es entsprechend auszuführen.


    Daraus egeben sich auch andere Behandlungen. ZB kann bei Prostatakarzinom eine medikamentöse Sterilisation das Wachstum des Tumors stark hemmen, selbst wenn der Tumor metastasiert, wirkt dann eine Sterilisation hemmend. Bei anderen Tumoren, zB beim schwarzen Hautkrebs wirkt Sterilisation meine ich nirgends wachstumshemmend usw....

    @Kuschelbär

    Du brauchst Dir keine Sorgen machen. Deine Frage "Ist das ganz sicher Brustkrebs? Und in welchem Stadium?" ist entweder ein Hinweis darauf, dass Du ein Hypochonder bist, oder Du willst uns verarschen. Wenn diese völlig übertriebene Angst, Krankheiten zu haben, bei Dir häufig ist, würde ich mir an deiner Stelle überlegen, mir professionelle Hilfe zu besorgen.


    VG, Ignoramus Maximus

    Hab gestern mal über meine brustwarze gefasst und auch son "kügelchen"gespürt, wusste schon lange das ich das hab und hat shonmal wehgetan und da is auch einmal als ich fest auf die brustwarze drückte eine schwärzliche flüssigkeit ausgetreten...danach nie wieder...


    und gestern kam mir dann aber der plötzliche gedanke !brustkrebs!


    hab heute geguckt und es gab soviele beweise dafür dass es brustkrebs sein könnte...aber nur bei männern, nich bei jungen, jetzt habch dieses forum gefunden bin bissel erleichterter^^...


    abers is echt schrecklich werd am montag wohl zum hautartzt gehn und es untersuchen lassen..und hoffen das es nur gynäkomastie oder so is...weil wenn net dann glaube ich net das ich das so einfach überstehen werde, ich mein es gibt wohl kaum viele jugendliche die sone chemotherapie oder so überstehen? {:( :°(

    sicher gibts die....ich zb


    und ich war 11 als ich meine chemo (wirbelsäulentumor) hatte. wo steht denn das man bei einer chemo stirbt


    nur wenn die krankheit zu fortgeschritten ist, dann nütz in vielen fällen auch die chemo nix mehr


    und du hast wo sixher kein krebs....nach euch zu urteilen müssten ja hier 4 von 5 jungen männern brustkrebs haben


    schwachsinn

    Hallo, ich bin 14 Jahre alt und habe heute eine ca. 1 Cent Münzen große verhärtung unter meiner rechten Brustwarze entdeckt. Manchmal schmerzt sie. Was kann das sein, ich habe angst, dass es Brustkrebs ist, obwohl, dass in meinem Alter sehr unwahrscheinlich ist. Kann mir wer helfen?

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Rede mit denen Eltern darüber und gehe zum Hausarzt und lasse dich untersuchen. Helfen kann dir nur der Arzt. Mit 14 Jahren, kann es mit der Pubertät zusammen hängen.


    Es irren sich viele, auch Männer können Brustkrebs bekommen.


    Gute Besserung

    Hallo,


    Ich bin auch männlich und 15 jahr alt und habe schon längere zeit eine vermutung auf Brustkrebs.


    Das ganze begann so(damals war ich 14), dass ich diese kügelchen unter der Brustwarze hatte und diese auf berührungen mit Schmerzen reagierten. Der Arzt meinte das sei nichts bösartiges und er sagte noch, es kann sein, dass es noch wachsen könnte und gelegentlich auch Flüssigkeiten austreten könnten. Im laufe der Zeit habe ich dann damit begonnen ständig an meinem rechtem kügelchen herum zu drücken (dieses war größer) inzwischen ist das ding 1.5 - 2 cm lang und breit.


    Meine Brustwarze hat eine komische Delle nach außen und wenn mir kalt ist zieht sie sich wieder ein. Es ist jetzt schon länger als ein jahr her, seit meinem letzten Arztbesuch und ich habe keine gesundheitlichen Probleme.


    Ich würde euch soooo dankbar sein wenn ihr mir Rat geben könntet, denn manchmal bringt mich das zum verzweifeln.

    Hi! Ich (M/14) habe vor einigen Tagen auch eine ca. 1 cm grosse, rundlice Verhärtung unter meiner linken Brustwarze entdeckt. Bin jetzt nicht sicher, was ich machem soll, aber ich denke, ein Arztbesuch kann nicht schaden, denn ich kannn den Knoten nicht verschieben und es schmerzt leicht beim Draufdrücken. Hoffe natürlich, dass es nichts Schlimmes ist. %-|???

    Leute, doch bitte nicht unter Krebsangst posten! Ihr mögt vielleicht einen Pickel oder sonst etwas Harmloses haben, aber ganz bestimmt keinen Krebs. Wenn Ihr ängstlich seid, so geht bitte zum Arzt und lasst Euch Euer Problem anschauen. Das hier ist sicher die falsche Adresse. Ein Brustkrebsknoten schmerzt übrigens nicht.