Hallo,


    mach Dir keine Gedanken, auch wenn es schwer fällt.Als ich so ca 13 war bekamm ich eine Wachstumszyste in der rechten Brust..Mein Frauenarzt meinte so was passiert häufig wenn die Brust zu schnell wächst. Die Zyste ging dann auch von allein wieder weg....Trotzdem geh zum Artz den Kontrolle ist immer besser..Alles Gute für dich


    LG Emely

    Leute?


    Oh man :(


    Ich war zwar noch nich beim FA.


    Aber ich hab jez neben dem After noch sonen knubbel entdeckt.


    Der fühlt sich jez noch mehr nach Krebs an.


    Weil der tut garnich weh (acuh nich beim drücken) und lässt sich nich verschieben.


    Is so ca. 1 cm x 1 cm.


    Was kann das sein?

    Du wirst lachen. Das hatte ich auch als kleines Mädel.


    Es war der Beginn meiner wachsenden Brüste. Ich war deswegen beim Arzt und er hat mir erklärt, dass das in diesem Stadium eine Verhärtung ist und die Brust zu wachsen beginnt. Auch auf beiden Seiten....


    Du hast sicherlich kein Brustkrebs mit 13.......Schieb'die bösen Gedanken weg.


    Ich war auch damit beim Hausarzt und NICHT beim Gyn.

    Ich würde auch sagen, dass es die "wachsenden" Brüste sind. Bei mir wars genausp. ;-)


    Ich bin aber neuerdings ein Brustkrebs-Hypochonder. :=o Nie Sorgen gemacht und jetzt, nach 6 Monaten Frauenarzt-Abstinenz und einem Beitrag im TV, hab ich natürlich auch etliche Knubbel entdeckt. Sind sicher die Drüsen, aber Schiss hab ich trotzdem. Am Montag werd ich mal meine Hausärztin aufsuchen. Kann mich mal jemand beruhigen? ;-D

    Diese "Platten" die du spürst, sind dein Milchdrüsengewebe. Als ich ein junges Mädchen war, hab ich mich auch erschrocken, als da plötzlich sowas "Hartes" zu spüren war. Das ist völlig normal und hat mit 100%iger Sicherheit nix mit Brustkrebs zu tun.

    Jaja, ne, ich hab mich nur gewundert, dass weiterhin geschrieben wurde, dass es mit dem Brustwachstum zu tun hat, obwohl Du den After erwähnt hast.


    Dabei handelt es sich vermutlich um Hämorrhoiden...ansonsten frag halt einfach mal deinen Hausarzt ;-)

    Wie fühlt sich denn ein Knoten überhaupt an? Ich habe (bin Mini-Hypochonder), nachdem immer mehr berühmte Menschen Brustkrebs bekommen, auch einen Knubbel in meiner Brust bemerkt. Links, ziemlich weit unten, sehr klein, oval?! und verschiebbar (und ziemlich weich). Irgendwie fühlt es sich wie ein Mini-Lymphknoten an. Gleich daneben ist noch so einer, nur noch kleiner. In der anderen Brust spüre ich kaum was, aber die war schon immer kleiner uns kompakter. Hab Körbchengröße A.


    Nen FA-Termin hab ich erst im August und meine Hausärztin meinte, dass sie nichts spürt. Aber manchmal verschwindet der "Knoten" auch und man spürt ihn wirklich nicht. Ich hab irgendwie das Gefühl, dass das nur ein teil einer Drüse ist, aber als Hypochonder hab ich halt Angst. %-|

    Zitat

    Ein Knoten ist erst ab einem Durchmesser von ca. 2cm tastbar. Er fühlt sich fest, unregelmäßig begrenzt an und lässt sich nicht verschieben. Ein Krebsknoten schmerzt in der Regel nicht.

    auszug aus dem i net

    Oh Gott, vielen Dank. Sowas wie das erste Zitat habe ich gesucht, aber nicht gefunden. Ich weiß ja, dass ich keinen Krebsknoten habe und es nur ein Hypochonder-Problem ist und ich weiß, dass ich theoretisch doch alles haben könnte oder nichts. Aber ich brauch dann einfach von irgendwo Bestätigung..:=o Ein unglaublicher Stein fällt mir vom Herzen. ;-D


    Ich würde dir nen Sekt ausgeben, wenn ich könnte. ;-D