Dicker Knoten am Hals

    Hallo, ich habe seit einiger Zeit nur auf einer Seite einen harten vergrößerten Knoten am Hals. Ich weiß nicht, ob das die eine vergrößerte Mandel ist oder so? Ich bin zur Zeit nicht krank und habe gelegentlich Ziehen bis zum Ohr, aber meist in Stress-Situationen. Weiß jemand, was das ist? Habe totale Angst vor Krebs!

  • 13 Antworten

    Ich hab auch schon wieder Angst. Wahrscheinlich mache ich bald jede Krebsart durch. Hab schon ewig nen vergrößerten Lymphknoten am Hals. Zumindest so groß, dass ich ihn spüren kann. Er ist auf jeden Fall nicht größer als 1cm. Eher ziemlich klein, man sieht ihn nicht. Aber er ist ziemlich fest. Meine Ärztin hat ihn nicht weiter angeschaut und meinte, dass die manchmal ein bisschen vergrößert und hart bleiben, wenn man so oft eine Angina, Halsweh und Husten etc. hatte wie ich. Jetzt entdeckte ich aber auch noch einen Mini-Lymphknoten unter der linken Achsel, ca. 0,5mm und auch recht hart. Eigentlich kein Grund zur Sorge, oder? Meine Ärztin hat ihn gar nicht ertastet. :=o


    Jetzt habe ich aber schon seit einer Woche unerklärlichen Reizhusten. Bin nicht krank, nur der und der kommt vor allem dann, wenn ich mich anstrenge. Natürlich lese ich gleich im Internet etwas von wegen Symptom bei Hodgkin. >:(


    Nachtschweiß, Fieber oder ähnliches habe ich nicht. Will mich jemand beruhigen? :°_

    öhm , bei mir sind auch sämtliche lymphknoten geschwollen.


    mindestens seit 3 monaten, vielleicht auch seit jahren.


    wie man gerade sieht lebe ich noch , bin jetzt aber auch beunruhigt nachdem ich gegoogelt habe >.<


    ist nicht schwierig sachen über lymphknotenkrebs bzw hodgin zu finden, leider.


    zumindest für den fall dass es nix schlimmes ist.


    aber da wir beide nicht wissen obs bösartig ist sollten wir lieber zum artzt gehen anstatt sich weiter im internet rumzutreiben und versuchen eigene diagnosen zu stellen.


    man kann hier nur vermutungen anstellen , wenn man ne handfeste diagnose will geht man zum artzt...


    und ob es dich wirklich beruhigt wenn hier 10 leute irgendwas von "entzündung , nur so , infekt..." schreiben weiss ich nicht...


    eigentlich sollten wir uns beide nicht hier rumtreiben wie ich finde...

    Klingt schon nach Lymphknoten, ankna. Keine Panik. Das kann auch so mal anschwellen, mir sind dieses Jahr die Lymphknoten in den Achseln angeschwollen und war echt erstaunt woher das denn jetzt plötzlich kommt.


    Guck mal hier auf dem Bild, da siehst du die alle eingezeichnet, allerdings immer nur auf einer Seite ;-)


    Lymphknoten


    Und, passts? ;-)

    so meine lieben, ich hatte eine art an sd-krebs


    also mal ganz ruhig!;-)


    wenn man einen knoten am hals hat muss das nicht gleich krebs sein!


    es kann ein warmer oder kalter knoten sein,was noch nix heisst!


    wie meine vorredner auch schon mit den lymphen erwähnten.


    aber das sollte wenn einfach mal einarzt mit einem check abklären!


    immer mal ganz ruhig!:)*

    Hm, ich weiß nicht, ob das alle machen. Sie gehören ja zum Immunsystem, vielleicht sind dann bei ner chronischen Krankheit alle in "Betrieb"? Habe eben selbst mal bisschen gegoogelt, da stand irgendwo, dass sie an der Leiste zB ziemlich leicht & oft anschwellen und keine sooo große Aussagekraft haben, und wenn der Herd der Krankheit am Hals sitzt kann ich mir auch vorstellen dass eben alle im Kopfbereich anschwellen... Sind aber nur Spekulationen. Und da stand irgendwo, dass dauerhaft geschwollene Lymphknoten auf ne chronische Krankheit hinweisen können.


    Aber ich hätte schon mal direkt drauf aufgesprochen, ob der Doc da ne Ahnung hat.

    hmja , das habe ich eben nicht gemacht sondern bin wegen schwellungen im rachen hingegangen...


    ich glaube ich sollte erstmal die mandelentzündung mit dem zeug in den griff kriegen was mir verschrieben wurde (oder doch gegen rachenentzündung) und dann gucken was die knoten machen.


    wenns nicht weggeht sollte ich schon direkt wegen den lymphknoten zum artzt gehen da haste recht...


    oder soll ich vielleicht doch wie ein hypochonder freak zum 8. mal in nem halben jahr wieder nen artzt aufsuchen so bald es geht o.O....kann ja abwarten nech?....

    Hallo Ihr Lieben , Ich kann Euch ja auch schoken .Bei mir waren die Entzündungswerte nicht OK.Und Eisenmangel.Keine angeschwollen Lymphknoten.Ich habe nichts gesehen oder ertastet und der Arzt auch nicht.Ich vermutete das es Krebs ist beruhigte mich aber das es wohl die schwere körperliche Arbeit ist.Der Arzt hat mich auf alles andere behandelt aber Krebs ich sollte mich nicht verückt machen . Was soll ich sagen es ist Krebs gewesen und es ist trotz Chemo immer noch da.Ach ja wenn es eine Entzündung ist hilft Antibiotika aber wehe es ist Krebs dann ist Antibiotika wie ich gelesen habe garnicht gut ohne gleichzeitige Chemo.Aber das weiß ich nicht genau.Last Euch auf Eure Schmerzen behandeln und wenn es nicht wech geht ich habe 6 Monate warten müssen auf die Diagnose und Lebe immer noch.Liebe Grüße