Druck im Kehlkopf und Reizhusten.

    Es ist für mich schon wie ein schlechter Zufall: Seit Wochen habe ich mir den 19.08 als Rauchstoppdatum gesetzt und jetzt habe ich auf einmal furchtbare Krebsangst. Ich bin 19, habe 5 Jahre geraucht und ich habe seit kurzem ein paar Plagen. Dienstag Abend hatte ich ein paar Atemprobleme, am Mittwoch ging es los: Druck im Hals, manchmal im Kehlkopf, leichte Atembeschwerden, Heiserkeit, Halsweh und Reizhusten. So manches Symptom hat schon nachgelassen(Heiserkeit, Atembeschwerden, Druck im Hals schon besser geworden), aber woran kann das liegen? Ich habe beim Temperaturwechsel von warm auf kalt nur mit Überzug geschlafen und bin zwei Nächte mehrfach aufgewacht, weil mir kalt war. Man kann es schon darauf zurückführen, aber da läuft einem doch eher die Nase und letzten Freitag hatte ich diese Symptome auch für ein paar Stunden, am selben Abend war mir ziemlich übel und das ganze Wochenende, den besagten Freitag mit einbezogen, hatte ich beim Aufstoßen ein Sodbrennengefühl im Hals. Können das Anzeichen für Lungen- oder Kehlkopfkrebs sein? Ich hatte nämlich auch Raucherhusten, wobei der Husten an sich schon stark abgenommen hat und das nach dem Rauchstopp normal sein soll. Wie gesagt, der Druck im Hals hat nachgelassen, auch die Halsschmerzen sind fast ganz weg, aber über dem Kehlkopf ist noch ein eher unangenehmer Druck. KREBS????!!!!?(Angst) :-|

  • 2 Antworten