Hallo Ihr Lieben


    ich melde mich nach längerer Internetabszinenz wieder! Meine Symptome was den Arm und das Bein betreffen sind recht schnell vorüber gegangen! Meinem Rücken geht es auch viel viel besser!


    Leider konnte ich das googlen nicht ganz lassen, von Frauen die innerhalb von 6 Monate PAP V hatten oder von Mittzwanzigern die Eierstockkrebs haben. Ich weiß auch nicht, meine Gedanken kreisen seit heute nur noch darum, morgen ist der FA Termin. Ich habe schreckliche Angst, eiskalte Hände. Ich kann nur noch dran denken, dass mir morgen vielleicht Krebs diagnostiziert wird. Es zieht einfach überall im Unterleib und drückt. %:|

    Ich google nicht mehr, nur hab ich einfach das Gefühl, dass morgen was ganz böses rauskommt. Schließlich hätte ich schon vor einem halben Jahr hingehen sollen (wegen der Pille). In dem Jahr kann sich der Eierstocktumor gebildet haben

    Würde ich mir deine Gedanken machen hätte ich auch Ziehen im Unterleib.


    Sieh es mal so: selbst wenn du Krebs hättest (und die Wahrscheinlichkeit ist jetzt eher bei "nein"), am Umstand würde das nichts ändern. Ob diagnostiziert oder nicht, scheiß egal. Nur dass man bei diagnostiziert was dagegen tun könnte.


    Geh ins Bett... 8 Stunden vor dem Aufstehen KEIN Internet. Kein Smartphone. Wenn Handy=Wecker dann Flugmodus an und ja nicht ändern. Sonst komm ich vorbei und das wäre nicht schön!!

    Danke ihr Lieben für eure Antworten. Habe gestern nicht mehr gegooglt sondern ein Buch gelesen. Nun fahre ich arbeiten. Habe ein totales Stechen im Eierstock und Ziehen im Bein. Und hab natürlich schlimme Angst. Irgendwie rechne ich fest mit einer Krebsdiagnose. Habe Pco seit Jahren, das kann auch vielleicht zu Eierstock krebs führen.

    Langsam kriege ich echt panik da mir seit wochen auf der gleichen seite auch die lws wehtut. jetzt denke ich andauernd dass es ein Myom ist bzw. tumor. ich meine einbilden aus Angst kann ich mir nicht vorstellen und rücken schmerzen können doch nicht so nach vorne ziehen

    Ich habe ein Myom seit weiss der Geier wievielen Jahren. Keine Panik... die sind in der Regel harmlos und tun auch nicht weh.


    Aus Erfahrung kann ich Dir sagen, dass Du Rückenschmerzen vorne, hinten, oben und unten spüren kannst.


    Aber warum hörst Du nicht auf Dir dauernd was neues einzureden? Du hast keinen Tumor und ein Myom haben so viele Frauen.....

    Ich weiß es nicht.Ich habe ei fach so Angst und die Beschwerden seit einem Monat. Dachte erst dass sie con der unbewussten Angst vorm Termin hervorgerufen werden aber kann ea mir nicht vorstellen eigentlich. Dieser ständig Druck im Schamdreieck, das Ziepen hier und da. warum spüre ich meinen Körper?

    Zitat

    warum spüre ich meinen Körper?

    Wäre nicht gut, wenn Du ihn nicht spüren würdest. Da mal ein Ziehen oder da mal ein blauer Fleck ist normal. Du bist keine Maschine. Und je mehr man sich Krankheiten einredet umso mehr Stress hat der Körper und reagiert auch durchaus drauf.

    Jeder, der sich so sehr auf seinen Körper konzentriert wie du es tust, wird hier und da mal ein Zwicken, eine Missempfindung spüren. Problematisch wird es nur, wenn man in versucht, in jede Empfindung etwas hineinzuinterpretieren.


    Nochmal zu den Zwischenblutungen. Das ist höchstwahrscheinlich ein hormonelles Problem. Das kann durch die Pille ausgelöst werden, kommt aber auch bei normalen Zyklen vor. Ist zwar nervig aber nicht schädlich.

    Ohje, du tust mir leid. Ehrlich. Ich weiß selber, wie das ist, wenn einem ein Stück Lebensqualität genommen werden kann, durch psychische Probleme.


    Ich leide an Emetophobie und mir ist jeden Tag übel, abends esse ich kaum. Und ich habe immer gedacht, dass ich ein Magengeschwür o. ä. habe. NEIN. Es war psychisch! Du glaubst gar nicht, wozu die Psyche in der Lage ist.


    Ich will übrigens aus dem Teufelskreis ausbrechen und mache nun eine Therapie.


    Wenn du Beschwerden hast, hör aufzu googlen, sondern geh zum Arzt. Dann hast du Klarheit und kannst auch wieder ein Stück weit durchatmen. Ansonsten würde ich dir ebenfalls eine Psychotherapie nahe legen.


    Alles Gute für dich! @:)

    Ich bin echt durcheinander. Einerseits bin ich sicher einen Tumor zu haben (Eierstock/Gebärmutter).Andererseits bin ich jung und hatte die Beschwerden vor einem Monat nicht. Ich frage mich auch irgendwie wie ich auf eine mögliche Diagnose reagieren würde, wie mein Leben weitergeht. Ixh spüre einfach nur angst :°( :°(

    Ich werde mir Hilfe suchen. Aber erst der Termin.Mir ist ganz schlecht. Dieses Zwicken, dazu PCO und dass ich ein Jahr nicht da war machen mir die Sorgen Außerdem ist mein rechtes Bein dicker als das linke

    Zitat

    morgen ist der FA Termin.

    Und was hat Dein FA gesagt?


    Dass ein Bein etwas dicker als das andere ist, kommt sehr oft vor. Gibt halt häufig eine dominantere Körperhälfte.

    Zitat

    Ich werde mir Hilfe suchen

    Nicht gerade solche Sachen vor Dir her schieben. Die Wartelisten der Psychotherapeuten sind oft sehr lang und somit solltest Du jetzt damit anfangen, die Therapeuten abzutelefonieren um schonmal einen Termin für ein Erstgespräch zu vereinbaren.