Habe ich Darmkrebs?

    Hallo!


    Ich habe zurzeit starke Angst Darmkrebs zu haben. Ich bin Hypochonder seit 2008 und nehme seit dem Citalplex. Gestern hatte ich noch angst vor Herzstillstand. Nun aber seit vorhin, habe ich keinen normalen Stuhlgang mehr. (Habe einen grossen Salat gegessen, zur Info) Jedes Mal habe ich das Gefühl ich hätte Durchfall und muss schnell aufs WC. Aber dann kommt nur ganz wenig Wasser raus, und es riecht sehr unangenehm. Und sonst kommt nichts, beim Drücken nur Blähungen. Ich habe so Angst. Was ist das??


    Vielen Dank

  • 28 Antworten

    niemand online? Habe auch gelesen das müdigkeit erstes anzeichen für darmkrebs ist.. habe ich auch!! uund leichte bauchschmerzen.. was soll ich tun? ich war erst letztes jahr (max. 1.5 jahre) beim doc, und dort wurde nichts gesehen im blutbild, es wurde sogar einen tumormarker entnommen, der war nicht erhöht.. brauch hilfe..

    Ich bin heute morgen um 6 ins bett gekommen, dann um 13:00 verwacht durch meinen Wecker, und dann wieder eingeschlafen bis um 3.. bin aber nun seit fast 4-5 tagen immer erst nach 4 uhr morgens ins bett gekommen. hat das einen einfluss? was ist mit dem stuhlgang? das ist doch sehr komisch.. ich hatte das zwar schonmal, aber da kam mehr wasser.. hab mega angst. oder alles nur einbildung?

    Hey Felix,


    wie wäre es denn, wenn du dich deinem Arzt anvertraust und er dich untersucht? Somit hättest du Klarheit und müsstest dir nicht die verrücktesten Gedanken und Vorstellungen zusammen reimen :)z .

    @ felix-ch1:

    Ja, natürlich zum Arzt. Wir können nicht aus der Ferne in deinen Körper herein gucken, aber dein Lebenswandel momentan führt bestimmt dazu, dass dein Darm und dein Körper vollkommen aus dem Takt ist.

    Ja aber wie soll ich hier zum Arzt gehen? Im Ausland? Das kostet doch ne menge geld.. und ja ich war schon so oft beim doc wegen verdacht auf solche dinge.. erst vor 4 wochen war ich beim doc um meine schilddrüsenwerte zu kontrollieren.. :(


    ich habe einfach mega angst, habe genau das gelesen bei darmkrebs, extreme müdigkeit die ich habe, übelriechender stuhlgang nur wasser und blähungen.. ich hab so angst, mein bauch blubbert und brennt förmlich jetzt..

    In Rotterdam, in der Niederlande bis kommenden Dienstag.. Ja gestern hatte ich noch grosse Angst vor Herzinfarkt und Herztod, und seit ich das heute mit dem Stuhlgang hatte nach dem Abendessen habe ich nun Angst dass ich Darmkrebs habe.. die herzangst hat jetzt grad im moment keine wirkung.. aber der übelriechende stuhlgang.. es ist nicht mal stuhlgang, es kommt nur ein klein wenig wasser und dann nur blähungen.. das macht mir einfach riesen angst, dass hatte ich noch nie.. (ich bin 22)

    Selbstverständlich, bin aktiv auf Jobsuche, aber bisher hatte ich noch kein Glück.. Aber eben, im Augenblick habe ich so undendlich angst das zu haben... meine schwester sagte mir ich habe nichts, das ist einbildung, wie oft hatte ich das schon, und es war nichts.. etc.

    Das ändert natürlich alles sehr. Ich denke, du hast eine Angsterkrankung oder Wahnvorstellungen etc. Herztod etc, Darmkrebs etc. Ich glaube auch, dass du dir den Arztbesuch sparen kannst, da du ja ohnehin ständig "grundlos" dort bist. Ich schätze, du hast deinem Körper mit deiner Herztodangst so viel Stress zugemutet und dich da so rein gesteigert, dass es dir im wahrsten Sinne des Wortes den Magen umgedreht hat. Vor meiner Führerscheinprüfung hatte ich auch heftigen Durchfall und mein Magen hat sich vollkommen umgedreht. Meine Schwester hat das auch oft, wenn sie vor etwas Angst hat und sehr aufgebracht ist.


    Mein Tip an dich: Ignorier jetzt mal deinen Körper so gut es geht und lenk dich ab-am besten mindestens acht Stunden am Tag, so wie du es auch tun würdest, wenn du einen ausgefüllten Arbeitstag hast. Es ist so, dann hast du nicht mehr soviel Zeit dich da reinzusteigern. Geh z. B. zu einer Suppenküche und frag, ob du da ehrenamtlich aushelfen kannst etc. Des weiteren natürlich weiterhin um einen Job bemühen. Einen Termin beim Psychologen würde ich auf jeden Fall mal machen, der hört dir zu, nimmt dich ernst, versucht dir zu helfen aus diesem Teufelskreis der Angst und des Hereinsteigerns herauszukommen.


    Noch was: Selbst, wenn du Darmkrebs hast oder einen Herzinfarkt bekommen solltest...daran kannst du auch durch deine Angst- und Panikattacken nichts ändern. Dann ist es so und du musst dir dann helfen lassen, wenn es so sein sollte. Es nützt nichts vorher rumzujammern und in Panik auszubrechen, sonst bekommst du womöglich wirklich irgendwann einen Herzinfarkt durch den Stress. Als ich die Funktion von meinem rechten Arm verloren hatte oder damals Hautkrebs bei mir diagnostiziert wurde bin ich auch nicht durchgedreht...ich hatte Angst, richtig tiefe, auffressende Angst, was aus mir wird, ob ich wieder ganz gesund werde. Ich hab die Angst alleine nicht bewältigen können und bin dann in Kur gegangen-denn nichts ist so schädlich für einen angeschlagenen Körper wie eine kaputte Seele. So und nun: Die Melanome sind alle entfernt, der Krebs hat nicht gestreut....mein Arm hingegen wird nie wieder richtig funktionieren und vor sechs Monaten hab ich ein Baby bekommen und versuch mein Leben so gut es geht einigermaßen glücklich zu leben. Es wird nie mehr wie es war und ich häng oft noch in der Vergangenheit rum und bild mir ein, dass irgendwann mal alles wieder so ist wie es war. Aber weißt du was: Das wird nicht der Fall sein und ich muss mit meiner Einschränkung und desn Schmerzen leben und so ist das eben. Das Leben ist kein Zuckerschlecken. Also reiß dich zusammen und pack mal was an, du bist scheinbar körperlich gesund und machst dich durch deine Seele auch da krank. Lass dir helfen, denn dir kann man noch helfen. Andere wären froh darüber....

    War jetzt wieder auf dem Wc, und da kam nichts, ausser lauter Windabgang, und ganz wenig Flüssigkeit. wie als wär alles verschlossen. was ist das? und wenn dann abwische riecht es wiederlich.. das ist doch nicht normal.. und seitner stunde habe ich krämpfe im bauch, mit lautem blubbern.. ich weiss nicht was ich machen soll.. :(

    @ felix-ch1,

    sorry Du bist zu jung für Darmkrebs. Die Kassen zahlen die Darmkrebsvorsorge ab 55 Jahren, die Ärzte sagen, dass man schon ab 50 Jahren zur Darmkrebsvorsorge soll. Hat man die Untersichung ohne besonderen Befund überstanden, dann soll man spätestens nach 10 Jahren eine erneute Untersuchung machen lassen. D.h. der Darmkrebs ist ein sehr langsam wachsender Krebs. Wenn mann mal davon ausgeht, dass der Darmkrebs 10 Jahre braucht um gefährlich werden zu können, dann hätte bei dir der Krebs im zarten Alter von 12 Jahren begonnen sein Werk zu tun. Unwahrscheinlich oder?


    Du hast vermutlich ein ganz normale Durchfallerkrankung.


    LG

    Danke dir! Das hat natürlich was.. Meine Schwester sagte mir jetzt auch das ist nichts, nur Einbildung.. Ich war ja immer wieder beim Doc weil ich dachte ich hätte Darmkrebs, oder Bauchspeicheldrüsenkrebs. Vor 1.5 – 2 Jahren wurde mir sogar ein Tumormarker genommen vom Blut, Carcinoembryonales Antigen (CEA) und der war nicht erhöht, ganz normal. Der Doc meint ich habe Reizdarm, da ich immer Probleme hatte.. Der Darm scheint aber nach wie vor nicht mein Freund zu sein.. Kann ich mich nun beruhigen?Wenn der Krebs so lange braucht.. Mein Stuhlgang ist nach wie vor der gleiche, nur Windgang und ganz wenig Wasser.. Ich krieg noch die Krise! Mit Müdigkeit und Bauchkrämpfen.. Hoffe so sehr nichts zu haben :°(