Habe ich Lungenkrebs?

    Hallo Leute!

    Ich weiß, die bessere Variante wäre zum Arzt zu gehen und da bin ich auch schon angemeldet.

    Allerdings ist mein termin erst am 25.02.


    Ich habe seit über einer Woche ein brennen in der Brust.

    Mal mehr, mal weniger.

    Ich bin generel ein Mensch der Angst vor Krankenheiten hat aber das macht mich nun schon ziemlich fertig.


    Ich bin 31 Jahre alt, männlich und seit 15 Jahren Raucher.

    Ich hatte im Oktober 2020 Corona und da hatte ich das selbe Gefühl, allerdings kam da noch dazu, dass ich schlecht atmen konnte.


    Ich habe keinen blutigen Auswurf, ich huste nicht vermehrt, ich habe nicht an Gewicht abgenommen, ich bekomme auch nicht schlechter Luft als sonst(auch nicht wenn ich Treppen steige).


    Was habe ich also dann?

    Es macht mich schon ziemlich fertig und vielleicht hat ja jemand hier die selben Symptome...


    Danke auf alle Fälle schon mal für eure Aufmerksamkeit!

  • 2 Antworten

    Du wirst wohl den Termin abwarten müssen. Krebs ist aber echt unwahrscheinlich.

    Wobei ich mich auch frage, warum du rauchst, wenn du solche Angst vor Krebs hast.

    Ich denke eher an eine Langzeitfolge von Covid.

    GreenVelvet schrieb:

    Krebs ist aber echt unwahrscheinlich.

    Denke ich auch, in diesem jungen Alter.


    Vielleicht eine Ösophagitis? Oder, wie GreenVelvet schrieb, irgendeine Folge der Corona-Infektion.


    Bei der Kombination "Winter + Raucher + (zurückliegender) Virusinfekt" denke ich übrigens, quasi automatisch, an einen deutlichen Vitamin-D-Mangel. Es schadet nichts, den Vitamin-D-Spiegel im Blut bestimmen zu lassen. (Ärzte machen das nicht unbedingt automatisch, entweder wird es für nicht so wichtig gehalten oder es liegt auch einfach daran, daß die gesetzl. Kassen diesen Test oft nicht bezahlen.)