Heilungschancen Kehlkopfkrebs?

    Hallo,


    nach einer Woche Zittern haben wir gestern den Biopsiebefund von meinem Vater bekommen, leider ist das Geschwulst bösartig, wie sich jetzt herausgestellt. Die gute Nachricht ist, dass er sich noch in einem Frühstadium befindet.


    Hat jemand vielleicht bereits Erfahrung mit dieser Krebserkrankung? Oder kennt jemand vielleicht gute Internetseiten, wo ich ein wenig nachlesen könnte. ???


    Ich bin mom. etwas durch den Wind und finde mich im Internetdschungel nicht so ganz zurecht bei diesem Thema. :-/


    Dankeschön! lg Lena

  • 29 Antworten

    Hallo


    Das mit deinem Vatewr tut mir leid


    Schau mal im google unter Kehlkopfkrebs. Da habe ich auch schon darüber gelesen. Und was ich weis sind bei dieser krebsart gute heilungsschancen da. Aber lies zur sicherheit selber nach. Alles gute und ganz viel kraft für euch. LG

    Dankeschön für deine Antwort und deine Aufmunterung. Ich hab mich mittlerweile auch schon einigermaßen durchgeforstet, ein paar interessante Seiten gefunden, die ein bisschen weiterhelfen.


    Ich versuch auch positiv zu denken, aber derzeit überwiegt einfach die Angst. :°( Ich mag das noch gar nicht wahrhaben und ich fühl mich so hilflos. Nächste Woche hat er einen Termin im Krankenhaus, da werden wir dann hoffentlich mehr wissen, wie es weitergeht, wie die Behandlung aussieht. :-/ Dieses Warten macht mich noch wahnsinnig. :-(

    Die Heilungsmöglichkeiten hängt natürlich zum einen von der Krebsart a. Zm anderen spielt aber auch eine große Rolle, in welchem Stadium sich die Krankheit befindet. Dafür gibt es eine Klassifikation TNM, die etwas dazu aussagen kann.


    T gibt an, wie groß der Tumor ist


    N ob Lymphknoten befallen sind


    M ob sich schon Metastasen gebildet haben


    Klar, im Internet liest man viel. Aber jeder Krebs ist anders...


    Ich kann Dir nachfühlen wie es Dir geht. Ich habe meinen Vater durch Krebs verloren (sein Vater starb auch schon an Krebs) und nun hat meine Mutter auch noch Krebs.


    Versuch soviel wie möglich Informationen von den Ärzten zu bekommen...dann mach auch eine Recherche im Internet mehr Sinn....:°_

    Dankeschön für die Erklärung, Schildkröte! @:)


    Ich werde jetzt mal den Arzttermin am Do abwarten und dann hoffentlich wirklich genaueres wissen. So wie ich es bisher verstanden hab, gibt es keine Metastasen und die Lymphknoten sind auch nicht befallen. Aber ich werd das demnächst noch mit meinen Eltern besprechen.


    Metastasen sind mir ja soweit klar, aber an den Befall von Lymphknoten hab ich noch gar nicht gedacht. Mir haben sie nur gesagt, dass er sich in einem Frühstadium befindet und daher sehr gute Heilungschancen hätte. :-/


    irgendwie mag ich das alles nicht wahrhaben. :(v sch*** krankheit.


    schildkröte, ich wünsch dir und deiner mutter natürlich auch alles, alles gute! :)*

    übernächste woche ist op-termin, dann wird die geschwulst entfernt, ebenso zwei verdächtige lymphknoten.


    metastasen wurden bis dato nicht entdeckt, gott sei dank. die ärzte bezeichnen die heilungschancen als sehr gut, und daran will ich jetzt ganz fest glauben!


    die stimme wird wohl dauerhaft geschädigt bleiben, aber damit werden wir schon zurecht kommen. *hoff* :)^

    Das stimmt.


    Die Krankheit ist bei ihm schon länger her, er kann auch gut reden.


    Ich glaube ganz fest, wenn die Krankheit früh erkannt wird, dass die Chancen gut stehen :)^


    Die Medizin kann gerade da heute wahnsinnig viel.


    Ich wünsche euch ganz viel Kraft und Mut, den Weg gemeinsam zu gehen und euch zu stützen!

    Mein Arbeitkollege hatte auch Kehlkopfkrebs und dem geht es heute wieder blendend!


    Der arbeitet wieder ganz normal in einem doch ziemlich schweeren Job (LKW Mechaniker)


    Glaube mir! Bei deinem Dad wird alles wieder gut

    Meine Nervosität steigt von Tag zu Tag, am Dienstag ist es endlich so weit, und er wird operiert. Ich möchte meine Beiträge auch ein bisschen korrigieren - wie ich mittlerweile erfahren habe, liegt die Geschwulst nicht direkt am Kehlkopf sondern auf den Stimmbändern. Ob das nun gut oder schlecht ist? :-/ ich denke gut. Nach der Operation werden wir wohl weiter sehen. Dann wird auch entschieden, ob eine weitere Therapie erforderlich ist.


    Ich wünsch mir einfach nichts mehr, als das alles wieder gut wird. Er wird diesen sch*** Krebs besiegen, ich glaub daran! :)^


    Vielen lieben Dank für die aufmunternden Worte! @:) Das tut schon gut! :)*

    Ich bin sooo froh, mein Papa alles gut überstanden! Vor der OP wurden nun nochmals die beiden verdächtigen Lymphknoten untersucht und haben sich als harmlos rausgestellt. Somit mussten sie nicht entfernt werden und die Geschwulst an den Stimmbändern konnte durch einen Eingriff über den Mund und nicht wie eigentlich gedacht durch das Aufschneiden des Halses, entfernt werden. Er hat alles ganz toll überstanden und durfte bereits heute wieder nach Hause!!! Endlich, endlich eine schöne Überraschung - ein ganz besonderer Osterhase. :-D


    Vielen lieben Dank auch an euch, für eure aufmunternden Worte! @:)

    Ein kleiner Dämpfer... :-/


    Sie konnte bei der Op leider nur 2/3 der Geschwulst entfernen - nun muss doch noch ein Eingriff folgen, bei dem der Hals aufgeschnitten wird. OP Termin übernächste Woche. :-|


    Wohl ein bisschen zu früh gefreut. Und wieder warten-warten-warten... Das nervt alles so sehr!!! :°(

    Ich weiß ja. Aber das sagt sich alles so leicht, irgendwie ist es ein ständiges auf und ab. Manchmal wach ich auch auf und denk mir, das wir nochmal Glück gehabt haben und alles wieder gut werden wird. Und dann gibt's wieder die Momente, wo ich einfach nur (ver)zweifle. :-( Ich glaub wenn wir diese ganze Warterei mal hinter uns haben, das Krankenhaus, die OP, dann wird's bestimmt besser. Das blöde Warten strapaziert einfach die Nerven von uns allen.