Ich reihe mich dann mal ein: Angst vor Hirntumor

    Hallo, also zuerst, ich bin 24 Jahre alt und wirklich absoluter Hypochonder. Habe heute Nachmittag gelesen, dass jemand Verdacht auf einen Hirntumor hat, und denke seitdem pausenlos drüber nach ob ich nicht vielleicht auch einen haben könnte. (Wie blöd sich das liest... ]:D )


    Habe gelegentlich Kopfschmerzen, Schwindel und bin auch leicht reizbar. Was möglicherweise stressbedingt sein könnte, da ich unter komplexer PTBS leide.


    Mein letztes MRT ist zwei Jahre her, es war o.B. und die Symptome haben sich seitdem nicht verändert, vermehrt o.Ä., und ein Blutbild wurde vor wenigen Wochen gemacht, auch das war o.B.


    Trotzdem hab ich Angst... >:(

  • 5 Antworten

    einen hirntumor hast du sicher nicht.

    Zitat

    Trotzdem hab ich Angst...

    dagegen kann man was tun. bist du in therapie dagegen? das hier ist ja nicht dein erster krankheitsangstfaden. was tutst du gegen deine ängste?

    A:

    Zitat

    Trotzdem hab ich Angst

    Ja. Du hast Angst :)z , aber

    keinen Hirntumor :|N . Das weißt Du selbst. ;-)


    Also musst Du nichts gegen einen Hirntumor machen, sondern etwas gegen Deine Angst. Vielleicht mit Hilfe eines Psychotherapeuten. Oder bist Du bereits in Therapie?

    Danke euch.


    Nein, bis jetzt bin ich noch nicht in Behandlung, werde allerdings ziemlich sicher bald in einer psychosomatischen Klinik zur Traumatherapie aufgenommen. Hoffe ich jedenfalls...


    Was ich bei den Symptomen noch vergessen habe, ist dass ich manchmal (jetzt zum Beispiel) das Gefühl habe, mein Kopf würde aufgeblasen. Möglicherweise kommt aber auch das davon, dass ich Dauerstress habe durch die komplexe PTBS und dass immer wieder neue (meist Kindheits-) Traumata hoch kommen...