Aber das heißt doch nicht, dass es nicht auch ne Kehlkopfentzündung oder gottweißwas sein könnte?


    Warum muss es denn auf teufelkommraus krebs sein?


    Versuch dich zu entspannen und do hast du gewissheit!

    Jetzt mal doch nicht gleich den Teufel an die Wand!!


    Ich habe vor einer Woche mit einem Bekannten von mir gesprochen, der auch solch extreme Halsschmerzen hatte, dass er es fast nicht mehr ausgehalten hätte. Er sprach davon, dass es sich beim Schlucken anfühlte, als würde er Nägel hinunterwürgen. Er ist dann zum Arzt und der stellte fest, dass er einen eitrigen Abszess an der rechten Mandel hatte. Die Mandel wurde ihm entfernt und seitdem geht's ihm wieder richtig gut.


    Geh einfach zum Arzt und klär die Sache ab. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man von 5 Jahren Rauchen und mäßigem Alkoholkonsum gleich Kehlkopfkrebs bekommt.


    Viel Glück!!

    ich hatte exakt den selben mist wie du. vor 2 wochen.


    ich hatte im gesamten hals schmerzen, an schlucken war beim besten willen kaum mehr zu denken, meine stimme hatte sich größtenteils verabschiedet, ich hatte harte stellen am hals und der schleim verleitete zum räuspern, was aber hölle weh tat. nun ging ich zum hno arzt:


    fazit: ich hatte eine elende hals- und kehlkopfentzündung. so ziemlich alles was da unten saß war befallen. ich durfte 3 tage erstmal nicht reden (ging ja eh nicht), musste 10 tage lang antibiotikum schlucken und nun ist alles wieder gut. die harten teile waren geschwollene lymphknoten, das kommt bei sowas aber ganz ganz oft vor.


    also mach dich nicht wuschig, trink lauwarmen kamillentee, mach quarkumschläge an den hals und lutsch dolo dobendan. vielleicht hilft das wenigstens ein kleinw enig bis donnerstag. wirst sehen, das ist ne einfache entzündung die du zu lange verschleppt hast.

    @ mellimaus21

    http://www.krebsgesellschaft.de/kehlkopfkrebs_symptome,18787.html


    und noch folgende info- ich habe seit meinem 4 lebensjahr keine mandeln mehr und hatte mal ziemlich schlimm asthma in meiner jugend

    Dir ist aber schon bewusst das ein Tumor erst mal wachsen muss bis er denn dann irgendwann mal Beschwerden macht?


    Ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber wegen ein bsichen Halsschmerzen und Heiserkeit gleich zu glauben Krebs zu haben ist nicht normal. Vielleicht solltest du da mal mit deinem HA drüber reden ...


    Das was du haben wirst ist eine einfache Kehlkopfentzündung nicht mehr und nicht weniger

    ich hab auch keine mandeln mehr. grade dann schlägt es schneller auf hals und kehlkopf, weril die mandeln nix mehr abfangen. ich hatte auch bis ich 27 war nie was am hals, war nie heiser und nun sowas. du wirkst etwas hypochondrisch, bei aller liebe.

    nee ich will nich hypochindrisch erscheinen, aber eine kehlkopfentzündung über einen solangen zeitraum is doch eher selten.


    naja ich hab noch 1,5 tage zu überstehen und dann gibt mir der arzt hoffentlich ne diagnose die nich so schlimm is

    Zitat

    aber eine kehlkopfentzündung über einen solangen zeitraum is doch eher selten.

    Aha und woher weißt du das, schon mal eine gehabt oder wie? Wenn man eine Kehlkopfentzündung nicht behandelt, was du ja bisher nicht getan hast, dauert sie auch dementsprechend länger.


    Man immer diese eingebildeten Kranken.


    Und wenn man glaube, man hätte Krebs, weil man mal 2 Wochen Halsschmerzen hat, dann ist das mir Sicherheit hypochondrisch!

    @ mellimaus

    ich denk nich wegen normaler halsschmerzen an krebs, aber die, in meinen augen kleine verhärtung in rechten hals, die schluckbeschwerden und die tatsache meiner lebensweise davor machen mir diese angst

    @ Harry:

    Alles was du hier zum Besten gibst, sind allerdings ganz klare Anzeichen einer Angsterkrankung ... Frag dich mal, wie würde der "normale" Mensch reagieren?


    Ich weiß wovon ich spreche, habe das akut lange mitgemacht und im Grunde behält man das auch sein ganzes Leben. Ich kann aber heute damit umgehen ... Beobachte, ob solche Gefühle bei Erkrankungen öfter auftauchen. Wenn ja, dann brauchst du sicher keinen HNO ;-)

    ich seh das problem eher darin, dass du auf sämtliche anderen möglichkeiten die wir aufzeigen gar nicht reagierst. ich sagte bereits, dass es viel wahrscheinlicher dicke lymphknoten sind. vielleicht hast du auch pfeiffer? kann alles sein, aber es gibt ne menge anderer und iwie wahrscheinlichere möglichkeiten als krebs. wieso nagelst du dich so fest? naja, ein gutes hat es - du wirst wohl nie wieder rauchen.