Man kann ein Verhalten aber anhand von Fakten beurteilen: Prellung - Ultraschall - Arzt sagt "Bluterguss" und "dauert". Was gibt es daran zu interpretieren?


    Kühlen und Salbe geht beides, aber letztlich musst Du entscheiden, wie viel Du gegen die ja immer noch vorhande Beule tun willst. ??Ist aber aufschlussreich: Beule als problematisch einstufen, obwohl nichts für ein Problem spricht; gleichzeitig weitere Hilfsoptionen aber ablehnen...?? Fleck = das vom Hämatom, was direkt unter der Haut liegt. Nicht alle Teile liegen aber direkt im sichtbaren Hautbereich = Beule.


    Und: WIE kühlst Du? Falsche Kühlen (länger als 20 Min. am Stück, ohne mind. 40 Min. Pause, ZU kalt) VERHINDERT den Abtransport der Stoffe, die den Bluterguss bilden. Durch zu langes Kühlen handelt man sich somit eine Verlängerung der Beule ein.

    Sunflower_73


    Ich kühle nicht mehr. Hab auch nie lange gekühlt. Kühlbeutel im Handtuch gewickelt und auf die Brust gedrückt.


    Es fühlt sich mal härter, mal weicher. Vielleicht hängt von meinen Tätigkeiten ab.


    Ich unterrichte Sport und muss Geräte aufbauen die ihren Gewicht haben. Vielleicht wenn ich mich mehr anstrengen muss, fühlt sich der Hämatom dann härter. Keine Ahnung.


    Trage auch fast immer Sport BH's.