Knoten in der Brust

    Hallöchen liebe MedLer,


    nein keine Sorge, ich schrebe jetzt hier nicht, Hilfe ich habe einen Knoten in der Brust, was soll ich tun xD ich will nur meine allgemeine Panik ein wenig...teilen.


    Vorab: ich weiss ich bin furchtbar dumm, aber dessen bin ich mir bewusst. Im Juni habe ich einen Knoten in der Brust entdeckt. Ich hatte 2-3 Wochen extreme Brustschmerzen an beiden Brüsten, warum auch immer, und habe irgendwann mal abgetastet. Dabei fand ich besagten Knoten. Ich tickte natürlich erst mal voll aus, aber mein Doc war im Urlaub, meine Oma meinte reg dich nicht auf, du hast sicher Hormonchaos und da einfach was geschwollen wenns auch weh tut und was soll ich sagen? Ich verdrängte es erst mal. Tja und das wirkte bisher sehr gut :=o ich hatte so Angst vor dem, was man mir sagen könnte beim Arzt, dass ich einfach immer nur geguckt habe ob es wächst und ansonsten einfach so getan habe als wär da nichts.


    Leider habe ich seit August auch keine Regel mehr bekommen und der Gang zum Gyn ist unvermeidbar geworden. Im Januar habe ich nun einen Termin bekommen und jetzt fängt das komplette Kopfkino wieder an. Was wäre wenn? Ich hab so Angst wieder, dass ich am Liebsten morgen da hin würde, leider ist kein Termin frei. Man sagte mir nett, das wär ja schon akut und ich solle doch wo anders anrufen, aber kein Arzt hatte im Dezember noch was frei, also warte ich. Hab ich bisher ja auch, das machts nun nicht mehr :(v ich wünschte ich wäre früher gegangen, ich wünschte ich wäre nicht so ein Schisser, ich wünschte, meine Mom würde noch leben und mit mir hin gehen :°( ich hab einfach nur Panik!

  • 18 Antworten

    Hallo anniesmockingjay,


    An deiner Stelle würde ich beim Gynäkologen fragen, ob du dich morgens in die Praxis setzen kannst, und sie dich irgendwie dazwischen dran nehmen.


    Bis Jänner zu warten wäre nun wirklich unnötig (vor allem, weil du dann noch über die Feiertage Panik schiebst, das sollte man versuchen, zu vermeiden).

    Gibt es ein Brustzentrum in deiner Stadt?

    Zitat

    An deiner Stelle würde ich beim Gynäkologen fragen, ob du dich morgens in die Praxis setzen kannst, und sie dich irgendwie dazwischen dran nehmen.

    Ja, das ist auch eine Möglichkeit. Meistens klappt das. Stundenlanges warten muss man dann man verkraften.


    Aber: So ein Knoten ist beängstigend und sollte nicht ignoriert werden, das ist klar. Behalte vorerst trotzdem im Hinterkopf, dass die Mehrheit der tastbaren Veränderungen nichts Schlimmes ist. Hormonchaos hast du ja offenbar wirklich. Hast du den Knoten im Juni neu getastet oder hast du vorher gar nicht getastet?

    @ :)

    Also unter den Achseln taste ich eigentlich nix außer Muskeln und Knochen xD da schaue ich schon regelmäßig nach. Die Ärztin hat mir extra nen Termin frei gemacht, eigentlich war erst im Februar weider was frei ^^' und generell gehe ich lieber zur Ärztin meines Vertrauens damit. Brustzentrum gibt es hier nicht soweit ich weiss!


    Ich hab ihn im Juni neu getastet. Tasten tue ich öfters mal, aber ich habe recht festes Gewebe und habe ihn vielleicht nicht direkt entdeckt früher, keine Ahnung. Er is genau auf den Knochen vom obersten Rippenbogen und ich wusste am Anfang auch nicht recht obs nich der Knochen ist oder so xD

    Ich hatte auch bei mir einen Knoten entdeckt - da war die Panik erst einmal groß. Allerdings hatte ich keine weiteren Probleme.


    Da ich nebenbei eine Gürtelrose hatte, bin ich einfach zum Allgemeinarzt marschiert und der hat mich dann an den Frauenarzt überwiesen - Termin zwei Tage später wegen Dringlichkeit.


    Bei dir macht der Umweg über den Allgemeinarzt wahrscheinlich keinen Sinn, daher würde ich mich einfach in das Wartezimmer setzen und ordentlich Zeit mitbringen. Denn diese Ungewissheit und die zusätzlichen Probleme, die du hast, machen die Situation ja nicht besser. Vielleicht kannst du ja auch deinen Hausarzt anrufen und fragen, ob er dich unterstützen kann, indem er mal seinen Kollegen anruft?

    Ich hatte auch Ultraschall und danach war das Thema gegessen. Zwar hätte ich eine Biopsie machen lassen können, aber die Frauenärztin meinte, dass man meinen Knoten auch beobachten können, da er lt. Ultraschall gutartig zu sein scheint.


    Habe mich daher für die regelmäßige Kontrolle entschieden.

    Das mit dem Hausarzt ist eine gute Idee :) das mach ich morgen direkt mal! Einige meiner Freunde haben schon Knoten gehabt und auch entfernt bekommen, bisher war es bei allen gutartig aber man weiß ja nie. Mit 25 bin ich auch nicht mehr soo jung!

    Wenn Du sagst, daß Du Schmerzen hast, müsste Dir Deine Ärztin früher einen Termin geben. Wenn Du Panik hast setz Dich einfach in die Praxis. Die werden Dich schon nicht rausschmeißen. Warte nicht zu lange. Diesen Fehler hab ich auch gemacht. Ne Tasche brauchst Du aber nicht mitnehmen. So schnell gehts dann auch nicht ;-) Mach Dich nicht verrückt. Ist bestimmt was Gutartiges :)z

    So sehe ich das auch. Könnte es sein, dass du bei deinem Anruf wegen der Terminvereinbarung beim FA nur erwähnt hast, dass du wegen den Zyklusunregemäßigkeiten kommen möchtest und nichts von dem Knoten gesagt hast? Das würde erklären, warum du erst im Januar einen Termin bekommen hast. Ein Knoten muss nicht immer, wie die anderen schon schrieben, etwas bösartiges sein.... muss aber abgeklärt werden. Und bei einem Knoten in der Brust erst in 1 oder 2 Monaten einen Termin zu bekommen wäre inakzeptabel.

    Hallo,


    mit sowas Akutem kannst du auch einfach ins Krankenhaus gehen... Hier bei uns in der Region wird das auch so gemacht, wenn beim Arzt nichts frei ist und es dringend ist, fährt man ins Krankenhaus, die sind dort auch sehr nett und weisen einen nicht ab. Wir haben allerdings auch für jede Krankheit ne Klinik, ich weiß ja nicht wie das bei dir in der Gegend ist.


    Alles Gute für dich @:) :)*

    Gynökologische Amubulanz, ja, das geht auf jeden Fall, auch am Wochenende. Ich denke, wenn man wirklich will, findet man eine kurzfristige Möglichkeit, auch bei den Ärzten. Ich bin bisher noch immer dran gekommen, selbst bei den überlaufenen Ärztinnen (Frauen haben immer mehr Patienten), wenn ich akute Probleme hatte.

    Ja, wie Monika65 schreibt,- ich bin auch bisher immer trotz rappelvoller Praxis bei akuten Beschwerden beim Frauenarzt am gleichen Tag oder spätestens am Folgetag drangekommen und auch als ich mal eine" Entdeckung" gemacht habe, die mich in totale Panik versetzte (stellte sich dann zwar als etwas ganz harmloses raus und ich wurde beruhigt) durfte ich noch am gleichen Tag vorbeikommen.