@ NP-Wilhelm

    Ich halte Ihre Pauschalurteile für gefährlich.


    Ich bin sehr wohl für eine gesunde Ernährung, stimme Ihnen in diesem Punkt weitgehend zu, muss jedoch auf's entschiedenste widersprechen, wenn Sie behaupten, dass hierdurch Krankheiten grundsätzlich zu verhindern seien.

    Zitat

    Es gibt mit Rohernährung KEINERLEI Entzündungen, geschweige denn Blinddarmentzündung.

    Sie sind wahrscheinlich kein Arzt, ich kann nur hoffen, dass eine verantwortungsbewusste Mutter, trotz konsequenter Rohkosternährung, bei anhaltenden Schmerzen im rechten Unterbauch ihr Kind zum Hausarzt bringt und dieser, ebenfalls trotz dessen konsequenter Rohkosternährung, das Kind gegebenenfalls einem Chirurgen vorstellt.


    Bei gesunder Ernährung mag eine Blinddarmentzündung seltener sein, aber auszuschließen ist sie sicher nicht.


    Sehen Sie bitte auch meinen Beitrag zum Thema in diesem Faden: http://www.med1.de/Forum/Krebs/71279/1/


    LG

    > Ich halte Ihre Pauschalurteile für gefährlich.....

    > Sie sind wahrscheinlich kein Arzt ....


    Ich bin kein Arzt und sie sind kein Rohköstler bzw. haben sicherlich keine Erfahrung mit Rohköstlern geschweige denn eine Ausbildung in Rohernährungslehre.


    Ich 'urteile' nicht 'pauschal' sondern kann nur, wie jeder andere auch, meine Erfahrungen kommunizieren. Und wenn ich in 15 Jahren Rohernährung in unserer 6-köpfigen Familie nicht einmal eine Entzündung beobachten konnte (die beiden Rohkostkinder hatten nichtmal die als 'üblich' geltenden Kinderkrankheiten!), in meinem Umfeld ausschließlich topgesunde Rohköstler kenne und obendrein noch zahlreiche durch Rohernährung Gesundete miterlebt habe, darf ich wohl der Meinung sein, dass es mit 'Rohernährung KEINERLEI Entzündungen' gibt.


    Wenn sie 'für eine gesunde Ernährung' sind, hat das absolut nichts mit reiner Rohernährung zu tun und wenn sie mir 'auf's entschiedenste widersprechen', dann nur deshalb, weil sie vermutlich noch keinen Rohköstler zu Gesicht bekamen.


    So ein zusammengereimter 'trotz konsequenter Rohkosternährung anhaltender Schmerzen'- Fall würde mich, falls der tatsächlich mal irgendwo auftreten sollte wirklich interessieren. Ich habe soetwas noch nicht gefunden bzw. habe trotz vielem 'ich lebe gesund/ rohköstlich'- Geschwalle immer noch einschneidende Ernährungsfehler vorfinden müssen.


    Die Gefahr, dass jemand 'trotz anhaltender Schmerzen' nicht zum Arzt geht, ist wohl unvergleichlich geringer, als dass Ärzte wie sie, sich dann bloß auf die Symptomentfernung beschränken, anstatt mit den Patienten die Ursache zu finden und auszuschalten.


    Wilhelm

    RE: Alle

    Erschreckend wie aus einer harmlosen Frage eine Schlammschlacht wird und wie die Leute aufeinander losgehen.


    Übel, ganz übel!


    Kann man nicht akzeptieren, daß manche eine andere Erfahrung, Einstellung und Lebensweise für sich entdeckt haben und andere lediglich auf diese für sie positive Entdeckung aufmerksam machen wollen.


    NP-Wilhelm ist in seiner Lebensweise extrem und geradlinieg, die Anfeindungen dagegen sind unsachlich und oft untere Schublade.


    Schade, das Forum verkommt anscheinend immer mehr zur Arena für Bösartigkeiten unter dem Deckmantel der Anonymität


    :-o

    @Ute

    Kleine Anmerkung:Dazu muß man vielleicht noch ein paar mehr Threads lesen, an denen NP-Wilhelm beteiligt war. Auch der "arme" Wilhelm vergreift sich schon mal heftigst im Ton. Zu solchen Eskalationen gehören immer mindestens zwei Seiten.


    Insgesamt gebe ich Ihnen aber recht. Der Ton der hier herrscht, ist teilweise unmöglich und wenig sachdienlich.

    Miss Diva

    ... ok, aber muß man dauernd mit der Knute draufhauen ???


    Die Leute steigern sich ja richtig rein und schaukeln sich gegenseitig hoch. Lasst dem Mann doch seine Meinung, wenn morgen einer hier postet, daß es ihm glänzend bekommt wenn er sich nüchtern auf eine brennende Kerze setzt, dann lach ich mal - und das war's. Wenn es einer probieren will, ob es ihm auch bekommt, ok, auch viel Spaß dabei. Muß man dann eine Riesendiskussion anzetteln über brennende Kerzen, Verhalten auf nüchternen Magen, oder behaupten es hätte ein Aufruf stattgefunden sich in brennende Kerzen zu setzen ??


    Ich habe wirklich den Eindruck, daß manches Aschenputtel, oder ein im Leben zu kurz gekommener, MATTer Mensch sich hier ein bißchen austoben will.....


    Und so wie NP-Wilhelm eingeschätzt wird, müsstet ihr ihn doch alle ignorieren und mit Dauerpostings nicht noch permanent im Gespräch halten, oder ???


    Es lebe die Toleranz 8-)

    Solange er wirklich kranke Menschen

    in echten Notlagen wie akuten Krebserkrankungen mit seinen Vorwürfen alle "selbst dran schuld, hätteste gesünder gelebt" nicht auch noch psychisch fertig machen würde, könnte man ihn ignorieren. So nicht, ganz einfach. So wie er seine Überzeugungen vertritt, ist das höchst unethisch.

    "Solange er wirklich kranke Menschen in echten Notlagen wie akuten Krebserkrankungen mit seinen Vorwürfen alle "selbst dran schuld, hätteste gesünder gelebt" nicht auch noch psychisch fertig machen würde, könnte man ihn ignorieren."


    GENAU, weil genau diese Menschen lesen hier mit, viele sind hier gar nicht angemeldet, das merken wir gar nicht, aber sie lesen mit und ein Mensch der sehr schwer krank ist, läßt sich vieles einreden und das zieht ihn dann noch mehr nach unten.


    Und UTE61, du brauchst mir nicht vorwerfen, ich wüßte nicht von was ich rede und das wären nur pupertierende Beiträge von mir, hättest du so einen kranken Menschen daheim, der auf sowas reingefallen ist und müßtest du ihm beim sterben zusehen, würdest du auch anders denken und du wärst sauer und wütend auf solche Menschen wie Wilhelm.

    UTE61

    Ich habe folgendes zu dir geschrieben:


    "Ich lasse dir deine Meinung, lebe wie du es für richtig hälst, auch du wirst irgendwann aufwachen und merken, das deine Einstellung, das du mit gesunder Ernährung nicht krank werden kannst, doch nicht ganz so richtig war.


    Wünsch dir trotzdem viel Glück dabei."


    Deine Antwort war:


    "EVE1983 ich ignoriere Deine Beiträge ab jetzt"


    Ich denke, ich bin nicht die einzige, die nicht genau gelesen hast.


    Fand es schade, das du deine Meinung über mich nicht öffentlich geschrieben hast, sondern nur per PN.


    Ich bleibe trotzdem bei meiner Meinung, die du immer und immer wieder überlesen hast:


    Gesunde Ernährung ist total wichtig, aber kein Allheilmittel und man bleibt deshalb auch nicht sein Leben lang von Krankheiten verschont. Es verringert das Risiko bestimmt, aber man kann nicht hergehen und sagen:


    "Mittlerweile bin ich auch überzeugt, daß ein gesund ernährter Körper auch keine Krankheiten produziert / zulässt."


    ich würde mir an deiner Stelle mal überlegen, warum dich hier so viele angreifen, ich wollte dir nur helfen, man läßt sich nämlich sehr vieles einreden und ich habe nunmal durch meinen Bekannten das Bedürfnis, den Menschen das klarzumachen, das Gesunde Ernährung und eine gute Einstellung allein, keine Krankheiten, wie zb auch Krebs heilt. Und das ein gesund ernährter Körper keine Krankheiten zuläßt, das ist nicht so. Das Risiko ist bestimmt kleiner, aber nicht ausgeschlossen.


    Das waren jetzt auch meine letzten Worte zu dir.

    @ cool down

    Ich lese hier u.a. die Wilhelm- Beiträge schon sehr lange und aufmerksam mit, aber die Vertauschung von Ursache mit Schuld lähmt wirklich schön langsam. Von Wilhelm habe ich noch nie etwas von "Schuld(zuweisung)" gelesen. Und dass alles seine Ursache hat kann doch selbst der Dümmste nicht bestreiten.


    Heinz

    brummbär

    Les mal alles ordentlich durch:


    Er schreibt ja nicht nur in dem Thread:


    "Was tatsächlich belastet, sind eher die aus der Familie mitgenommenen (schlechten) Gewohnheiten, die dann ähnliche Probleme nach sich ziehen. Ich habe im Laufe der Jahre mit 'meinem Thema' Rohkost- Therapie so (viele) spektakuläre Gesundungen (auch von (Brust-) Krebs) erlebt, dass ich an so eine fatalistische Sicht a la 'ich hab das in den Genen', 'ein Erbstück meiner Mutter', etc. absolut nicht glauben kann.


    Wer gesund lebt, ist und bleibt gesund. So einfach ist das."


    "Ich versteh schon, dass jemand zornig werden kann, wenn er erfährt, wer ihm was alles eingebrockt hat. Aber ich kann es nicht ändern, es ist so. Das ist sicherlich eine unserer Herausforderungen das zu akzeptieren, oder wie es heute heißt: anzunehmen bzw. das Beste daraus zu machen.


    Mir erging es nicht anders. Ich kam auch erst zu meiner NaturPur- Lebensweise, weil ich gesundheitlich so bedient war. Und ich habe auch erkennen müssen, dass mir ein Großteil dieser Probleme von meinen Eltern bzw. deren Gutmeinen und Verwöhnen beschert wurde. Ich bin ihnen aber nicht böse, sie wußten es auch nicht besser."


    Seine Wucherungen die er immer anschreibt, sollen angeblich Polypen sein. Ob er die in der Nase meint, weiß ich nicht, vielleicht kann mich da nochmal jemand aufklären, soweit bin ich noch nicht mit lesen gekommen. ;-) Aber er meint ja durch Rohkost kann man nie krank werden und wennman schon krank ist, kann man dadurch geheilt werden......