• 9 Antworten

    Warum hast du Deinen Arzt nicht befragt? Dysplasie ist eine Fehlentwicklung von Geweben und Organen. Je nach schwere der Dysplasien kann sich ohne Behandlung Krebs entwickeln. Du hast also "noch" keinen Krebs.

    Hallo irinka,


    Dysplasie heißt in diesem Fall nur, dass sich in bestimmter Art und Weise Zellen verändert haben (ich schätze mal, am Muttermund). Dafür sind die Vorsorgeuntersuchungen da, um solche frühen Veränderungen zu erkennen, zu beobachten und ggf. zu behandeln. Krebsvorstufe kann z.B. heißen, dass sich Zellen gutartig verändert haben, man dies aber beobachten muss, da die Zellen sonst über Jahre hinweg entarten können. Erst dann würde man vom Karzinom (=Krebs) sprechen.


    Du hast also kein Karzinom :)*


    Viele Grüße @:)

    Zitat

    Krebsvorstufe kann z.B. heißen, dass sich Zellen gutartig verändert haben, man dies aber beobachten muss, da die Zellen sonst über Jahre hinweg entarten können.

    Wenn man von einer Krebsvorstufe am Muttermund bzw an der Zervix spricht, liegt keine gutartige Veränderung vor, sondern eben eine Dysplasie, die es in verschiedenen Schweregraden gibt.

    http://www.dysplasie.at/seiten/fachbegriffe.html


    Auch ein Carzinoma in Situ wird als Krebsvorstufe bezeichnet, ist aber bereits ein Karzinom, welches nur an der Oberfläche vorhanden ist, also die Basalmembran noch nicht durchbrochen hat – also weder invasiv wächst noch streut; es kann aber relativ zügig zu invasivem Wachstum kommen, wenn es nicht behandelt wird.


    Zum Nachlesen:


    http://www.frauenaerzte.com/dysplasiesprechstunde.html

    Vielen Dank für die Hinweis, Blizza.


    Ob bereits ein Carcinoma in situ vorliegt, wissen wir aber nicht, darüber wollte ich nicht spekulieren. Ich gehe allerdings davon aus, dass der behandelnde Arzt die TE darüber informiert hätte.

    Zitat

    Dysplasien – Zellveränderungen im Epithel, die unterschiedlich schwer sein können und in ein Krebswachstum übergehen können (siehe CIN).

    Das entstammt deinem ersten Link. Also bedeutet das für mich dennoch, dass es sich noch nicht um eine Krebserkrankung handelt, deshalb sagt man ja auch "Vorstufe". Die einzige Ausnahme ist da das Carcinoma in situ, was alle Merkmale der Malignität aufweist, aber andere Gewebe nicht infiltriert und nicht metastasiert.

    Zitat

    Dysplasien ("Krebsvorstufen") im medizinischen Sprachgebrauch sind Zellveränderungen die nicht bösartig sind, aber Vorstufen für eine bösartige Erkrankung darstellen können. Solange sie die Grenzen zum gesunden Gewebe nicht durchwachsen, liegt kein Krebs vor.

    http://www.unimedizin-mainz.de/frauenklinik/patienten/gynaekologie/dysplasieinfektiologie.html

    Hallo Elyse,


    in ihrem anderen Thread berichtet die TE, dass sie einen PapIVa hatte, der ja schon auf schwere Dysplasien hinweist; ich finde es daher "schwierig", von "Gutartigkeit" zu schreiben oder davon, dass definitiv kein Karzinom vorliegt, wenn es theoretisch zumindest ein Carzinoma in Situ sein könnte.

    Zitat

    Ich gehe allerdings davon aus, dass der behandelnde Arzt die TE darüber informiert hätte.

    Die TE war ja zur Dysplasie-Sprechstunde, in der der Muttermund unter dem Kolposkop mit Essigsäure eingefärbt und betrachtet wird. Man kann dabei weiß verfärbte Areale als Dysplasien erkennen; welcher Grad genau aber vorliegt (CIN II, CIN III oder ein CIS) kann nur die Histologie der aus diesen Arealen entnommenen Gewebeproben zeigen, und der Befund wird erst ein paar Tage später vorliegen; der Arzt konnte also noch keine genaue Aussage treffen.

    @Irinka

    Wie wird jetzt weiter verfahren – hast du schon einen Termin zur Befundbesprechung? :)*

    Zitat

    in ihrem anderen Thread berichtet die TE, dass sie einen PapIVa hatte, der ja schon auf schwere Dysplasien hinweist;

    Okay, unter diesen Voraussetzungen hast du natürlich vollkommen Recht @:) Davon war hier allerdings keine Rede und ich habe andere Fäden der TE nicht mitverfolgt.




    Ich wünsche dir, irinka, alles Gute für alle kommenden Schritte :)*

    Zitat

    Davon war hier allerdings keine Rede und ich habe andere Fäden der TE nicht mitverfolgt.

    Ist schon in Ordnung, Elyse @:) Als selbst Betroffene schaue ich automatisch nach, ob ein User noch andere Fäden zu dieser Thematik führt; bin bei dieser Materie auch generell sehr "gründlich", weil bei mir die Krebsvorstufe bereits in (wenn auch mikro-) invasives Wachstum übergegangen war.

    Hallo ich muss donnerstag anrufen wegen befund. aber ich habe schon ein termin in 2 monate zum eine Konisation und Ausschabung weil er meint das kann mann schon so sehen durch Kolposkopie das ist eine krebsvorstufe. aber wann ist das wir sich bestehtigen will ich meine GM entfernen lassen