Lungenkrebs bei Blutuntersuchung erkennbar?

    Also ich habe schon seit ein paar wochen sehr viel zähen schleim in meinem Hals.


    zudem habe ich manchmal morgens ein rasselndes geräusch wenn ich tief einatme, das aber meist verschwindet sobald ich etwas warmes getrunken habe.


    der schleim ist gelblich, manchmal auch weiß.


    seit gestern habe ich auch starke rückenschmerzen.


    ich rauche, habe mich aber schon auf täglich ca. 5 zigaretten runterdosiert.


    vor zwei wochen war ich beim arzt, weil ich neben dem schleim immer das gefühl hatte schlecht luft zu bekommen und einen klos im hals zu haben.


    naja sie hat mit blut abgenommen ( einmal weil ich eh mal nen routinecheck haben wollte und dann halt wegen der sache! )


    also sie meinte es wäre alles okay bis auf schilddrüse, blabla....


    meine frage ist nur, wenn ich irgendwas mit krebs hätte ( Lunge ) dann hätte sie das doch am blutbild sehen müssen?!


    sie hat ja nur schilddrüsenunterfunktion erkannt.


    soll ich mir jetzt sorgen machen wegen dem schleim und den rückenschmerzen?

  • 5 Antworten

    guten morgen.....

    ich glaube, du kannst dich noch entspannen - war selber vor ein paar monaten mit einem ähnlichen anliegen (hab seit letztem sommer ab und zu so ein ziehen immer an der gleichen stelle ) bei einem lungenarzt u. bei mir war auch noch alles in ordung - hab aber auch schleim im hals ( eigentlich nur weiß, gelb wenn ich erkälted war ) - das mit den rückenschmerzen kann auch andere ursachen haben , bin allerdings kein arzt - allso vielleicht wenns mit denen nicht besser wird nochmal nachprüfen lassen!!!! aber ich glaube das man in unserm alter so was eigentlich noch nicht bekommt :-) (hab jahrelang schwerstens jekifft wie ein schlot u. das ist ,da filterlos , würde ich heute sagen 150mal gefährlicher als zigaretten - und bei mir scheint auch alles in ordnung zu sein....)

    Nein, nicht erkennbar beim regulären Blutbild!

    hallo,


    habe selber lungenkrebs, leider, und ich raste ein jahr von arzt zu arzt. was war? mein blutbild ließ nichts erkennen, und so hat man - nicht ich! - auf den tumormarker verzichtet.


    also, will dir keine sorgen und keine angst machen, aber das blutbild ist LEIDER nicht ausschlaggebend. allerdings müssen rückenschmerzen und schleim keineswegs auf lungenkrebs hinweisen. wie kommst du denn sonst noch darauf?


    irgendwelche anderen beschwerden?


    hoffe, dir ein wenig geholfen zu haben! aber ehrlich: das blutbild bei mir, und ich habe noch krebs, sieht gut aus...


    alles gute!


    greta