Lymphknoten geschwollen....schon länger

    Hallo,


    seit ca. 1-2 Jahren haben ich ständig das Gefühl eines Kloßes im Hals (so als würde etwas gegen meinen Hals drücken). Dann sind im Sommer 2015 neue Symptome dazu gekommen. Ich habe das Gefühl nicht richtig durchatmen zu können, muss deshalb oft durch den Mund tief einatmen. Dieses Gefühl ist an manchen Tagen stärker, an anderen weniger stark ausgeprägt. Besonders stark ist es nach/während sportlicher Aktivität. Im sommer habe ich dann auch geschwollene Lymphknoten an beiden Halsseiten, rechts und links am Übergang von Hals zu Kiefer (Kieferknochen), unterm Kinn, am Ohr und am Hinterkopf bemerkt. Besonders groß sind die unterm Kieferknochen. Ich hatte keine Erkältung,Entzündung oder Infektion die dafür verantwortlich seien könnte. Sie sind nicht schmerzhaft und auch bei Druck nicht. Sie haben sich auch nicht verkleinert, wenn dann eher leicht vergrößert (gleichgeblieben). Außerdem habe ich gleichzeitig zu den Atemprobleme Schluckbeschwerden bekommen (es fühlt sich an als könnte ich manchmal nicht sofort schlucken).


    Ich habe am Montag einen Termin beim Arzt. Doch ich würde gerne vorher schonmal wissen ob meine Angst vor Krebs (Schilddrüsenkrebs) berechtigt ist und was ihr meint, was das seien könnte.


    Ich bin männlich, 16 jahe alt und eigentlich sehr selten mal Krank. Psychisch ist auch alles in bester Ordnung.


    Grüße C.

  • 5 Antworten

    Schilddrüsenkrebs ist eher unwahrscheinlich, der ist sehr selten.


    http://www.t-online.de/lifestyle/gesundheit/id_55862914/schilddruesenerkrankung-durch-schlucktest-erkennen.html


    Mach mal diesen Test und entspann dich.


    Eine Miniverletzung reicht schon, damit die Lymphknoten anschwellen.

    Zitat

    Besonders groß sind die unterm Kieferknochen.

    Was heißt, besonders groß? Über 5 cm?


    LK schwellen bei jedem Miniinfekt an. Auch bei Infekten, die Du garnicht also solche wahr nimmst.


    Auch bei Zahnproblemen schwellen die an und beim dran rumfummeln sowieso.


    Manche vergessen auch wieder abzuschwellen.


    Der Körper hat übrigens so ca 500 bis 600 LK's.

    Die unterm Kieferknochen sind 4-6 cm groß, die anderen ein wenig kleiner. Ich hab ja nicht nur angeschwollene Lymphknoten sonder auch andere Symptome die gleichzeitig mit den Lymphknoten aufgetreten sind. Das hat ja wohl was zu bedeuten. Schilddrüsen Erkrankungen sind in meiner Familie nicht unbedingt selten (meine Eltern haben abgeklärte Schilddrüsenprobleme). Es verunsichert mich alles nur ein wenig. ???