Lymphknotenschwellung, hab Angst!

    Hi!


    ich hab schon seit einigen Jahren rechts am Hals einen beweglichen Knubbel (eher länglich, nicht unbedingt erbesenförmig) also man kann ihn ein bisschen hin und her schieben...


    ich war vor 2 wochen beim hausarzt u der hat gesagt, dass das viele leute haben, dass in deer kindheit ein lymphknoten oder drüse oder so anschwillt und dann nicht mehr weggeht u dass das harmlos ist.


    was mir aber erst vor ner woche aufgefallen ist, ist dass ich am rechten hals noch ein paar weiter kleinere etwas geschwollene knoten hab. er hat gemeint, dass kann von allem kommen, vom eitrigre fingernagel bis zur grippe...


    ich hatte ne leichte grippe vor 10 tagen und musste (weil heut schon So ist, vor-) letzte woche auch zum zahnarzt


    -karies bohren und ne zahnfleisch entzündung hab ich auch hat der gesagt, hat mir was ins zahnfleisch gespritzt und gesagt, das kann schon 2,3 wochen dauern


    der hausarzt meinte auch, dass man, da ich so dünn bin, die knoten auch leichter merkt...


    meine frage: was kann das denn sein?


    ich hab doch jetzt keine grippe mehr und ich mach mir sorgen, dass ich vielleicht krebs oder sowas habe!


    am Di wird ein blutbild gemacht


    Hilfe!


    März

  • 23 Antworten

    der große knoten ist übrigens ca 1cm lang und einen halben cm breit, vielleicht bilde ich mir ein dass er ein wenig wächst, aber da ich ihn schon seit 3 jahren mindestens hab, ist das wohl einbildung

    Jeder Mensch hat Lymphknoten, die normal bis zu 1 cm groß sind und viele Menschen spüren diese Knoten auch ! Ich selbst habe seit ca. 5 Jahren mind. 6 gut tastbare dieser Knoten und es ist nichts, glaub mir !


    Wenn sie nicht wachsen und gut verschieblich sind, dann vergiß sie ! Auch wenn sie mal nicht wehtun, das ist durchaus normal, das haben so viele und du darfst deinem Arzt da wirklich glauben.

    Ich habe sogar einen der etwas größer als 1 cm ist, also auch das kann es geben und ich bin trotzdem gesund, habe selten Entzündungen. Die Knoten sind trotzdem immer da, klar bei Entzündungen werden sie noch um einiges größer, aber das ist ja normal.


    Also mach dir keine Sorgen und vergiss es ;-)

    hm, hoffentlich :-(


    ich hab seit heut nachmittag auch ein ziehen in der leisten gegend, kann aber auch daran liegen, dass ich da herumgedrückt habe, weil ich da auch nach knoten getastet hab....


    ja, den großen kann man sicher 3,4mm verschieben die anderen glaub ich auch ein bisschen, nur drück ich da nicht so gern herum, weil das mehr weh tut.


    aber sicher sagen kann mans wohl nicht, oder?


    ich mein es könnten ja auch metastasen sein... :-(


    normalerweise bleib ich eh immer cool, aber ich hab ne heiden angst!


    dienstag geh ich zur blutuntersuchung

    @eve

    danke!


    aber wie hast du herausgefunden, dass sie nicht schlimm sind, außer dass du nach 5 jahren noch lebst?

    Bin zum arzt und der hats mir gleich gesagt, das das völlig normal ist. Ich wollte zur Sicherheit trotzdem ne Blutuntersuchung.


    Alles ok, war ja klar ;-)


    Meine Mutter arbeitet im Spital und glaub mir, die Ärzte wissen schon was sie tun. Das du sie in der Leiste spürst, ist ja klar, da hast du ja schließlich auch Lymphknoten!


    Mach eine Blutuntersuchung und du wirst sehen, das es nichts ist.


    Mach dir keine Gedanken drüber, aber schau, das du die Untersuchung schnell machst, nicht deshalb, weil du was schlimmes hast, sondern, weil ich denke, das du dich da umsonst ins was reinsteigerst und das muß nicht sein !

    Ich habe gerade gesehen, das du noch sehr jung bist, in deinem Fall mußt dir darüber wirklich keine Gedanken machen.


    Aber ich weiß, da kann ich reden und reden und reden..... ;-)


    Also mach die Blutuntersuchung ;-)

    Wenn die Werte normal sind, ist alles ok, wenn deine Lymphknoten leicht vergrößert sind und schmerzen, wird wohl der CRP (entzündungswert) erhöht sein. Das ist dann aber völlig normal. Ein Bekannter hatte Lymphdrüsenkrebs und der hatte wirkliche Beschwerden, die Knoten wurden immer größer (damit meine ich bis zu 5-10 cm!) und taten nicht weh. Die Blutwerte waren alle total mies.


    Also mach dir keine Sorgen.

    awr heut beim arzt, (weil mir seit gestern nachmittag dort unten beim becken, innen bei den oberschenkeln, wie heißt das schnell, na egal, eiun ziehen aufgefallen ist) er sagte dass da unten die knoten nicht angeschwollen seien und das wahrscheinlich der samenleiter ist!


    keine ahnung, kann aber sein...


    er hat mir gesagt, ich soll nicht mal an bösartige lymphknoten denken, so unwahrscheinlich ist das.


    morgen wird blut abgenommen...

    @verwandter von dir

    hatte er die miesen werte auch am anfang?


    hatte er auch noch einen anderen krebs bzw waren die lymphknoten dann metastasen?

    März

    Ja, er hatte die schlechten Werte ziemlich gleich am Anfang, das ging sehr sehr schnell bei ihm.


    Das andere beantworte ich dir jetzt nicht, denn ich finde, das etwas lächerlich von dir. So viele hier kämpfen sich tatsächlich mit Krebs ab, lies dir die Beiträge mal durch, dann wirst sehen, das das was du hast, völllig normal ist!


    Es gibt unzählige Threads dazu.

    Ich dachte, du warst beim Arzt. Und morgen wird Blut untersucht. Also, dann warte doch mal ab und mach dich nicht verrückt. Man kann ja nun jede kleine Regung auch noch interpretieren. Dein Arzt hat dich beruhigt, EVE1983 hat das versucht, warum kämpfst du denn dagegen an?

    achja nochwas:


    hab grad mittels suchen die letzten themen und beiträge zum thema lymphdrüsenschwellungen gelesen.


    der letzte thread (schon ziemlich alt, 2001) hat mich ziemlich beunruhigt:


    da schreiben mehrere leute, dass ihr blutbild ganz normal war und sie aber trotzdem hopkins krebs oder sowas hatten


    einer hatte der hausarzt gesagt, das ist ein ganz normaler lymphknoten, sie hatte aber einen (gutartigen glaub ich) speicheldrüsenkrebs!


    reicht es wirklich, ein blutbild zu machen und zum hausarzt zu gehen?


    es tut mir leid, wenn ich euch nerve aber ich hab wirklich angst!


    :-(

    Ich gebs auf.....


    Weißt wieso dir darauf sonst keiner schreibt??


    Weil die das lächerlich finden, weil deine Symptome JEDER Mensch des öfteren in seinem Leben hat, weil dein Körper ohne das gar nicht funktionieren würde !

    Kann es sein, dass dir nach und nach alles anfängt wehzutun, weil du dich da in was reinsteigerst? Harald Schmidt ist sicher auch kein schlimmerer Hypochonder als du.


    Geh zum Arzt, wenn du solche Bedenken hast. Es ist oft genug hier gesagt worden, dass wir nicht glauben, dass es etwas Schlimmes ist. Mehr können wir aus der Entfernung nicht tun, egal wieviele neue Symptome du noch meldest, denn es entsteht langsam der Eindruck, dass es sein kann, dass diese Symptome deiner lebhaften Phantasie entspringen.