Melanom unter dem Nagel? Nagelentfernung/Biopsie?

    Hallo,


    da sich unter meinem Fussnagel ein kleiner brauner Fleck befindet, bin ich gestern zur Hautambulanz gegangen. Dort wurde mir gesagt, dass es zu einem geringen Prozentsatz neben einem normalen Muttermal, einem alten Hämatom, einem Pilz, auch ein Melanom sein könnte man eine diagnostische Sicherheit nur durch Probeentnahme bekommen kann. Es wurde eine Biopsie vorgeschlagen. Da ich gehört habe, daß man bei einem Melanom nicht herinstechen soll (Metastasierung), habe ich dies zu bedenken gegeben. Der Oberarzt meinte, dass es hierzu keine konkreten Studien gäbe, und sagte, daß die einzige andere Möglichkeit dann die Entfernung des Fussnagels ist, und, falls sich darunter ein Muttermal befindet, dieses dann herauszuschneiden.


    Meine Frage: Ist es bei der Entfernung des Fussnagels (blutige Angelegenheit) nicht ebenfalls so, daß, falls es sich wider erwarten um ein Melanom handeln sollte, dieses verletzt wird und so in die Blutbahn streuen kann??


    Bitte dringend um Entscheidungshilfe (Fussnagelentfernung oder Biopsie)


    Vielen Dank


    BABS

  • 1 Antwort

    Überlegung

    Mal eine andere Frage... wenn du einfach nichts machen lässt und es ein Melanom wäre, wäre das besser?? Ich denke, falls es eins sein sollte, solltest du das wissen, damit darauf reagiert werden kann. Einfach Augen zu und bloß nicht anfassen ist meiner Ansicht nach keine Lösung, vor allem auch, weil du dir dann dauernd Gedanken darüber machen wirst.


    Ich habe 2 Fibroadenome (gutartige Knoten) in der Brust, festgestellt wurden die durch Ultraschall. Aber um ganz sicher zu gehen, habe ich noch eine Stanzbiobsie machen lassen. Ich überlasse nichts dem Zufall und ein Ultraschallbild angucken reicht mir nicht zur Beruhigung!


    Um etwas behandeln zu können, muss man wissen was es ist. Wenn es nichts ist, ist es auch egal, wenn reingepiekt wird...


    Dein Eintrag ist ja schon ein paar Tage her, hast du schon etwas unternommen?


    LG