Mutter (72 J.) hat seit 6 Monaten erhöhte Blutwerte

    hallo,


    meine mama (72 j), hat seit 6 monaten erhöhte blutwerte, unter anderem:


    THR: 671 (Normalwert: 140-360)


    LEUKO: 12,9 (Normalwert: 3,5- 9,8)


    ERY: 5,3 (4,1 bis 5,1)


    der arzt hat uns jetzt eine überweisung zum onkologen gegeben.


    kann mir jemand helfen, der sich mit blitwerten auskennt? ist es das, wovor ich so angst habe?


    bitte helft mir, ich habe ganz doll angst um meine mama und kann nachts nicht mehr schlafen :((


    vielen dank schonmal für eure hilfe...

  • 8 Antworten
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Hallo Brigitte,


    bleib erstmal ganz ruhig. Mach dich nicht so verrückt.


    Erhöhte Thrombozytenwerte können auch zB auf eine Thrombose hinweisen, oder eine Entzündung. Wieso wurde denn direkt der Verdacht auf Krebs geäußert?


    Krebs kann man sowieso meistens gar nicht im Blut nachweisen!


    Hat deine Mutter denn irgendwelche Vorerkrankungen?

    voerkrankungen hat sie asthma und hohen blutdruck. sie war 6mal bei einer strahlentherapie wegen ihrem knie, ob da was passiert sein könnte? der arzt hat so durcheinander von allem möglichen erzählt: polyzythämie, lymphom, chmeotherapie. da flogen alle begriffe durch die luft. bin so verwirrt.


    wenn es ne entzündung ist, warum verschreibt er ihr keine antiniotika auf oder hinterforscht, wo die entzündung liegen könnte? er meinte, eventuell sei eine knochenmarkpunktion nötig. das macht mir alles angst :(((

    Mensch, manchmal könnte man die Ärzte doch nur so schütteln! Tut mir wirklich leid für dich und deine Mama! Geht auf alle Fälle noch zu einem anderen Arzt und lasst euch ordentlich aufklären! Auf Jameda kannst du schauen, da werden Ärzten nach allen Fachrichtungen mit Bewertungen aufgelistet!


    Alles Liebe

    Der Onkologe wird dann die Zweitmeinung einbringen. Ich kenne bisher keinen einzigen Onkologen, der nicht wirklich nett gewesen wäre. Die jagen nicht als allererstes eine Chemo in deine Mutter hinein, keine Angst.


    Ihr könnt euch dann noch immer Dritt- und Mehrmeinungen einholen.

    vielen dank..


    habe grad einer freundin deren mann auch im ausland arbeitet und arzt ist die blutwerte gesendet und er meinte auch, dass da auf jeden fall was mit dem knochenmark los ist und eine punktion nötig sei.


    habe so angst..diese warterei, dieses ungewisse, aber auch die angst vor dem ergebnis..das alles nagt so an meinen kräften!!