Muttermal

    Hallo,


    habe gerade gelesen, dass Muttermale auch bösartig sein können?


    Bin etwas aus den Wolken gefallen, weil ich immer dachte, dass das einfach ein bedeutungsloser Fleck sei..


    Wie könnte ich denn erkennen, dass etwas nicht stimmt?


    Habe eins am Oberarm.. ist braun.. und es sind so kleine schwarze Körner drin.. das klingt etwas doof, aber wenn man leicht drüber kratzt, sind die raus.. ":/


    Oder muss man sich erst Gedanken machen, wenn das Muttermal schwarz ist?


    Vielen Dank im Voraus! :-)

  • 3 Antworten

    Die Übergänge vom normalen Muttermal zum Hautkrebs sind fließend. Oftmals entwicklelt sich Hautkrebs im Laufe der Zeit aus einem zunächst gutartigen Muttermal. In der Übergangsphase kann manchmal erst durch mikroskoische Untersuchung von heraus operiertem Gewebe festgestellt werden, ob dieses gutartig oder bösartig war.


    Abwarten bis ein Muttermal total schwarz ist, sollte man auf keinen Fall.

    Was sich ohne groß rumzuschrubben wegkratzen lässt wird dann wohl Schmutz oder getrocknetes Blut sein.


    Erkennen kannst du nichts. Du kannst nur auf Veränderungen achten und vorsorglich zum Hautarzt gehen.

    Zitat

    Abwarten bis ein Muttermal total schwarz ist, sollte man auf keinen Fall.

    Das stimmt.


    Aber auch wenn das passiert, bedeutet es nicht zwangsläufig, dass es bösartig ist.