Nieren-, Lungen & Schilddrüsenkrebs

    Grüß Euch!


    Kurz zu mir, bin da Tobi (20 Jahre alt)


    Meine frage... meine Mutter hatte vor 2 Jahren Schilddrüsenskrebs (bösartig)-aber Gott sei dank wieder alles in Ordnung! Mein Vater hatte vor fast einem Jahr Nierenkrebs(bösartig) &ebenfalls gut ausgegangen!!!! Meine Großmutter (Mutter von meiner Mutter) hat Brustkrebs & Ihre Geschwister (3Brüder) sind an Hirntumor, Darmkrebs & Blutkrebs gestorben!!!


    Meine Frage --> wie wahrscheinlich ist es das Ich auch daran erkranke?


    Ich danke euch schon mal recht herzlich!!!


    Alles Gute! :)^

  • 3 Antworten

    Diese Frage wird dir wohl niemand beantworten können, außer du gehst zum Arzt und lässt aufgrund der gehäuften Krebsfälle in der Familie einen Gentest machen. Aber was würde es dir außer nervlichen Streß bringen. Aber auch bei einer gewissen Disposition, würde es nicht zwangsläufig bedeuten das du unbedingt an Krebs erkrankst. Geniesse dein Leben und mach dir nicht solche Gedanken, die werden dir über kurz oder lang die Lebensfreude vermiesen. Ebenso kann jemand an Krebs erkranken in dessen Familie bisher nie Krebs oder nur sehr selten vorkam.

    Ein erbliches Risiko (sofern vorhanden) kannst Du nicht beeinflussen. Eine große Rolle für das Krebsrisiko spielt aber auch der Lebensstil. Nicht rauchen, auf gesunde Nahrung achten, Übergewicht vermeiden... eine kleine Übersicht gibt es z.B. hier.

    hallo Tobi,


    ich kann mich den Aussagen von april und musicus nur anschließen !!! Was du machen kannst ist, mit deinem Arzt über deine Ängste zu sprechen.


    Bei einem Mann beginnt man mit den Krebsvorsorgeuntersuchungen ab einem Alter von 45/50 Jahren. Sollten gewisse Krebsarten bei "nahen Verwandten" auftreten, kann man mit der Vorsorge schon etwas früher beginnen, aber selbst da hast du mit deinem 20 Jahren noch etwas Zeit... sprich mit deinem Arzt darüber, der wird dir deine Sorgen nehmen !!!


    Lieben Gruß,


    Gille