Ich glaube nicht, dass es irgendwas im Hals ist, womit mein Körper kämpft, dazu is diese Verdickung schon viel zu lange dort, vllt. sogar schon immer...ist mir erst vor ca. 2 Jahren richtig aufgefallen, weil ich wegen dem Lymphi da eben immer rumgedrückt habe und dabei auch diese andere Stelle bemerkt habe. Kann es der Muskelbauch des sogenannten "Kopfnickermuskels" sein? Der vllt. einfach rechts ausgeprägter ist?


    Naja, nochmal zu dem Halslymphknoten:


    Ich habe am Mittwoch mit meinem Hausarzt telefoniert, da die Sono-Befunde (nach nun mehr 2 Wochen) endlich vorlagen.


    Die Besprechung wurde daher auch direkt telefonisch vorgenommen.


    Allerdings war der Arzt ziemlich im Stress und Zeitdruck, daher ging das alles ziemlich hoppla-hopp, ohne, dass ich noch groß irgendwas dazu sagen konnte.


    Er meinte Folgendes:

    Zitat

    "Schilddrüse unauffällig, kein Struma, keine Knoten...allerdings is an der rechten Halsseite ein leicht <hier kam irgendein Fachbegriff...irgendwas mit "L" und "G" drin, habs nich wirklich verstanden> Lymphknoten".

    Dann wurden ja auch beide Achseln geschallt, da in der rechten Achsel ja schon seit fast 4 Jahren ein kleines Knötchen ist. Als er mir offenbar dazu was sagen wollte, fing er aber an vor sich hinzustolpern:

    Zitat

    "So, dann wurde noch die rechte Achsel untersucht wegen dem Knötchen...und links auch...äh...da ist eine kleine Zyste...unter dem Ellenbogen (Ellenbogen wurde gar nicht untersucht lol)...äh...ich meine...links...äh...in der Achsel...dieses kleine Ding"

    Zyste? Linke Achsel?


    Hat er jetzt rechts oder links verwechselt oder wie?


    Es wurde zwar auch die linke Achsel geschallt, aber der Radiologe hat nicht gesagt, dass dort irgendwas war...nur das in der rechten Achsel ein 7mm ovaler Lymphknoten ist. Ich kann in der linken Achsel auch beim besten Willen nicht das kleinste Knötchen oder irgendwas tasten, obwohl ich sehr schlank bin und sonst die Drüsen und Strukturen immer sehr gut tasten kann. Nur den Lymphknoten, aber der ist ja in der rechten Achsel.


    Aber eh ich noch irgendwas sagen oder fragen konnte, musste er auch schon wieder auflegen, weil er Patienten da im Sprechzimmer sitzen hatte.


    Jedenfalls soll ich in 3 Monaten nochmal zur Kontrolle kommen.


    Das Gespräch hat mich etwas verwirrt, was er meinte wegen Zyste und linke Achsel...davon sagte der Radiologe ja nix...also weiß ich nicht, ob damit der Knoten in der rechten Achsel gemeint ist. Ich ertaste links absolut gar nix.


    Naja, das ist jedenfalls der neuste Stand der Dinge.


    Sehr viel schlauer als vorher bin ich auch nicht, da mir auch über die genaue Größe des Hals-Lymphis keine Auskunft gegeben wurde.


    Der Radiologe hat wohl aber dazu geschrieben, dass sonst nichts auffällig oder krankhaft erscheint.


    P.S.: Ja, bin noch relativ jung (21 Jahre)...allerdings hört man ja oft genug, dass Lymphknotenkrebs besonders gern junge Menschen zwischen dem 2. und 4. Lebensjahrzehnt befällt.

    :-/Liebe Furuba,


    Ohne Dich angrefen zu wollen. GEH BITTE ZU EINEM PSYCHOLOGEN der dir deine Ängste nimmt. Denn das ist wirklich nicht mehr nornal wie und was du schreibst.


    Du reagierst wenig auf das mit dem Thema hypochona sondern schreibst in deiner angst alles einfach nieder in der hoffnung man könne dir helfen.


    WIR SIND LEIDER KEINE ÄRTZE können dir also nicht GENAUE Diagnose geben.wenn überhaupt.


    wirklich es ist das beste für dich du machst damit dein leben kaputt.


    DENK IMMER DRAN, Du kannst alles an krankheiten bekommen oder auch nichts bekommen und gesund sein.


    bedenkliche grüße

    Hallo Furuba,


    ich weiß, was du meinst! Ich habe das auch auf der Rechten Seite so eine Kugel drinnen. Ich war auch bei meine Hausärztin. Die sagte, dass ich mir keine Sorgen machen sollte. Dann war ich 2 mal bei die HNO-Ärztin, wegen den Gleichen Problem gewesen. Die hat gesagt, dass es ein Muskelstrang sei. Ich habe dann Tabletten bekommen, für Entzündungen, aber die halfen nicht. Dann habe ich von ihr eine Überweisung zur Radiologie bekommen für eine CT Untersuchung.


    Ich frage mir auch die ganze Zeit, was das sein kann. Ich bin auch beunruhigt. Ich habe am 15.9.2011 den Termin, für die CT Untersuchung.