• Panische Angst vor Darmkrebs! (Blut im Stuhl, Blähungen, Bauchweh, Extrem ungesund gelebt)

    Hallo zusammen, ich muss meine Angst einfach mal schildern, weil ich mich im Kopf schon mit dem Schlimmsten beschäftige und schon mehrfach den Tränen nahe war. Vorab muss ich sagen, dass ich in meinem Leben zwischen 20 und 40 exzessiv gelebt habe. Unmöglich viel Alkohol (so dass der Gamma GT bei 600 war) und ebenso extrem gegessen. Vor kurzem habe ich…
  • 314 Antworten

    Dss Heimtückische an Darmkrebs wäre aber, dass man eigentlich gar keine Beschwerden hat. Und zumeist auch kein sichtbares Blut vorhanden.


    Morbus Crohn, Colitis ulcerosa. Da ist schon eher mal Blut zu sehen. Damit könnte man trotzdem locker 90 mit werden....

    Fahr dich möglichst mal runter. Deine Endzeitgedanken sin SELBST mit dem was du jetzt weißt völlig überzogen!

    Ich bin so froh, dass es dieses Forum gibt, ich versuche mich abzulenken, aber wisst Ihr, wenn ich nachts im Bett liege und meine Freundin anschaue, dann kommen mir sofort die Tränen. Sie braucht mich so sehr. Und ich spüre natürlich, dass alleine diese Nachricht den Kopf völlig verändert, es legt sich wie ein Schleier auf den Alltag.

    Das Verrückte ist, dass ich eigentlich gar keine Probleme mehr habe und das Gefühl, dass da vor drei Wochen irgendwas im Magen-Darm nicht in Ordnung war.

    Gewicht habe ich tatsächlich verloren, ca. 1,5 kg in 2 Wochen, allerdings esse ich auch nicht mehr vernünftig.


    Ich versuche es durchzuhalten und positiv zu denken, aber nun kann ich mir so richtig vorstellen, wie einen die Psyche fertig machen kann, ohne dass man organische Probleme hat. Wie viel Macht die Psyche doch hat, unfassbar.

  • Anzeige

    Darf ich fragen, auch wenn es blöd klingt; gibt es mit meinen Symptomen Möglichkeiten, den Partner anzustecken? z.B. beim Küssen?

    Wenn du nen Norovirus hast ja, deine Symptome (vermutlich ausgelöst durch ne Entzündung) aber ganz sicher nicht!

    Danke!

    Könnt Ihr mir bitte noch eine Frage beantworten.

    Jetzt gerade hatte ich wieder helles Blut im Stuhl, sehr sehr viel und mein Unterbauch schmerzt und drückt unheimlich.

    Das macht mich völlig irre.

    Ist es wirklich gut, jetzt noch drei Wochen zu warten??

  • Anzeige

    kann auch ne psychische Reaktion sein. Wenns sehr schlimm ist könntest du aber auch ins KH und dich komplett durchecken lassen

    Snoop_81 schrieb:

    Danke!

    Könnt Ihr mir bitte noch eine Frage beantworten.

    Jetzt gerade hatte ich wieder helles Blut im Stuhl, sehr sehr viel und mein Unterbauch schmerzt und drückt unheimlich.

    Das macht mich völlig irre.

    Ist es wirklich gut, jetzt noch drei Wochen zu warten??

    Was muss man sich unter "sehr, sehr viel" denn vorstellen?

    das helle Blut kann auch von Hemoriden sein , aber die Bauchschmerzen????


    Ich würde auch DRuck machen und sagen 3 Wochen kann ich nicht warten.

    Aber steigere dich nicht rein, von wegen Freundin nicht allein lassen und so etwas das ist echt völlig überzogen, sich schon das allerschlimmste vorzustellen.


    Es gibt tausend einfachere Möglichkeiten, was es sein kann.

  • Anzeige

    Also das Wasser ist verfärbt und jedes Stück Stuhl ist mit roten Flecken (teilweise auch weiße) und roten Streifen bedeckt. Ob es auch drinnen ist, konnte ich nicht erkennen.


    Ich habe heute im Vergleich zu den letzten Tagen wieder ein wenig fettiger gegessen und evtl etwas mehr gepresst als in den letzten Tagen.


    Es tut mir leid, ich kann mir vorstellen, wie sich mancher aufregt, weil ich so ein Drama mache. Ich habe definitiv schon immer ein Problem mit Angst gehabt, das wird gerade sehr deutlich.


    Ich fahre morgen früh in die Klinik.

    Aber ich habe die Überweisung schon im Krankenhaus Neben dem Arzt vorgezeigt, die mir dann den Termin in 3 Wochen gegeben haben. Ich hoffe, die Uniklinik nimmt mich auch dran als Patienten. Bin nicht gerade der große Graf Koks beim Auftritt... :-/


    Sorry für meine Art und danke für eure Beteiligung.

    Ich finde es jedenfalls besser, wenn du morgen in die Klinik gehst. :)^


    Und wegen der Ängste...die haben wir alle, der eine mehr, der andere weniger, also mach dir deswegen keinen Kopf. Und Blut im Stuhl ist nun einmal etwas, was man ernst nehmen sollte, auch wenn in neun von zehn Fällen etwas harmloses dahinter steckt.


    Viel Glück morgen. :)_

  • Anzeige

    Na bei deiner Beschreibung , wie es aussieht würde ich auch eine schnelle abklärung haben wollen - normal ist das ja wohl nicht.


    Ja vielleicht behalten sie dich im KH - dann (aber ich glaube nur dann) können sie eine Darmspiegelung schnell machen.

    Wieder kein Schlaf, eindeutig aufgrund meiner Angst und der vielen Gedanken.

    Ich frage mich, wie ich sie überzeugen kann, dass sie mich bitte stationär aufnehmen und endlich für Klarheit sorgen.

    Vielleicht sind starke Blutungen und Schmerzen bereits genug. Habe Angst, dass sie mich nach Hause schicken.

    Ich war im Krankenhaus, direkt ganz früh und ich wurde aufgenommen, am Montag werden direkt Magen- und Darmspiegelung gemacht.

    Die Ergebnisse vom Ultraschall seien ohne Befund, die Blutwerte ebenfalls. Der Arzt hat im Gegensatz zum Internisten keine Analfissur entdeckt.

    Auf meine Frage hin, wie er über Darmkrebs denkt, war die Antwort, dass mein Hb-Wert mit 16,7 gegen so etwas wie Darmkrebs spricht und ebenfalls mein Alter und keine Vorgeschichten in der Familie.


    Jetzt muss ich zumindest nur noch bis Montag aushalten. Ich finde es entsprechend meiner Angst merkwürdig, dass er keine Analfissur gefunden hat. Aber der Druckschmerz war heute morgen deutlich links zu spüren, also wo der Darm ist.

  • Anzeige