@sjerze

    nur zu gerne mach ich euch mut!!!


    aber du wirst sehen , auch bei dir wird alles gut werden. die op ist echt nicht schlimm, ehrenwort, hab mich davor auch sehr verrückt gemacht und auf starke schmerzen eingestellt, doch die kamen nicht;-), auch die blutungen sind bei mir absolut gering.aber ganz ganz wichtig, das hat mir mein gyn gestern auch nochmal sehr nahe gelegt, die ruhe einhalten-kein sex- kein vollbad nur duschen- nichts schweres heben und die hausarbeit mal liegen lassen! ist nicht leicht aber ich mach es auch!mein mann sorgt schon dafür.


    ich drück dir ganz fest die daumen, ich bin sicher es wird alles gut ausgehen.


    drück dich lieb


    gruss

    Hallo Ihr Lieben

    Hallo Katoni ich freue mich riesig für dich,das alles in Ordnung ist.


    Und Du es geschafft hast.


    Ich habe morgen mein Aufklärungsgespräch für das Afterloading. Bin ja mal gespannt was da noch auf mich zu kommt.


    Mein Chef meinte wenn ich das Afterloading bekomme muß ich solange in dem Raum bleiben bis der Geigerzähler nicht mehr ausschlägt. Tolle Vorstellung aber ich nehme es mit Humor vielleicht brauchen wir im dunkeln dann ja auch keine Lampe mehr.


    mittlerweile habe ich nach meiner wertheim-OP auch keine schmerzen mehr kann mich wieder komplett bewegen.


    Ich komme von Fehmarn und die Koni wurde in Oldenburg gemacht,die Wertheim-OP in Lübeck.


    Sjerze dir drücke ich morgen ganz fest die Daumen wird schon alles gut werden. Ich denke an dich....


    :)*


    Drücke Euch alle und wir schaffen das.Laß mal erstmal ein halbes Jahr weiter sein. *:)

    Hallo Sjerze

    Bist Du wieder ZUhause? *:)


    Und wie ist es gelaufen,war bestimmt nicht halb so schlimm wie Du es dir vorgestellt hast:)D


    :(v Ich hatte gestern eigentlich mein Aufklärungsgespräch für das Afterloading. Aber auf einmal meinen die Ärzte ich müßte dringends noch 25x Bestrahlung bekommen zusätzlich zum Afterloading. Ich habe das Gefühl ich gehe 1 schritt vor und wieder 2 zurück. Es ist zum verrückt werden.


    Mein Chef hat nochmal Rücksprache mit 2 anderen Gynäkologen gehalten und alle drei sind der Meinung das die Risiken der Bestrahlung größer sind als das der Tumor schon irgendwo eine Zelle eingenistet hat. Wobei meine ganzen Ergebnisse nach der OP in Ordnung waren


    Grüße Euch alle8-)

    Hallo Ihr Lieben*:)


    Bin wieder zuhause und es geht mir gut. Kinder sind gerade heimgebracht worden, sie waren verteilt auf zwei Freundinnen!


    Aber ich sage Euch: Gestern hätte ich nicht heimwollen!!!


    Ambulant ist schon megahart. Gibt viel Frauen, die das machen. Ich hätte das nicht können! Die Op kann nicht länger wie 10-12 min. gedauert haben, denn ich war gleich wieder wach, aber durch die Ausschabung hat meine Gebärmutter den Rest vom Tag gekrampft, wie Wehenschmerzen. Dann die fette Tamponade, das Du nicht mehr "pisseln" kannst, weil die Blase und Harnröhre zugedrückt werden. War zwar widerlich, wie sie das heute morgen alles rausgezogen haben, aber dafür fühlt sich es nun besser an.


    Ja, jetzt warte ich nur noch auf den Befund, kann ´ne Woche dauern.......


    Ja jubi, Deine Geschichte ist da schon wesentlich heftiger...Drücke Dir auf jeden Fall alle Daumen, daß die Ärzte sich auf was einigen, was das beste für Dich ist. Bei der ganzen Geschichte habe ich inzwischen die Geldmacherei der Ärzte im Hinterkopf. Sie wollen ja soviel wie möglich dabei abrechnen!!! Sind nicht alle wirklich an Deiner Gesundheit interessiert!


    Also die letzten Entscheidungen triffst immer noch Du! Vergiss das nicht, es kann Dich keiner zu einer Therapie zwingen, die vllt gar nicht nötig wäre?


    Wir hören bestimmt bald wieder voneinander!


    Alles Liebe @:)

    hallo sjerze@:)

    freu mich das du wieder da bist , bzw. zuhause.


    tamponage

    !!nun heist es warten :)D! drück dir die daumen , aber ich bin sicher es geht gut aus.:)^ die woche wartezeit aufs ergebnis kommt einem vor wie eine ewigkeit,ich weis es nur zu gut, versuch dich irgendwie abzulenken. auch weis ich das es leichter gesagt als getan ist, aber versuchs wenigstens;-).

    @ jubi,

    schlimm wenn die ärzte nicht wissen was sie wollen, einer so und der andere so.:(v


    was bitte ist afterloading


    ich dück dir fest die daumen das alles sich zum positiven wendet.


    drück euch lieb:)*@:):)*@:)*:)

    Hallo Ihr

    Afterloading ist auch eine bestrahlungsart die aber,bei mir zumindest, auf 3x beschränkt ist. D.h 1xpro woche wird mir in die Scheide eine Art Sonde eingelegt die bestrahlt aber nur wenige cm tief geht,also lange nicht soviele Nebenwirkungen wie eine Bestrahlung von außen.


    Mein Chef hat sich heute mittag noch gemeldet und mir gesagt das er rücksprache mit meiner Frauenärztin sowie einem Gynäkologen aus der uni Eppendorf (HH) gehalten hat.Und auch die beiden der Meinung sind das ich nur das Afterloading machen lassen sollte. Und genauso werde ich es auch machen lassen.


    Risiken habe ich immer, egal was gemacht wird.Letzendlich ist es auch meine Entscheidung. Ich glaube sjerze Du hast recht mit der Geldschneiderei.


    Ich bin froh das es Dir wieder besser geht,mußte gestern immer an dich denken. Und das Ergebnis wird auch positiv für dich ausfallen. Kann ja nicht jeder soviel pech haben wie ich.


    Schönen Abend noch an alle:p>

    @Jubi

    danke für die info!@:)


    hatte das noch nie gehört, allerdings hatte ich mich damit auch noch nie so befasst! meist befasst man sich erst mit sowas wenn man betroffen ist!


    du schaffst das, du überstehst das gut.


    ich drück dir fest die daumen@:)*:):)*:)^;-)


    lieben gruss

    @Jubi

    schönen sonntag morgen wünsch ich.@:)


    danke!


    mir geht es soweit gut. das schonen nervt,aber da muss ich durch.


    meine op ist jetzt 1,5 wochen her,dauert also noch bissl.


    dienstag muss ich wieder zur kontrolle zum gyn.


    einen schönen sonntag wünsch ich euch allen, bin froh euch hier gefunden zu haben.@:):)*:)^*:)