Ich hatte vor drei Jahren mal einen Lagerungsschwindel. Den hatte ich morgens nach dem aufwachen. Der HNO Arzt hatte mir dazu Übungen gezeigt. Er sagte wenn es mich beruhigt könne ich diese Übungen jeden Abend vor dem Schlafen machen quasi zur Vorbeugung. Und das tue ich. Also wenn ich diese Übungen mache, wird der Schwindel NICHT ausgelöst. Er hatte auch damals Gleichgewichtstest mit mir gemacht, sollte mit geschlossenen Augen auf einer Stelle treten. Auch das kann ich komischerweise alles.


    Was mich richtig fertig und traurig so langsam macht, das ein Erlebnis was nur wenige Sekunden dauert mir tagelang alles vermiest und ich schreckliche Panik schiebe :-/ :°(

    Absolut kein Grund zur Panik!


    Pass auf:


    Setz Dich auf die Bettkantenmitte oder aufs Sofa in der Mitte, sitz ruhig 1/2 Minute, wirf Dich dann sehr schnell auf eine Seite (re oder li), sitz dann wieder ruhig in der Mitte und wirf Dich dann sehr schnell auf die andere Seite. Dann wieder zurück zur Mitte.


    Wenn Du die Übung richtig machst, müsste der Schwindel weg sein.


    Durch diese simple Übung stehen diese "Gleichgewichts-Kristalle" wieder an Ort und Stelle wo sie hingehören.


    Viel Glück.