Taube Wange mit Knubbel am Zahnfleisch

    Hallo, ich bin männlich 32 Jahre alt und habe eine sehr ausgeprägte Krebsangst! Habe schon viele Untersuchungen hinter mir und bis jetzt war immer alles in Ordnung. Blutbild Top.


    Leider beschäftigt mich ein knubbel am letzten Backenzahn mich in letzter Zeit. Mir wurden vor einem Jahr 3 Weißheitszähne gezogen. Auch in der Ecke. Ich habe immer nach wenig Alkohl oder Knoblauch Genuss eine Taube Wange verstopfte Nase und ziehen bis hin zur Stirn. Mal mehr mal weniger. Bis jetzt konnte mir nich kein. Arzt eine Diagnose stellen.


    War letzte Woche beim Zahnarzt um ihn den Knubel zu zeigen. Er hat ihn nicht gefunden. Nur einen hautlappen der von der Weißheitszahn Polizei stammen sollte. Ic spüre den knubbel mit meiner Zunge aber sehr deutlich hinter dem hautlappen.


    Was könnte das sein? Kann das mein Taubheitsgefühl in der Wange auslösen? Und kann es Krebs sein?


    Es wurde 2013 ein CT der Nasennebenhöhlen gemacht was unauffällig war. Und 2014 ein MRT vom Hals mit Kontrastmittel weil ich am Hals jeweils links und rechts zwei große knubbel habe. Alles war ohne Befund.


    Hat jemand ein Rat? Wäre sehr dankbar!

  • 17 Antworten
    Zitat

    31.07.15 14:52


    Ja, ich weiß! Habe schon etwas dagegen bekommen. Elontril. Kennt man das Mittel? Habe mich noch nicht getraut es zu nehmen.


    Beachhouse83

    Nimmst Du das inzwischen und bist Du inzwischen in psychotherapeutischer Behandlung wegen Deiner Angststörung?


    DAS ist nämlich wichtiger, als jetzt schon wieder irgendeinem Gespenst hinterher zu jagen.


    Geh mit dem Knubbel zum HNO. Der kann sich den anschauen und dann weiter entscheiden. Mehr kann man Dir hier nicht sagen.


    Krebs wird es zu 99,999999999999999999999999999999999999999999999% nicht sein.

    Habe das Elontril noch nicht genommen. Bin noch skeptisch dem Mittel gegenüber. Mir geht es ja außer der Angst ganz gut. Frage mich auch warum ich immer den Gespenst "Krebs" hinterher phantasiere.


    Wie kannst du dir da zu 99,9% sicher sein, das es kein Krebs ist? Was verursacht den meine Probleme?

    Ich habe jetzt ein Termin am 30.11 beim Kieferchirurgen. Der HNO sagte er wüsste nicht was das für knubbel seien. Das macht mich jetzt nicht gerade sicherer.


    Ich streiche auch permanent mit der Zunge drüber!


    Kann mir den keiner nen Tip geben, was das sein könnte?

    Das wird wohl eher eine banale Entzündung sein, aus der so ein Knubbel geworden ist. Gegen Krebs spricht schon die gesamte Symptomatik.


    Off Topic:


    Warum denkt eigentlich jeder bei einem Knubbel oder einem geschwollenen Lymphknoten immer sofort an Krebs? Das ist mir echt unverständlich.

    Sorry, ich muss nochmal was loswerden.


    War gestern damit beim Kieferchirurg, der keinen Knubbel Gestellen konnte, der aber sagte das die missempfindungen durch eine Zyste(wurde 2014 beim MRT - kleinster Zyste im unteren Abschnitt der linken Glandula Parotis) damals wurde mein Hals untersucht und das nebenberuflich gefunden. Auch wurde das MRT mit Kontrastmittel durchgeführt.


    Nun hab ich das leider wieder gegoogelt und finde da natürlich was mit Tumor. Zysten seien schmerzlos und Tumoren machen missempfindungen. Kann man beim MRT klar von Zyste und Tumor unterscheiden?

    Na ich würde zum Zahnarzt gehen.


    Die röntgen dann und dann kann man zb sehen ob Zyste oder Eiterherd oder sowas?.oder nicht?


    Ich hab nen Gnubbel am Zahnfleisch. Ist eine Vereiterung, die sich eingekapselt hat.

    Ich mus nochmal was schreiben! Jedes Mal nach dem Essen hab ich jetzt ne taube Wange. Und ich habe Angst, Ohrspeicheldrüsen Krebs zu haben. Kan sich so eine Zyste innerhalb eines Jahres zu einen Tumor verändern?