Tumor in der Speiseröhre

    Hallo,


    ich war heute mit meinem Mann zu einer Edoskopie der Speiseröhre. Dort haben sie einen Polyp bzw. kleinen Tumor festgestellt. In 2 Wochen wird er entfernt.


    Nun habe ich wahnsinnge Angst, dass es sich doch als Krebstumor entpuppt. In seiner Familie sind schon 3 Generationen an Magenkrebs gestorben. Sein Urgroßvater, sein Opa, sein Onkel. Alle innerhalb von einem Jahr. Und seine Mutter hatte in jungen Jahren schon einmal Gebärmutterkrebs.

  • 10 Antworten

    :°(


    ich bete für dich und deinen mann!!!


    sei froh das er klein ist und das er entfernt werden kann...


    ich habe meine mama vor 3 jahren an speiseröhrenkrebs sterben sehen.... allerdings wurde der tumor erst im entstadium entdeckt!!


    ich könnt jetzt schon wieder los heulen.:°(

    dank dir!


    mir ist als ich deinen beitrag wieder alles in den kopf geschossen, alles kam wieder hoch.


    aber! es geht auch anders... sei froh das dieses ding ( nenn es jetzt mal so ) so früh entdeckt wurde... meine mama muss den tumor über 20 !!! jahre mit geschleppt haben und keine sau hat was gemerkt, obwohl sie jährlich sowieso zum röntgen des kompletten oberkörpers musste, da sie vor 10 jahren ca. tubercolose hatte ( keine ahnung ob ich das richtig geschrieben hab)


    ärzte... ich hätte sie alle vergiften können!!! hart gesagt aber sie haben mir meine mama genommen!!


    berichte mir bitte wie es deinem mann geht, würde mich echt interessieren ob er alles gut übersteht... alles gute:-x

    Also am Montag wurde "das Ding" entfernt. Mein Mann hat alles gut überstanden und fühlt sich gut. Keine Komplikationen.


    Unser Arzt hat an "dem Ding" Auffälligkeiten (einen dunklen Ring und Punkte) festgestellt und hat nun doch mehr weggeschnitten, als er eigentlich wollte.


    Jetzt heißt es warten...Das Warten auf das Ergebnis ist jetzt das Schlimmste. Jeden Tag wenn das Telefon klingelt, schreckt man hoch :-o

    binka

    ich wünsche das ihr negativen bescheid bekommt, ich möchte es euch gönnen.


    und lasst euch nicht entmutigen wegen den änlichen Krankheiten in der Verwandt


    schaft deines Mannes, es muss nicht immer so kommen, in meiner Familie sind


    auch die Mutter und 5 Geschwister an Herzkrankheiten gestorben, aber der rest


    freut sich bester Gesundheit und ich bin mit 71 der jüngste.


    Also Kopf hoch Ihr beiden, drücke euch die Daumen und lasst uns den bescheid wissen


    schönes wochenende wünsche ich euch beiden.@:)*:)@:)

    Hallo ihr Lieben *:)


    Also, der erste Befund ist ganz gut ausgefallen. NOCH kein Krebs... :)^


    Allerdings will der Arzt noch mal mit uns persönlich sprechen und mit der Vorgeschichte meines Mannes, möchte er gerne alle 3 Monate eine Endoskopie der Speiseröhre vornehmen.


    Außerdem hat er wohl eine Refluxerkrankung für die er nun Medikamente verschrieben bekommt. Aber das erklärt er uns alles bei einem persönlichem Gespräch.


    Vielen vielen Dank fürs Daumendrücken @:)@:)@:)@:)@:) Ihr seid ganz toll :)_