Unglaubliche Angst vor Eierstockkrebs

    Liebe Leser

    Normalerweise schlafe ich (44j) um diese Zeit aber meine Angst lässt das gerade nicht zu. Wie ist es dazu gekommen?
    November 2019 Besuch beim HA, da ich immer wieder ein Stechen auf der linken Taillenseite hatte. Verdacht auf Nierenstein. Teilweise ganz leichtes Stechen auch auf der rechten Flankenseite. Überweisung ins KH. Befund = keine Steine. Ok, somit war dies erledigt, da das Stechen auch immer weniger wurde. Im Januar od Februar 2020 Beginn mit Hydrocortison-Tabletten, verabreicht durch meinen Endo (ich habe Hashimoto), da die Werte meiner Nebenniere(n) nicht ganz optimal waren. Mein Endo meinte, dass ich ohne Rücksprache mit den Tabletten stoppen könne, falls ich diese nicht vertragen würde, bzw Nebenwirkung auftreten. Nach kürzester Einnahme bemerkte ich eine Gewichtszunahme von 3-4 kg, was für mein Gewicht, Körper sehr viel ist. Zudem wuchs auch mein Bauch und meine Oberschenkel nahmen deutlich zu. Daraufhin stoppte ich die Einnahme. Nun versuchte ich ziemlich viel um den Bauch und die Oberschenkel wieder loszuwerden, bis hin zu nur noch ganz wenig essen. Resultat? Es passierte nichts.":/Mitte Oktober 2020 hatte ich dann meinen nächsten Kontrolltermin beim Endo. Ich klagte ihm meine Bauch - Oberschenkel + Gewichtszunahme Problematik. Er überprüfe meine Gewicht und meinte, dass ich keine Zwischenmahlzeiten zu mir nehmen solle. Wenn es bis zum nächsten Termin (März 2021) nicht runter geht, werde er mit T3 Tabletten geben.
    Mitte Dezember 2020 hatte ich plötzlich beim Sitzen und Gehen Schwierigkeiten mit dem Atmen. Es fühlte sich an wie eine Druck auf der Lunge. Aufgrund der bevorstehende Feiertage besuchte ich meinen HA. Es wurde auf Herz und Lunge, inkl Blutabnahme, untersucht aber auch da keinen Befund. Was ja an und für sich gut ist. Und was passierte dann? Ich war so clever und befragte letzten Mittwoch den allseits beliebten und versierten Herrn Dr. Google. Zuerst stiess ich auf Gebährmutterhalskrebs (Herzschlag stieg um das dreifache an). Anschliessend kam Eileiterkrebs hinzu (Herzschlag und Puls stiegen nochmals an). Und zum Schluss landetet ich beim „lautlosen Killer“ Eierstockkrebs. Seitdem rennen Herzschlag und Puls um die Wette. Ich muss hier noch anmerken, dass mein letzter FA Termin, wie ich leider feststellen musste, bereits drei Jahre zurück liegt.X-\Da so viele meiner Symptome mit diesem Krebs übereinstimmen, komme ich aus der Panik nicht mehr raus. Ich habe bei meinem FA angerufen aber dort kommt die Ansage, dass die Praxis bis und mit 10.1.21 geschlossen ist. Morgen, Dienstag, habe ich die Nachkontrolle beim HA bezüglich den Atembeschwerden.
    Mir ist natürlich bewusst, dass Dr Google meistens das schlimmste von sich gibt, aber trotzdem lese ich dort als hätte er mit Bestnoten und Auszeichnung abgeschlossen.
    Ich danke euch fürs Lesen!

  • 17 Antworten

    Also wie du bei deinen Symptomen jetzt auf Eierstockkrebs kommst, verstehe ich nicht. ":/

    Druck auf der Lunge?


    Deine Sorgen lassen sich am schnellsten ausräumen, wenn du zum FA gehst und dort deine Eierstöcke und Gebärmutter checken lässt.


    Deine Symptome sprechen jedenfalls nicht dafür .

    :)*

    Vielen Dank für deine Antwort, Mietzli.
    Nun ja, der freundliche Dr. Google hat mich netterweise darauf hingewiesen.:=o

    Nein, Spass beiseite. Ein dicker Bauch sollte, wie ich jetzt weiss, bzw gelesen habe, beim Arzt vorstellig werden. Und genau dieses „Symptom“ macht mir so Angst. Ich wusste auch nicht, wie ich meine Atembeschwerden erklären sollte, darum das Wort Druck auf der Lunge. Ich hatte dies schon zwei-dreimal nach einem sehr starken Husten. Es fühlte sich an wie Muskelkater auf der Lunge und ich muss ständig Husten weil ich Schwierigkeit beim Atmen habe. Nur dieses Mal ist keine hartnäckige Erkältung vorangegangen. Und dann noch mein linkes Stechen (Taille). Mein Kopf sagt mir natürlich sofort, dass könnte doch der Tumor sein der sich ausweitet. Das Schlimme bei dieser Krankheit ist halt, dass sie sich still und leise ausbreitet, bis es vielfach zu spät ist. Mein Bauch fühlt sich an wie im 6. Monat schwanger, nur ohne Inhalt.
    Ich werde meinen HA morgen darauf ansprechen, ob ein Zusammenhang zwischen der Vergrösserung des Bauchumfangs und den Atembeschwerden bestehen kann. Und nächsten Montag mache ich als erstes einen Termin bei FA, falls mich mein HA nicht schon früher an jemand anderen überweist.

    Dr Googel ist immer ein schlechter Berater bei sowas. Gib mal Husten ein, da kommt früher oder später auch der Hinweis auf Krebs. Gib Ausschlag ein, da kommt auch irgendwann Krebs.;-) Kopfschmerzen das Gleiche und und und.


    Im Prinzip kann immer alles Krebs sein und sehr häufig hat man eben wie du schon sagst (stiller Killer), keine oder fast keine Symptome und kann trotzdem Krebs haben.


    Am besten ist wirklich, du machst einen Termin beim Frauenarzt, frag ob die auch gleich einen Ultraschall machen können. Wenn "dein" Tumor so groß ist, dass du schon einen dicken Bauch hast, wird der der Ärztin im Ultraschall entgegenspringen.


    Und dann halt regelmäßig zur Vorsorge gehen. damit tust du schon Gutes, um bestimmte Sachen frühzeitig festzustellen:)*:)*


    Bis dahin bitte kein Google mehr@:)

    Vielen Dank für deine Worte. Ja, egal welche Symptome man bei Google eingibt, es kommt meistens irgendeine schwere Krankheit hervor. Und siehst du, obwohl mir das ja bekannt ist, konnte ich die Finger doch nicht davon lassen um mich selber davon zu überzeugen. :-(


    Die Angst ist nun da und mit ihr werden meine Symptome auch nicht besser. Ich bin davon überzeugt, dass die Psyche eigentlich jedes Symptome hervorbringt, wenn man sich so sehr reinsteigert. Nur bei mir waren die Symptome ja vorher da. Aber ich weiss ja auch, dass mir hier niemand eine 100% Bestätigung geben kann. Es tut mir sehr gut hier über meine Ängste und Befürchtungen schreiben zu dürfen. @:)

    Es ist auch ganz normal, dass man sich bei unklaren Beschwerden Sorgen macht. Schließlich verunsichert das einen und man möchte Klarheit.


    Ich war 39 als ich Krebs hatte ( 2Jahre her) und ich weiß, was Ängste und Sorgen diesbzgl sind:°_%:| ich habe seitdem ständig Angst%-|8-(

    Aber du musst halt auch wissen, dass es für nichts eine Garantie gibt und das Krebs so viele unterschiedliche Gesichter hat und dass es üüüüüüberhaupt nichts bringt, sich vorher verrückt zu machen und googeln ist sowieso der größte Fehler, den man machen kann.


    Außer Krebs gibt es immer noch viel mehr andere Gründe für irgendwelche Beschwerden und Symptome. Es ist richtig , dass du deine Beschwerden abklären lässt. Aber rücke nicht den Krebs in den Vordergrund. Das macht dich nur kaputt!


    Ich kann dir eine handvoll Horrorgeschichten über Krebs erzählen, aber genauso kann ich dir eine handvoll Geschichten erzählen, wo Menschen mit Krebs wieder gesund sind oder ganz gut damit leben.


    Man kommt so schnell in einen Kreislauf der Angst und es ist verdammt schwer,da wieder rauszukommen. Also nimm die Termine beim Arzt wahr und bis dahin versuche zu entspannen. Wenn du befürchtest Eierstockkrebs zu haben, dann nimm die Abkürung und geh direkt zum Frauenarzt. Wenn du bei deinem keinen zeitnahen Termin bekommst, dann telefonier dich durchs Telefonbuch ,bis zu ganz schnell einen Termin hast. Sprich dort gezielt deine Sorge an und man wird dir helfen. Das ist das, was DU jetzt tun kannst. Vor Angst googel weiter und weiter zu fragen, macht dich nur kirre%:|:)*

    Lass dich zuerst ganz fest drücken!:°_ Es tut mir sehr leid und ich wünsche dir von Herzen, dass der Krebs nicht zurückkehrt. @:)


    Angst ist ein Teufelskreis und ich weiss, wie schwer es ist wieder da rauszukommen. Ich war am Boden zerstört als ich mich letzte Woche auf Dr. Google eingelassen habe. Habe schon meine eigene Beerdigung vor meinem geistigen Auge gesehen..:-X%-|

    Aber vielleicht ist ja genau das das schwierige. Wie du schreibst, gibt einem das Leben keine Garantien. Plötzlich kommt da ein Krebs daher und man muss einen grossen Teil der eigenen Kontrolle abgeben. Man hat keine Macht darüber. Und wenn ich dann so doof bin und noch Erfahrungsberichte im Internet lese, dann ist sowieso alles verloren.X-\

    Ich habe mich in den letzten Tagen im Internet nur auf den Eierstockkrebs konzentriert und auch dort nur das Schlimmste hervorgepickt. Man ist so schnell in dieser Angstspirale drin, aber braucht so lange um wieder ein bisschen vertrauen zu seinem Körper und zu sich selber zu finden.


    Ich habe morgen um 9 Uhr eine Nachkontrolle bei meinem HA bezüglich den Atembeschwerden. Ich werde ihn auf meine Ängste ansprechen und dann schauen was er dazu meint. Wenn er es hoffentlich auch ab tut, werde ich nächsten Montag, gleich als erstes, bei meinem FA anrufen um einen Termin zu vereinbaren. Normalerweise muss ich da nicht lange auf einen Termin warten.

    Ich danke dir sehr für deine lieben Worte und deine Hilfe!@:)

    Lass vor allem die Finger von Google weg. Sonst manifestiert sich das und du benötigst bald eine monatelange Therapie um da wieder rauszukommen.

    irgendwie funktioniert das mit dem zitieren gerade nicht:-/


    Also muss ich es anders versuchen:_D


    Lass dich zuerst ganz fest drücken!:°_ Es tut mir sehr leid und ich wünsche dir von Herzen, dass der Krebs nicht zurückkehrt.

    Danke@:) das hoffe ich natürlich auch sehr.


    Ich war am Boden zerstört als ich mich letzte Woche auf Dr. Google eingelassen habe. Habe schon meine eigene Beerdigung vor meinem geistigen Auge gesehen..:-X

    das kann ich gut nachvollziehen, ich würde auch verrückt werden, wenn google mir sagt "das wars jetzt" :-/:-o


    Ich habe mich in den letzten Tagen im Internet nur auf den Eierstockkrebs konzentriert und auch dort nur das Schlimmste hervorgepickt.

    ja siehst du, du hast nur nach Eierstockkrebs gesucht und natürlich bekommt man da Angst. Aber bisher hast du doch gar keine Diagnose. Warum googelst du also über Eeierstockkrebs. Lactoseintoleranz macht auch einen dicken Bauch und ist weniger dramatisch. Blähungen auch und zu viel Schokolade auch;-DX-\ dazu kämen noch Gastritis , PMS, krummer Rücken, Schwangerschaft oder einfach gar nix, einfach Luft im Bauch8-( Aber nein, du suchst dir das Blödeste aus und informierst dich auch noch gaaanz intensiv. %-| (der Smily ist jetzt nicht böse gemeint:)_ )


    Plötzlich kommt da ein Krebs daher und man muss einen grossen Teil der eigenen Kontrolle abgeben.

    Plötzlich kommt ein Krebs nie, der braucht schon ein Weilchen, bis er da ist und dann braucht er noch etwas länger um wirklich tötlich zu sein. Mal mehr , mal weniger und je nach Aufmerksamkeit bemerkt man das auch.


    Bei dir ist aber gar kein Krebs plötzlich gekommen. Du hast derzeit ein paar Symptome, die dir Angst machen, mehr nicht. Und die Kontrolle muss man nie , auch bei Krebs nicht abgeben. Aber das ist ein anderes Thema, darüber musst du gar nicht nachdenken:)_


    Ich habe morgen um 9 Uhr eine Nachkontrolle bei meinem HA bezüglich den Atembeschwerden. Ich werde ihn auf meine Ängste ansprechen und dann schauen was er dazu meint. Wenn er es hoffentlich auch ab tut, werde ich nächsten Montag, gleich als erstes, bei meinem FA anrufen um einen Termin zu vereinbaren. Normalerweise muss ich da nicht lange auf einen Termin warten.

    perfekt! Morgen früh um 9 uhr, zeigst du ihm deinen Bauch .Er soll ihn abtasten, da merkt er einen eventuellen Tumor;-) also ich meine, wenn dein Tumor so groß ist, dass du einen dicken Bauch hast, wird er den spüren, zumindest dass da irgendwas ist;-) und ansonsten sag ihm klar deine Sorge, dann kann er dich überweisen, zum Gyn oder zur Radiologie wegen einem Ultraschall und dann bist du in ein paar Tagen schlauer.:)_:)z


    Und noch was zum Google und zum Krebs.

    Ich bekam meine Diagnose Freitag 12:15 Uhr! Tolles Timing in recht kurzer und knapper Aussage:

    "wie gehts Ihnen?"

    - Danke gut-

    "Nun ja, ich muss Ihnen leider sagen,dass das Muttermal bösartig war"

    - Oh äh hm....Sie meinen Krebs???

    "Ja Krebs, machen Sie einen neuen Termin. Schönes Wochenende!"


    Bäm!!!


    Und natürlich hab ich meinen Befund am Wochenende bei google nachgeschaut. Irgendwas musste ich ja wissen .

    Und was da stand, hat mich nicht gerade freudig gestimmt.


    Es betrifft meistens Menschen jenseits der 60 Jahre (danke, ich bin 39) und er hat keine rosigen Aussichten. Schwarzer Hautkrebs. Ich sah mich auch schon im Grab.

    Erst nach und nach hab ich gelernt, dass Krebs nie einfach Krebs ist , sondern immer indivuell und es gibt keinen " du bist zu jung für Krebs"

    Krebs kann man immer bekommen! In jedem Alter. Es gibt Statistiken, es gibt Wahrscheinlichkeiten, aber es das alles nützt dir nichts, wenn du da rausfällst. 8-({:(


    Was aber auch wichtig ist: Krebs ist längst kein Todesurteil mehr!!!!! Krebs kann sehr oft geheilt werden und auch chronisch werden , dh man kann damit sehr alt werden.


    Und Krebs ist nach wie vor nicht Todesursache Nr eins, sondern das ist immer noch Herz-Kreislauf, Herzinfarkte usw.


    Und nun mach am besten das Internet aus und warte morgen den Termin ab:)* kannst ja danach mal bescheid geben, was der Arzt gesagt hat:)_ ich drück dir die Daumen:)^

    GreenVelvet schrieb:

    Lass vor allem die Finger von Google weg. Sonst manifestiert sich das und du benötigst bald eine monatelange Therapie um da wieder rauszukommen.

    zitieren geht wieder:)=


    als ich dann meinen 1.Termin in der Uniklinik hatte, traf ich auf eine (leider eine von wenigen, wie sich später herausstellte) sehr nette ältere Ärztin, die mir sagte " Googleverbot! Ab sofort! Google bringt sie ins Grab nicht ihr Krebs!" Seither google ich nicht mehr nach meinem Krebs. :|N:)=

    Du solltest wegen der Nieren und einer vernünftigen Einstellung der Schilddrüse weiter am Ball bleiben. Irgendetwas passt da ja nicht. Darüber würde ich mir viel eher Gedanken machen, als wegen Krebs.

    Liebe Mietzli, liebe Leser


    Ich bin gerade von meinem Arzttermin nach Hause gekommen. Bezüglich Atmung hat mir mein HA ein stärkeres Mittel gegeben. Ich habe ihn dann natürlich auf meinen Bauch angesprochen. Er dachte kurz nach, schüttelte den Kopf und meinte, dass er da eigentlich keinen Zusammenhang sehe. Er hörte anschliessend den Bauch ab und tastete ihn auch ab. Keine Unauffälligkeiten. Ha, ich fühle mich so gesund!:)z:-D
    Nun werde ich nächsten Montag meinen FA anrufen und einen, hoffentlich baldmöglichsten, Termin vereinbaren.
    Ich ging heute morgen ganz beschwingt zu diesem Termin. Dank euch!! Noch vor ein paar Tagen hätte ich mir das nicht vorstellen können. Ich habe fünf Tage lang wirklich für mich schlimmes durchgemacht, da ich mich mit sicherlich einem Bein schon im Grab sah. Ich weiss, dass man nie eine Garantie erhält und dass auch bei meinem nächsten FA etwas gefunden werden kann. Aber ich fühle mich viel, viel besser und vor allem gesund. Vielen Dank für eure Hifle!! @:)


    Mietzli:

    Wow, das du bei diesen feinfühligen Worte nicht noch einen Herzinfarkt gekriegt hast ist ja ein Wunder. :-(;-) Nein, echt, wie kann jemand so ‚abgelöscht‘ sein? Ja, klar, kein Problem, vielen Dank für die Info!:|N


    Mein ehemaliger HA meinte einmal zu mir:

    „Ihre Symptome zeigen ganz klar auf eine MS hin. Wir warten jetzt aber noch drei Monate ab und falls es nicht besser wird, melde ich sie zu einer Untersuchung an“.
    Bei manchen Ärzten wäre Nachhilfe-Psychologie nicht schlecht. :-X

    Hey, vielen Dank für deine Rückinfo und super,dass es beruhigend für dich gelaufen ist:)=:)^

    Nun mach entspannt einen Termin beim FA und genieße dein Leben:)*


    Weiterhin alles Gute@:)

    Das ist das Erste was ich Nächsten Montagmorgen machen werde..:-D


    Ich wünsche dir auch alles Gute und natürlich immer gute Gesundheit! :)*