Wie schnell kann sich ein Tumor (Hodenkrebs) entwickeln?

    Hallo zusammen,


    ich hatte vor ugf. 1 Jahr ein "schweregefühl" in einem meiner Hoden und bin daraufhin zu einem Urologen. Dieser tastete mich ab und machte einen Ultraschall. Ergebniss -> alles in Ordnung. Das "schweregefühl" ging daraufhin auch schnell wieder weg.


    Nun ist es so, dass das Gefühl wieder da ist, außerdem habe ich das Gefühl mein linker Hoden sei um einiges härter / größer als der andere. Außerdem kann ich eine Art knubbel an der linken unteren Seite des linken Hodens ertasten. Ich weiß jetzt nicht ob das der Nebenhoden ist und ob dies schon immer da war. Aufgefallen ist es mir bisher jedenfalls noch nicht.


    Meine Angst vor dem Krebs ist leider nicht unbegründet. In meiner Familie gab es schon einige Krebserkrankungen.


    Meine Frage lautet nun, ob es möglich ist, dass sich ein Tumor oder ähnliches innerhalb von 6-8 Monaten entwickelt.


    Ich habe mir für nächsten Monat einen Termin beim Urologen geben lassen. Aufgrund meiner oben geschilderten Symptome überlege ich aber schon früher zu gehen. (am Besten am Montag)


    Was haltet ihr davon?


    Liebe Grüße


    kenjix

  • 1 Antwort