Druckschmerz Leber Galle Magen

    Hallo ihr Lieben,


    Ich bin 36, weiblich und habe folgendes Problem:

    Ich habe seit einigen Monaten, eigentlich schon 2 Jahre enorme Probleme mit meinem Bauch. Aufgefallen ist es mir dann so richtig, als die Frauenärztin bei einer normalem Krebsvorsorge meinen Bauch abgetastet hat, dass mir dies richtig unangenehm ist und weh tut. Die sagte ich soll das mal abklären lassen.

    Dies war im März 2020....erst hat mein Arzt einen Ultraschall gemacht, unauffällig. Zur Sicherheit hat er mir eine Überweisung für ein MRT gegeben, welches soweit auch in Ordnung war, lediglich der Dickdarm sei wohl an einer Stelle leicht verdickt. Zusätzlich war ich noch bei der Magen-Darmspiegelung. Hier wurde ein Adenom entfernt. Magen leichte rote Entzündung aber nicht schlimm. Ich habe auch des öfteren ein unangenehmes Gefühl hibterm Brustbein....

    Seit 5 bis 6 Wochen ist der Schmerz beim Abtasten aber in Höhe von Leber, Galle und Magen auf einmal sehr unangenehm :-( es zieht auch des öfteren. Weswegen ich auf einmal Angst bekomme dass es evtl. Ein Krebs in der Gallenblase oder in den Gallengängen sein könnte :°(. Ich habe für den 04.01 im neuen Jahr jetzt nochmal einen Ultraschalltermin, merke aber, dass ich grad echt schlechte Gedanken habe und Angst bekomm. Ich weiß ihr seid keine Ärzte, aber evtl. Hat jemand ähnliches und nicht das schlimmste gehabt? Ach ja....großes Blutbild am 30.11.2020 war völlig in Ordnung. Aber es ist doch nicht normal, wenn der Bauch beim Abtasten schmerzt. Im April 2016 hatte ich nen Kaiserschnitt. Aber ich denke daran liegt das nicht. Leber Galle und Magen sind ja viel weiter oben.


    Danke schon mal für eure Hilfe und einen guten Rutsch ins neue Jahr :)z


    Lumpl84

  • 13 Antworten
    Lumpl84 schrieb:

    @ Land_Kind

    Ich bin gespannt was der Arzt sagt....

    Die paar Tage muss ich jetzt einfach abwarten.

    Beim Atmen tut es aber nicht weh oder?

    Ja...ich kenne ähnliches.

    Auch das mit der verdickten Stelle beim Dickdarm. Bei mir sind es angeborenen Verwachsungen...bei dir könnten sie vom Kaiserschnitt sein.

    Mach dir nicht zu viele Sorgen! Es klingt nicht als hättest du jetzt plötzlich etwas bösartiges!

    *:)

    Lumpl84 schrieb:

    Vielen lieben Dank für die Antwort. Das beruhigt mich jetzt!


    Viele Grüsse und noch ein gutes neues Jahr :)*

    Ebenso :)^

    wenn du einen guten Arzt hast, frage ihn nach einer Überweisung zur MRCP. Das ist ein spezielles MRT. Damit wird Leber,Galle und Bauchspeicheldrüse genau untersucht.

    Nicki13

    Danke für den Tipp.

    ....leider habe ich einen Arzt der mit Überweisungen sehr sparsam umgeht :=o ich schau jetzt mal was bei dem Ultraschall am Montag raus kommt.


    Viele Grüße

    Lumpl84 schrieb:

    Nicki13

    Danke für den Tipp.

    ....leider habe ich einen Arzt der mit Überweisungen sehr sparsam umgeht :=o ich schau jetzt mal was bei dem Ultraschall am Montag raus kommt.


    Viele Grüße

    Mach dich nicht verrückt ;-)

    Hallo! Es werden täglich 100 Leute an der Gallenblase operiert - Krebs ist das nie. Ich will sagen, dass Du als allerletztes an Krebs denken sollst und in Deinem Alter schon gar nicht. Eher hast Du einen 6-er im Lotto.

    Viel wahrscheinlicher sind Blähungen, die festsitzen. Sogenannter Meteorismus."Luft" sieht man auf keinem Ultraschall und bei einer Spiegelung mit Schlauch muss der Darm vorher leer sein, sodass dann auch keine Luft drin ist.

    Das ist aber auch nur eine von vielen Möglichkeiten, die Deine Beschwerden erklären können - denke aber immer daran, es wird etwas ganz harmloses sein. Gönn Dir ruhig mal schonende Ernährung und Du kannst auch mal ein Antacidum rezeptfrei aus der Apotheke probieren, dass die Magensäure reduziert. Dein Apotheker*in berät Dich gern.

    onodisep schrieb:

    "Luft" sieht man auf keinem Ultraschall und bei einer Spiegelung mit Schlauch muss der Darm vorher leer sein, sodass dann auch keine Luft drin ist.

    Da muss ich widersprechen: Luft sieht man im Ultraschall. Ich war erst kürzlich zwei Mal zur Sono des Abdomen (einmal HA und einmal Gastroenterologe). Die Luft konnte man da sehr deutlich in der Sono sehen.


    @Lumpi84 Es können durchaus Verwachsungen von deinem Kaiserschnitt sein. Diese kann man oft nur mittels Laparoskopie sehen. Jede Laparoskopie (mit der man auch die Verwachsungen lösen könnte)/Bauch-OP birgt aber die Gefahr, dass neue Verwachsungen entstehen. Wenn die Schmerzen nicht allzu stark sind, würde ich da nichts machen lassen. Ansonsten wurdest du ja schon mit MRT sowie Magen- und Darmspiegelung durchgecheckt, wenn da was auffällig gewesen wäre, hätte man das gesehen.


    Gute Besserung! :)*@:)