Durchfall nach Gallenblasenentfernung

    Hallo


    Mir wurde vor 3 Monaten, ich bin 17, die Gallenblase entfernt.


    Nun habe ich jeden zweiten Tag Durchfall. Hengt das mit der nicht mehr vorhandenen Gallenblase zusammen.


    Helicobacter pylori wurde getestet und hat sich nicht bestätigt auch sonst meint mein Arzt sei alles in Ordnung, jedenfalls im Magen-Darm-Trakt. Ich habe noch eine seltene Erkrankung des Blutes, d.h. ich bekomme Blaue Flecken ohne Grund, aber er meinte dass das nicht in Verbindung steht.


    Ich habe nun dadurch shon 10 Kilo abgenommen und wenn noch ein weiteres Kilo dazukommt bin ich untergewichtigt.


    Bitte helft mir.

  • 897 Antworten

    Hallo,


    ich hatte nach meiner Gallenblasenentfernung auch noch ein paar Monate Durchfall (und das nach jedem essen!). Der Körper braucht seine Zeit, bis er sich darauf eingestellt hat (und das kann nun mal dauern). Mir hat da Quanalam oder so ähnlich geholfen (ist allerdings verschreibungspflichtig)

    re:Durchfall nach Gallenblasenentfernung

    Hallo filli,


    Ich kann das gut nachempfinden, diese Durchfälle und das Abnehmen. Du tust mir leid.


    Auch mir wurde die Gallenblase entfernt. Nach einigen Monaten bekam ich heftigste Durchfälle, die durch nichts zu stoppen schienen. Nach einer Darmspiegelung wurde festgestellt, dass alles "in Ordnung" sei insofern, dass allerdings meine Gallensäuren z. Teil nicht im Dünndarm wirken, sondern sofort in den Dickdarm gelangen und dort ihr Unwesen treiben, sprich: die Durchfälle auslösen. Ich bekam das Mittel Quantalan, welches für hohen Cholesterinspiegel eingesetzt wird und als Nebenwirkung Verstopfung ergibt. Es hilft mir wunderbar, weil ich des öfteren danach, wenn ich es nach einiger Zeit wieder absetzte, Durchfall bekam. Und das aus heiterem Himmel. So kam ich abends einmal von einer wunderschönen Geburtstagsfeier in großem Kreis nach Hause. Es war mir zwar nicht so ganz super gegangen. Aber als ich kaum zu Hause war (noch in Abendgarderobe) begann die Sch......, mehr als drei Stunden pendelte ich zwischen Bett und Toilette. Ich dachte nur entsetzt, wenn das eine Viertelstunde eher passiert wäre auf der Geburtstagsfeier! Ich war entsetzt und gleichzeitig schickte ich ein Dankgebet zum Himmel. Jetzt nehme ich, wenn ich nur die leiseste Ahnung habe, dass es eventuell ein Durchfall werden könnte, sofort eine halbe Packung Quantalan und ich hoffe, dass es immer so klappt. Ist gut zu vertragen, sieht aus wie Tapetenkleister und schmeckt, na ja...ich nehme es mit Saft, rein und weg.


    Ich wünsche dir gute Besserung.


    Himmelsstürmer

    Also ich habe heute fast 3 Jahre nach der gallen entfährnung immer noch oft durchfall nach dem essen.Aber besonders nach fettigen speisen.

    Laktoseintoleranz nach Gallenblasenentfernung

    Ich habe nach meiner Gallenblasenentfernung letzten Sommer eine Laktoseintoleranz bekommen. Das heisst, ich vertrage keinen Milchzucker mehr. Seitdem ich das weiss, meide ich eben michhaltige Produkte und lebe ganz gut. Die Durchfälle, Blähungen und Bauchschmerzen haben auch aufgehört.


    Will sagen, dass ich durch die Dysbalance im Magen/Darm durch die Gallenblasenerkrankung mit einer Unverträglichkeit reagiert habe. Mein Dünndarm kann seitdem kein Michzucker mehr spalten.


    Liebe Grüße!

    Re: Durchfall nach Gallenblasenentfernung

    Mir geht es genauso wie euch. Mir wurde vor über einem Jahr die Gallenblase entfernt und seitdem bekomme ich immer überraschend nach dem Essen heftige Bauchkrämpfe und Durchfall. Allerdings nicht nach bestimmten Speisen, sondern im Grunde nach allem, nur nicht jeden Tag. Manchmal hab ich Glück, dass nichts passiert, aber das ist eher selten. Mein Internist meinte, es wären Reizdarmbeschwerden, was ich aber nicht glaube. Zum einen fing es erst nach der Gallen-OP an und zum anderen hatte ich zuvor nie Probleme mit dem Darm. Nun wollte ich bald mal zur Darmspiegelung, aber vielleicht ist das auch völlig unnötig? Vielleicht sollte ich meinen Arzt mal auf das von euch genannte Medikament ansprechen?


    Ich würd mich freuen, wenn ihr euch wieder melden würdet (hab den Thread leider eben erst bemerkt). Denn ich war wegen dieser Geschichte dieses Jahr schon oft mit den Nerven am Ende und da wäre es schön, wenn man sich darüber ein bißchen austauschen könnte.


    Ich hoffe, bis bald & liebe Grüße.

    Ich hatte brechen......

    Also mir wurde im Alter von 16 die Gallenblase entfernt da sie voll mit Gallensteinen war....


    Ich musste zu Anfang häufig brechen hatte auch Durchfall das kam davon das ich nicht fettig essen durfte aber die pizza, die pommes, das halbe Hähnchen der Döner alles lockte.....


    Stelle deine Ernährung unbedingt zu Anfang auf fettarm um das hat mir auch sehr geholfen meine Beschwerden sind nun fast alle weg ich lebe seit 5 jahren ohne Gallenblase das einzige was ich nicht essen kann bis heute ist das halbe Hähnchen mit Pommes sonst alles. und das mit den brechen und durchfall renkte sich auch ein man muss einbfach nur aufpassen was man isst....


    Ich weiß selbst das das schwer ist ich bin 170 groß und wog damals nurnoch 45 kilo... nunja nun sind es schon 56 kilo. Es geht langsam aber man kommt wieder auf ein normales gewicht doch man muss dem zeit geben!

    Hannchen1984

    Hallo!


    Verstehe ich das richtig, dass sich der Durchfall (und bei dir auch das Erbrechen) nach einiger Zeit von selbst ohne Medikamente o.Ä. gelegt hat?


    Bei mir ist es ähnlich mit dem Gewicht, ich wiege viel zu wenig. Allerdings kann ich es nicht so, wie du, an bestimmten Speisen festmachen. Bei mir treten die Beschwerden bei allem möglichen auf.


    Ich freu mich für dich, dass du dich so gut erholt und so toll zugenommen hast :)^! Das ist wirklich schön zu lesen :-)!


    Alles Gute weiterhin & liebe Grüße!

    Mizzygermany

    Bei mir kommt der Gewichtsverlust vom dauernden Durchfall, weil nichts, was ansetzen würde, mal bei mir bleibt.

    wegen deinem beitrag

    also bei mir ging das von selbst wieder weg es dauerte so ungefähr nach einem halben jahr... zuerst habe ich auch auf alles reagiert ich konnte die erste zeit nur tütensuppen essen aber nach einer zeit gibt sich das wirklich. sonst gehe nochmal zu dem arzt der dich operierte der muss am besten wissen was er getan hat und warum dieses so sei.


    Viel glück

    Auch Durchfall nach Gallenblasenentfernung

    Hallo !


    Mir wurde ebenfalls im Jahr 2002 die Gallenblase entfernt.


    Nach ein paar Monaten hat es dann auch mit Durchfall


    begonnen. Habe eine Darmspiegelung durchführen lassen


    aber es wurde nichts gefunden. Danach lautete die Diagnose "Chologene Diarrhöe". Mir wurde Quantalan verschrieben


    und der Durchfall hat sich sofort gebessert. Wenn ich das Medikament absetze dauert es nicht lange und der Durchfall stellt


    sich wieder ein.

    Hannchen1984

    Also dass es von selbst weggeht, bezweifle ich bei mir so langsam, da die OP jetzt über ein Jahr her ist :-/. Zu dem Arzt, der mich operiert hat, geh ich nicht noch mal, aber ich hab jetzt bald nen Termin bei einem anderen Doc und hoffe auf Hilfe.


    @wasc


    Es ist ja interessant, dass auch dir dieses "Quantalan" geholfen hat, das werde ich bei meinem Termin im September mal ansprechen. Wahrscheinlich ist eine Darmspiegelung völlig überflüssig, bin mir nämlich jetzt (auch nach den ganzen Erzählungen hier) sicher, dass es an der nicht mehr vorhandenen Galle liegt und an nichts anderem.


    Musst du "Quantalan" jetzt für immer nehmen? Hat es starke Nebenwirkungen? Was mich interessieren würde: Was steht denn in der Packungsbeilage, gegen was es alles eingenommen werden kann?

    Ich habe nach meiner Gallenblasenentfernung auch eine Zeit lang Quantalan genommen. Bei mir ist es von einem Tag auf den anderen wieder besser gewordenen und ich konnte Quantalan (was absolut eklig schmeckt) wieder absetzen...

    re:Durchfall nach Gallenblasenentfernung

    Ich habe seit 4 1/2 Jahren keine Gallenblase mehr. Seit dem habe ich das Problem ..sobald ich etwas esse muss ich in der Nähe eine Toilette sein, da es sein kann....ich sage sein kann, weils nicht immer ist..., das ich sehr schnell die Toilette aufsuchen muss um mir nicht die die Hosen zu machen. Das ist sowas von unangenehm. Das Seltsame daran ist, es kommt nicht täglich vor. Manchmal habe ich sogar mal eine Woche Ruhe und dann habe ich das Täglich und dann auch nur einmal am Tag.


    Der Arzt hat gesagt, könnte ein Reizdarm sein, dann eventuell eine leichte Form von Morpus cron. Ich habe weder einer Darmspieglung noch einer Magenspieglung zugestimmt, weil ich mir ziemlich sicher war das es mit der nicht mehr vorhandenen Gallenblase zusammen hängt. Weil es erst nach der Gallen OP anfing.


    Nach Lesen eurer Beiträge bim ich mir doch sehr sicherer das ich richtig lag und ich werde meinen Arzt mal nach diesem Mittel Quantalan befragen. Vielleicht muss ich dann auch keine Angst mehr haben (wenn ich unteregs etwas esse) nicht schnell genug auf eine Toilette zu kommen.


    Lieben Gruss an alle


    Maus