Erhöhte Leberwerte, Spannungsgefühl, Werte passen wieder

    Hallo,


    ich habe ein kleines Anliegen und hoffe, dass mir hier jemand etwas helfen kann.


    Kurz zur Vorgeschichte:


    Vor ungefähr 4 Wochen war ich auf einer Feier und habe etwas Alkohol getrunken (ca. 0,75L Sangria). An dem Tag habe ich nichts gegessen, weil ich den ganzen Tag viel zu tun hatte und irgendwie nicht daran dachte.


    Ich muss dazu sagen, dass ich sehr selten etwas trinke und mein Körper das nicht so gewohnt ist. Übergeben musste ich mich nicht und einen Kater hatte ich auch nicht!


    Am Tag nach der Feier hat es dann damit angefangen, dass ich ein Spannungsgefühl auf der rechten Bauchseite hatte. Konnte das Gefühl eig. keinem bestimmten Bereich zuordnen....es war einfach auf der rechten Seite. Es tat mir nichts weh, aber es war so ein Gefühl, als würde man gerade fühlen, dass man Organe besitzt.


    Ich habe mir am Anfang nichts dabei gedacht und dachte, dass ich vl schlecht geschlafen habe und das die Muskeln sind.


    3 Tage später war es aber immer noch da, also ging ich zum Arzt. Der Arzt tastete meinen Bauch ab und meinte, dass es sich so anhört, als wäre es der Darm und in paar Tagen sollte es weggehen. (Ich habe ihm von dem Alkohol erzählt, aber er meinte, dass es nichts damit zu tun hat)


    Die Woche drauf war das Ganze noch immer da, also ging ich wieder hin. Mir wurde Blut abgenommen und die Befunde zeigten, dass meine Leberwerte erhöht sind. SGOT lag bei 185 und SGPT bei 53. Normalerweise sollten beide unter 31 liegen. Sonst haben alle Werte gepasst. Auf Hepatitis wurde auch getestet, negativ.


    Der Ferritin Wert war zwar auch etwas niedriger, was aber wohl daran liegt, dass ich kein Fleisch esse.


    Ich wurde dann zum Ultraschall geschickt, wo aber alles passte. Der Arzt meinte daraufhin, dass es wahrscheinlich wirklich an dem Alkohol lag und ich in 2 Wochen wiederkommen soll und wir wieder einen Bluttest machen.


    In diesen 2 Wochen war ich einmal auch im Spital, weil ich durch das Ganze meinen Kopf nicht freikriegen konnte und eine zweite Meinung hören wollte. Der Arzt dort hat gemeint, dass es wahrscheinlich eine kleine Leberentzündung ist und die Leber noch etwas brauchen wird, um sich zu regenerieren. Er sagte aber, dass die Werte sicher nicht durch den Alkohol zustande gekommen sind, weil sonst andere Werte auch erhöht wären. Also 2 unterschiedliche Meinungen ??? .


    Jetzt wurde mir letzte Woche wieder Blut abgenommen und die Werte sind perfekt. SGOT und SGPT sind beide bei 19.


    Ich habe dem Arzt bei der letzten Blutabnahme gesagt, dass ich das Spannungsgefühl jetzt schon sehr selten habe, aber hin und wieder ist es da. Er hat gemeint, dass wir uns die Werte anschauen, aber das sicher mittlerweile alles passt. Die Werte waren dann perfekt und dann sagte er nur noch mal, dass es sicher im Alkohol lag und ich nicht mehr auf leeren Magen trinken soll.


    Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Hatte jemand so einen ähnlichen Fall und hatt es dann auch so lange gedauert, bis das Spannungsgefühl komplett weg war? Also ich muss schon sagen, dass es sich sehr gebessert hat. Am Anfang hatte ich das Gefühl auf der rechten Bauchseite und mittlerweile ist es eher im oberen Bereich und seltener. Manchmal ist ein oder 2 Tage nichts, dann spüre ich leicht wieder eine Spannung und dann gehts wieder weg.


    Ich sage mir immer ein, dass sich die Leber sicher noch etwas regenerieren muss und es davon kommt. Aber auf der anderen Seite passen ja die Leberwerte wieder, wieso spüre ich dann noch etwas? Es ist zwar nicht durchgehen, sondern kommt und geht dann wieder, aber ist dennoch etwas seltsam.


    Aja, was ich noch vergessen hab zu sagen: Vor 2 Wochen habe ich auch die Pille abgesetzt, weil die auch nicht so toll für die Leber ist und ich die Leber etwas entlasten wollte. Mir ist auch kurz durch den Kopf gegangen, dass die erhöhten Leberwerte von der Pille kamen, aber das wäre dann doch etwas seltsam.


    Danke schon mal an jeden, der sich meine Geschichte durchgelesen hat. Ich denke, man sieht, dass es mich ziemlich belastet. Zerbreche mir immer wieder den Kopf darüber, weil ich nicht weiß, ob jetzt alles passt oder ob das doch nicht okay ist.....

  • 9 Antworten

    Aniu


    Naja wie oft trinkst du denn Alkohol? Für eine Entzündung musst du deutlich länger trinken. Weisst du denn die Laborwerte der AP bzw. GGT? (Alkalische Phosphatase bzw. Gamma GT). GGT wäre extrem wichtig, der ist noch empfindlicher als GPT/GOT.

    Ich trinke sehr selten. Bin jetzt 23 und habe bis ich 21 war so gut wie nie getrunken, war zB auch noch nie wirklich betrunken. In dem letzten 1 Jahr habe ich vl 2-3 Mal soviel getrunken, dass ich etwas lustig drauf war, mehr aber auch nicht. Ich musste nie erbrechen und hatte noch nie einen Kater. Daher war es für mich auch ein ziemlicher Schock, dass die Leberwerte nicht so passen, weil ich eigentlich die Leber immer sehr geschont habe.


    GGT lag bei mir bei beiden Blutuntersuchungen bei 9 (sollte unter 42 sein), also hat der Wert auch gepasst. Alkalaische Phosphatase lag bei 49 (sollte zw. 35-104 liegen).


    Danke dir schon mal für deine Antwort!

    GGT und AP sind sehr empfindlich für die Leber, also einen Leberdefekt kann man relativ sicher ausschließen. Die Parameter und Vorgeschichte passen übrigens auch definitiv nicht auf einen Leberschaden. Noch wesentlich empfindlicher als GOT oder GPT. Liegt daran dass GOT und GPT auch bei falschem Blutabnehmen (zu langes stauen etc.) hochgehen können. Sollte aber dann dennoch im Labor vermerkt sein (nennt sich Hämolyseindex, ist eigentlich separat vermerkt).

    Ich denke auch nicht, dass ich einen Leberschaden habe und bin auch beruhigt, dass die beiden Werte wieder normal sind.


    Ich frage mich nur, ob es normal ist, dass ich hin und wieder trotzdem noch ein leichtes Spannungsgefühl hab. Vielleicht weil sich die Leber noch etwas regenerieren muss? Ich weiß es leider nicht. Mein Arzt ist aber anscheinend der Meinung, dass das passt.


    Mein Hintergedanke ist auch, dass es vielleicht von der Pille kam. Hab gehört, dass diese auch die Leberwerte erhöhen kann.

    Naja ne normale GGT spricht gegen nen Leberschaden, das ist wirklich sehr sehr sensitiv.


    Hinzu kommt, die Leber selber hat keine Nerven, spüren würdest du es also nur wenn sich die Kapsel darum ausdehnt. Hierzu muss die Leber aber erstmal größer werden um die Dehnung vorzunehmen.


    Stimmt schon, Pille etc gehen alle auf die Leber, nach spätestens 3 Moanten ist das Organ aber regeneriert. Und für ne Entzündung reicht das nicht aus. Leber liegt unter dem Rippenbogen, kann durchaus auch sein dass da ein Nerv zwischen den Rippen ne schlechte Meinung von dir hat :-D


    Andere Frage, beschreibe mal die Schmerzen, sind die eher klar, eindeutig lokalisierbar, dass du genau weisst woher sie kommen?

    Also zu den Schmerzen; es ist eben eher ein Spannungsgefühl bzw Druckgefühl und kein richtiger Schmerz. Also ich könnte auch damit leben, weil es wirklich nicht wehtut. Es fühlt sich so an, als wäre etwas auf der rechten oberen Seite sehr sensibel.


    Als ich zum ersten Mal dieses Spannungsgefühl hatte, hatte ich das Gefühl, dass es einfach die ganze rechte Bauchseite betrifft, aber weder oben noch unten, eher so von der Mitte ausgehend (Taille).


    Daher dachte mein Arzt auch am Anfang, dass es mit dem Darm zu tun hat. Als dann die Blutbefunde da waren, war dieses Gefühl eher im oberen Bereich, also unter dem rechten Rippenbogen. Seitdem hatte ich es nicht mehr in der Taillen-Gegend. Könnte auch sein, dass es psychisch bedingt war, weil ich erfuhr, dass die Leberwerte nicht stimmen.


    Ich weiß nicht, ob es auch mit dem Darm zusammenhängen könnte, aber ich hatte weder Verstopfung noch Durchfall.


    Das einzige was mir noch einfallen würde wären die Muskeln, also vl eine Muskelentzündung oder so. ??? Aber ich denke, dass so etwas sehr schmerzhaft ist und bei mir ist es wirklich nur dieses Spannungsgefühl.


    Die Pille nehme ich jetzt seit 2 Wochen nicht mehr, also falls es damit zu tun haben sollte, dann könnte es wirklich noch ein Weilchen dauern.


    Was mir noch aufgefallen ist: Das Gefühl kommt eher, wenn ich am Schreibtisch sitze. Wenn ich herumgehe, dann ist es fast nie da.


    Liege ich seitlich (auf der linken Bauchseite) im Bett, dann spüre ich auch manchmal so ein Spannungsgefühl. Liege ich auf der rechten Seite, dann eigentlich nicht.


    Außerdem hilft mir eine Wärmeflasche immer, dass das Spannungsgefühl weggeht.


    Momentan ist es eh kaum da, sogar wenn ich sitze oder seitlich liege, aber es stört mich, dass es hin und wieder auftaucht.

    Naja klingt bei dir schon nach nem "Eingeweideschmerz" von der Schmerzqualität, jedenfalls wie dus beschreibst. So diffus, dumpf, nicht wirklich klar beschreibbar, differenzierbar. Also kann schon auch psychisch sein. Was der Arzt bei der nächsten Untersuchung aber mal machen kann, die Leber abtasten. Daran kann man nämlich schauen, ob da wirklich die Schmerzen kommen. Selbstversuche sonst bitte unterlassen, rumdrücken etc. tut der Sache auch nicht gerade gut :-)


    Darm gehört da schon auch in die Richtung, und grad Oberbrauchbeschwerden bei den Leberwerten sind eher unnormal.


    Pille auch schon 2 Wochen abgesetzt, ich kann dir grad auch nicht mehr sagen, Leberwerte weiter verlaufskontrollieren lassen und eventuell mal nen Internisten aufsuchen.

    Der Arzt hat damals leider die Leber nicht abgetastet, aber dafür den Rest. Ich werde wahrscheinlich mal gucken, wie es in ca. einem Monat ausschaut und wenn es bis dahin immer noch vorkommt, dass ich etwas spüre, dann gehe ich noch einmal zum Arzt.


    Zum Internisten werde ich nur gehen, wenn es sonst keine andere Möglichkeit gibt. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es was schlimmes sein soll. Es hat sich ja sehr gebessert und ist kaum noch da. Aber dass es überhaupt noch da ist, stört mich halt trotzdem.


    Jedenfalls danke dir für deine Hilfe! Manchmal muss man sich etwas aussprechen, sonst wird man noch wahnsinnig mit diesen blöden Gedanken. ;-)

    Also Aniu


    das möchte ich dir schon noch mitgeben was schlimmes ist das höchstwahrscheinlich nicht ;-)


    Sollte das vielleicht falsch rübergekommen sein, das mit dem Internsiten wollte ich nur erwähnt haben weil es Leute gibt die einfach gerne nur Gewissheit haben möchten oder sich exxtrem beunruhigen. Aber sonst, ist eigentlich alles gut bei dir, manchmal bildet sich das auch einfach so zurück. Ich habe übrigens auch das gleiche Problem – unter dem linken Rippenbogen. Nur dass da keine Leber ist, ja man weiss es nicht. Ist lästig aber vergeht ;-)