erhöhter Glukose und GPT Wert und Wert aufgrund von Hämolyse nicht ausgewertet

    Hallo,

    vielleicht habt ihr einen Rat. Mein Freund hat trotz Gewichtsabnahme (kein starkes Übergewicht) und Mariendistel mit Artischocke und Löwenzahn noch immer einen Glukosewert (nüchtern) von 155. Der GPT (Alat) Wert ist nun bei 56, normal wäre 50. Dieser Wert war davor aber höher. Bei GOT (Asat) und LDH steht: . Was bedeutet das? Er kommt erst frühestens nächste Woche zum Arzt. Alle anderen Werte sind zum Glück sehr gut. Er trinkt keinen Alkohol und ist Vegetarier. Süßes ist er selten bzw. in Maßen. Was kann man noch versuchen?

    Danke und liebe Grüße

  • 19 Antworten

    Hallo,


    ein Nüchternzucker von 155 ist zu hoch und gehört abgeklärt, der Langzeitzuckerwert HBA1C muss bestimmt werden, da nur dieser aussagekräftig ist.

    GOT und LDH konnten vermutlich nicht bestimmt werden, haben aber auch mit dem hohen Zuckerwert nichts zu tun.

    Wenn der HBA1C auch zu hoch ist, dann muss der Arzt dem auf den Grund gehen, da nützt weder Artischocke noch Löwenzahn etwas. (Wofür soll der Löwenzahn überhaupt gut sein ?)

    Ein Arztbesuch nächste Woche reicht völlig aus, er soll nochmal Blut abnehmen und den HBA1C-Wert mitbestimmen. Alles weitere kann er sich dann überlegen, wenn die Werte da sind.

    Vielleicht hat dein Mann Diabetes, wenn der Blutzucker nicht das 1. Mal so hoch war.


    Den kann man sehr gut wieder gesund essen, sofern es sich um Diabetes Typ 2 handelt.


    Siehe Ernährungsdocs NDR.


    Mariendistel, Artischocke, Löwenzahn sind gut für die Leber. Ich habe. allein damit (Tropfen) meinen Cholesterinwert so senken können, dass ich keine Medikamente dagegen nehmen muß.

    Maerad schrieb:
    Mahina schrieb:

    Bei GOT (Asat) und LDH steht: . Was bedeutet das ?

    Ich würde orakeln, dass auf der Auswertung statt eines Wertes ein "." angegeben war, was je nach Labor wahrscheinlich "keine Auswertung" oder "konnte nicht ausgewertet werden" heisst..

    Die Glucose ist nüchtern wirklich zu hoch, aber auch hier Vorsicht, wenn der Wert aus dem hämolytischen Serum bestimmt wurde. Es tritt dann hier auch Glucose aus den gequetschten Zellen aus.


    Die Werte müssen neu abgenomen werden, sie sind für den Po.

    Es sollte ein Glucoetoleranztest durchgeführt werden. Die GPT ist nur mininal zu hoch, das ist nicht besorgniserregend.

    Maerad schrieb:
    Mahina schrieb:

    Bei GOT (Asat) und LDH steht: . Was bedeutet das?

    ? Den Satz verstehe ich nicht.

    Dort sollte eigentlich stehen, dass der Wert nicht aufscheint und stattdessen das steht:

    aufgrund von Hämolyse nicht ausgewertet

    Hallo Dackellove, der Langzeitzuckerwert war vor einigen Wochen auch zu hoch. Den Test hat der Arzt nach den ersten Ergebnissen beauftragt. Die Mariendistel (Legalon) wurde vom Arzt verschrieben und man hat für die Leber dann noch Artischocke empfohlen. Mich beunruhigt "Wert kann aufgrund von Hämolyse nicht ausgewertet werden". Heißt das er hat eine Hämolyse?

    Wert aufgrund von Hämolyse nicht ausgewertet

    Wert aufgrund von Hämolyse nicht ausgewertet

    Er hat zum Glück schon mehr auf die Ernährung geachtet. Aber durch Stress in der Arbeit isst er meistens erst am Abend. Das ist auch nicht gut. Und vorm Essen dann schnell noch Chips. Die Mariendistel etc. nimmt er nun seit ein paar Wochen. Dadurch ist glaube ich der GPT Wert besser geworden. Nur eben der Satz mit der Hämolyse macht mir Gedanken. Welche Tropfen hast du denn genommen? Danke.

    Maerad schrieb:

    Die Glucose ist nüchtern wirklich zu hoch, aber auch hier Vorsicht, wenn der Wert aus dem hämolytischen Serum bestimmt wurde. Es tritt dann hier auch Glucose aus den gequetschten Zellen aus.


    Die Werte müssen neu abgenomen werden, sie sind für den Po.

    Es sollte ein Glucoetoleranztest durchgeführt werden. Die GPT ist nur mininal zu hoch, das ist nicht besorgniserregend.

    Kann es damit zusammenhängen, dass er zuvor abends Pizza und Mandarinen gegessen hat? Beim ersten Test hatte er kurz zuvor auch nicht gesund gegessen. Du meinst wegen dem Satz über Hämolyse bringt das nichts oder woran erkennt man, dass der Test nicchts gebracht hat oder nicht richtig ist? Der GPT Wert war beim ersten Befund höher, das scheint sich gebessert zu haben.

    Irgendwie kann ich den Beitrag und den fehlenden Satz nicht ausbessern. Kenne mich hier noch nicht so gut aus. Jedenfalls schon mal danke euch allen... Über weiteren Input bin ich natürlich dankbar.

    Nein, ER nicht..... das bezieht sich auf das Blut im Röhrchen !

    Das heißt er hat keine Hämolyse, sondern im Labor gab´s Probleme? Dann muss er da nochmal hin...

    Mahina schrieb:

    Das heißt er hat keine Hämolyse, sondern im Labor gab´s Probleme? Dann muss er da nochmal hin...

    Exakt. Wie ich in der ersten Antwort schon geschrieben habe, er soll sich nächste Woche nochmal Blut abnehmen lassen und den HBA1C mitmachen.

    Mahina schrieb:
    Maerad schrieb:
    Mahina schrieb:

    Bei GOT (Asat) und LDH steht: . Was bedeutet das?

    ? Den Satz verstehe ich nicht.

    Dort sollte eigentlich stehen, dass der Wert nicht aufscheint und stattdessen das steht:

    aufgrund von Hämolyse nicht ausgewertet

    Ok, danke. Ja, dann ist das auch richtig so. Das ist wirklich nicht zu werten. Auch die anderen Werte können dadurch verälscht sein.

    Fragt sich, ob die Hämolyse bei ihm Bestand hat und pathologisch ist oder ob diese durch einen Abnahmefehler zustande kam.

    Daher sollte zwingend eine Neuabnahme erfolgen.