Fettleber-Medikamente mit Alkohol

    Hallo,

    wenn man eine Fettleber hat kann man dann Medikamente mit Alkohol zu sich nehmen?

  • 23 Antworten

    Bist Du gerade alkoholisiert? Sonst kann ich mir nicht erklären wie man auf die Idee kommt, Medikamente mit Alkohol zu sich zu nehmen. Deine Leber spricht auch schon Bände.

    Fizzlypuzzly schrieb:

    Bist Du gerade alkoholisiert? Sonst kann ich mir nicht erklären wie man auf die Idee kommt, Medikamente mit Alkohol zu sich zu nehmen. Deine Leber spricht auch schon Bände.

    Was ist das für ein doofes gerede?! wieso sollte ich alkolisiert sein?! wie man auf die idee kommt medikamente mit alkohol zu sich zu nehmen? weil es eben drin ist und ich es aufgeschrieben bekommen habe und vergessen hatte zu fragen oder sagen. und wieso spricht meine leber bände?!

    Ich hatte es auch falsch verstanden, ich dachte, du willst irgendwelche Tabletten anstatt mit Wasser mit Alkohol runterspülen ;).

    Willst du jetzt die Medis mit Alkohol runterspülen oder nicht? Dein Startposting ist durchaus so aufzufassen.

    Ob deine Medikamente Wechselwirkungen mit Alkohol aufweisen, findest du in der Packungsbeilage.

    Ob Alkohol nicht villeicht bei dem Problem ohnehin kontraindiziert ist, erfährst du bel deinem behandelnden Arzt.


    Auch ist es sicherlich ein Unterschied, ob es um ein Glas Wein zum Essen geht oder um ein Besäufnis.

    Der TE spricht von einem Medikament das Alkohol enthält ! (sein zweiter Beitrag)


    Aber es ist eh schon spät, hans... frag halt morgen nach !

    Achso. Ja sorry. Ist wohl wirklich schon zu spät.;-D

    Na wenn es verschrieben wurde, dann wird es ja seinen Sinn haben. Wenn du zu unsicher bist, dann ruf morgen eben an und frag nach.

    Und vergiss mein vorheriges Posting einfach. @:)

    Welche Ursachen hat die Fettleber?

    Diese ist generell ein Warnsignal, kann verschiedene Ursachen haben - aber wenn Alkohol (auch in der Vergangenheit) ein Grund ist, solltest Du besser komplett auf Alkohol verzichten und dementsprechend auch auf Medikamente, die Alkohol enthalten. Am Besten Rücksprache mit dem verordnenden Arzt halten. Weiß der von der Fettleber?

    Aber die Alkoholmenge, die in Medizin enthalten sein dürfte, ist wohl auch nicht höher als das was in der Natur in Brot, Fruchtsaft etc auch enthalten ist. Von daher wohl nicht so schlimm.


    Ansonsten beudetet "Leberproblem" immer ganz generell "Alkohol ist kategorisch zu meiden". Aber ganz geht das halt nicht weil sehr viele Lebensmittel minmale Mengen enthalten.

    das würde ich aber nicht als "Medizin" bezeichnen.. war jetzt richtig von "richtig Medikamenten" ausgegangen.


    Prost :-)

    Erst mal an alle ich musste gestern schmunzeln wenn ich ehrlich bin. Weil ich dachte es wurde einfach nur falsch verstanden, ich habe mich wahrscheinlich nicht so gut ausgedrückt. Ich meinte halt ich habe eine Fettleber und nicht durch Alkohol ich trinke so gut wie gar nix, sondern durch Übergewicht. Und meine Frage war halt wenn man eine Fettleber hat und dann Medikamente nimmt in dennen Alkohol drin ist z.b. Hustentropfen, leider ist das in vielen drin. Ob das ein Problem ist wenn ich diese Tropfen mit Fettleber nehme. Da sind halt zwanzig Prozent und mehr drin, ich weiss nicht ob das so gut ist, beim Arzt hatte ich leider nicht mehr dran gedacht zu sagen oder fragen ob da Alkohol drin ist.

    Sunflower_73 schrieb:

    Welche Ursachen hat die Fettleber?

    Diese ist generell ein Warnsignal, kann verschiedene Ursachen haben - aber wenn Alkohol (auch in der Vergangenheit) ein Grund ist, solltest Du besser komplett auf Alkohol verzichten und dementsprechend auch auf Medikamente, die Alkohol enthalten. Am Besten Rücksprache mit dem verordnenden Arzt halten. Weiß der von der Fettleber?

    die ursache ist übergewicht, der arzt weiss es aber ich war bei seiner frau und ich weiss nicht ob die bescheid wusste darüber oder nicht. weil ich eigentlich immer zu ihm gehe.