FNH Leber

    Hallo und guten Abend,

    mir wurde vor kurzem mitgeteilt, dass ich ein FNH an der selber habe. Größe 7x7 cm. Leicht erhöhte Leberwerte.

    Ich würde gerne wissen, bei wem dieses FNH von alleine wieder verschwunden ist. Das soll es nämlich angeblich geben...

    Habt ihr irgendwas bestimmtes dagegen unternommen?


    Vielen Dank für die Hilfe %:|

  • 33 Antworten

    Hallo DelMundo!

    Ich kann dir zwar nicht sagen ob er jemals zurück gehen wird oder nicht, aber ich möchte dir auf den Weg mitgeben, du bist nicht alleine mit dieser Diagnose. Ich habe auch einen FNH Tumor in der Leber, meiner ist leider 10x6 cm groß. Ich muss wieder ca im Mai ein neues mrt machen lassen, da wird man dann sehen ob er kleiner/größer geworden ist.


    Ich wünsche dir alles Gute und Kopf hoch. LG Kathi

    Hallo zusammen,


    ich habe auch eine FNH, diese wurde durch ein Zufall eines MRT's gefunden. Mittlerweile bin ich seit guten 3 Jahren, alle 6 Monate bei der kontrolle (Sono mit und ohne Kontrastmittel) und alle 2 Monate zur Blutabnahme. Ich muss sagen, dass meine Ärzte nich etwas im Stich lassen, da auch nach mehrmalogen erwähnen von Beschwerden keine Hilfe kommt.


    Mittlerweile ist meine FNH mit einem Durchmesser von 12 cm gewachsen, vor 3 Jahren 10 cm.

    Eine OP wollen sie immer noch nicht duchführen.

    Mittlerweile kann ich kekn alkohol trinken (nach zwei schlücken muss ich erbrechen) und wenn ich esse oder mich falsch lege habe ich ein Druckgefühl des grauens.


    Habt ihr Ideen, wie ich mit diesen Druckschmeezen umgehen kann? Oder wie ich zu einer OP komme, da die Ärzte alle sagen, ich wäre noch zu jung....

    Hallo AleOne,

    nimmst du noch die Pille?

    An deiner Stelle würde ich einen anderen Arzt aufsuchen. Was sagen deine Blutwerte?

    Ich hätte einen Arzt der mich operieren würde, allerdings wohne ich in Wien.

    Ich habe aber vor noch einen weiteren Arzt aufzusuchen und ws noch einen dritten in Graz.

    Bezüglich den Schmerzen und dem erbrechen, hast du schon mal Artischockentabletten versucht? Mir helfen die sehr gut, außerdem nehme ich Hanftropfen. Die Behandlung mit diesen Tropfen ist zwar umstritten, aber ich denke mir, immer noch besser als zu warten und zu hoffen.

    Du meintest die Ärzte sagen du bist zu jung, darf ich fragen wie alt du bist? Ich bin selbst erst 26 Jahre alt.

    LG und alles gute Kathi

    hy Kathi


    Ich bin 30. Mittlerweile war ich bei 4 verschiedenen ärzten, alle sagen das gleiche, die op ist riskant und ich wäre zu jung, man solle warten. Was icv bis heute echt nicht verstehen kann.

    Die Pille nehme ich seit 10 jahren nicht. Davor hatte ich sie nur 4 jahre mit pause genommen. Es isg unklar, ob es von der pille abhängt, dass ich die FNH habe.

    Das problem was ich halt noch habe ist, dass ich viele nahrungsmitteln nicht vertrage. Sobald ich weizenprodukte, getränke mit kohlensäure trinke ich sofort magenschmerzen un krämpfe bekomme. Ich versuchs mal mit diesen tabletten. Vielen Dank.

    meine blutwerte sind hoch, ygt liegt zwischen 299 und 390, ein mal bei 720 und gt bei 35-44. Die schwanken immer und kann mir nicht vorstellen wieso.

    Das mit dem zu jung verstehe ich ehrlich gesagt nicht, es ist doch kein Leben wenn man immer schmerzen hat. Mein Arzt meinte, die OP überlebte ich sicher, es gibt aber eine 40 prozentige Chance, dass danach Komplikationen auftreten. Ich denke mir aber, 60 Prozent passiert nichts und außerdem, wenn man so beeinträchtigt in seinem Leben ist, naja da würd ich schon eine OP wagen.

    Ich warte jetzt mal ab, habe Ende April mein nächstes mrt. Wenn er wächst lass ich mich operieren und wenn nicht dann warte ich ab.

    Hast du Kinder? Ich hätte gerne eines, jedoch ist die Gefahr doch recht groß. War heute beim Frauenarzt und hab mit ihm gesprochen, er meinte, dass es schon ein großes Risiko ist und er Mi h lieber in eine Klinik schicken würde.


    Wünsche dir eine gute Besserung und hoffentlich unterstützen dich deine Ärzte endlich so wie du es benötigst.

    ist echt der Hammer, wie verschieden dke Aussagen doch sind. Zu mir hieß es von allen Ärzten und meiner Frauenärztin, dass ich mein Leben normal weiter leben soll wie alsob nichts wäre. Ajch eine Schwangerschaft wäre bei mir nicht riskant, denn es gab einige die mit der FNH kinder bekommen haben. Klar, ich hab ein großen Kinderwunsch, jedoch riskiere ich nicht das leben meines ungeborenes und meins, mit dem hkntergrund, dass was passirren kann.

    Das ich beschwerden habe und einträchtigungen wollen sie nichts wissen, die meinen ich würde es mir einbilden.

    Ich bin echt verzweifelt.

    Wie würde die op verlaufen und wie sieht der schnitt aus, hast du da infos erhalten. Auf meine fragen wird nur mit es ist ein großer riskanter ekngriff, zudem ich zu jung bin ... :(

    Mein Tumor liegt sehr blöd und klebt förmlich an allen lebenswichtigen Gefäßen. Die Leber ist von hausaus ein sehr stark durchblutetes Organ.

    Mein Tumor wächst von innen nach außen, was bedeutet, dass die Gefäße auch nach oben gedrückt werden.

    Zu Beginn hat es geheißen, dass man den linken Leberlappen vergrößert und den rechten wegschneiden, dass geht aber leider nicht, da mein Tumor leider beide Leberlappen befällt.


    Es bleibt also nur die Möglichkeit, dass man den Tumor in einer langen (ca. 7 stündigen OP) den Tumor Stück für Stück entfernt. Es wird mir eine Flüssigkeit in die Leber gespritzt, die auch bei Transplantationen verwendet wird. Durch diese Flüssigkeit hat der Arzt Zeit, die Gefäße in der Leber abzuklemmen und dadurch die Blutungen während der OP gering zu halten.


    Mein Arzt meinte, die OP überlebte ich sicher, jedoch sind die späteren Komplikationen das Problem. Hier besteht eine 40 prozentige Chance, dass welche auftreten.


    Man muss aber auch sagen, du hast 60 % wo nix passiert, ist trotzdem noch der Großteil.


    Komplikationen könnten sein, dass die Gallengänge undicht sind und man eine Entzündung bekommt, dafür werden dir aber schon eine Drainage gelegt. Worst case, du brauchst eine Lebertransplantation oder du stirbst.


    Ich hoffe ich konnte dir es ein wenig erklären und du verstehst was ich meine. Ein kleiner Tipp noch, nenn deinen Tumor nicht Tumor, ich habe ihm den Namen "Fredl" gegeben, wenn man den Namen hört oder sagt, muss man einfach grinsen ;)


    LG kathi

    hy Kathi

    Ich find, dass du mir viel helfen kannst

    Auch tipps mäßig. Denn meine ärzte sagen mir gar nichts. Weder wie genau es liegt, noch was sonst so passieren kann.

    Das einzige ist, dass es voller blut ist und im schlimmsten fall platzen kann -.-

    Alle ärzte sagen zu mir, ivh muss damit leben. Wobei ich mich irgendwan auf eine Not-op bereit halten sollte. Was dann dabei raus kommt, komplikationen oder nicht wie es weiter geht usw. tappe ich im dunkeln.

    Auch wenn ich nachfrage und antworten haben will, bekomme ich keine antwort 😪

    Wenn magst können wir auch privat kontakt halten?

    Hallo, bei mir wurde im März 2018 FNH per Zufall entdeckt; ich lebe auch in Wien; ich würde mich sehr über einen Austausch freuen! Ich hab zwei Knoten die per MRT "bestätigt" wurden. Im Feb erfolgt meine Kontrolluntersuchung, ich hoffe dass diese Knoten nicht gewachsen sind :-(

    hy Kathleen,

    aus erfahrung kann ich dir nur empfehlen erstmal keine große panik zu bekommen. Die hatte ich am anfang auch. Da es gutartig ist, besteht hierzu nichts negatives. Dj solltest abwarten, was die kontrolluntersuchung im februar bringt.

    Ich hab meine fnh seit jahren, entdevkt wurde es im oktober 2015 entdeckt.

    Kopf hoch, du bist nichh allein

    Hab dieses forum durch zufall gefunden und das hat mich mehr als etwas aufgemuntert.

    Hallo AleOne,

    vielen Dank für dein liebe Antwort.

    Ich bin froh, dass wir uns austauschen können und wünsche uns das Allerbeste!!!


    LG aus Wien

    Hallo,

    Ich lebe im Süden Deutschlands und ich habe gestern die Diagnose bekommen.

    Sie wurde per Sono gestellt.

    Erst schallte meine Ärztin dann holte sie noch den anderen Arzt der Prazix und beide waren sich einig das es typische Zeichen ( irgendwelche Speichen oder Radzeichen) zeigt.

    Sie sagen es ist sicher gutartig und schlagen eine Sono in 3-6 Monaten vor.

    Ich habe drei kleine Kinder und drehe jetzt voll am Rad, weil ich Angst habe Krebs zu haben.

    Hat man das bei jemanden hier schon in der Sono gesehen ?