FNH oder Adenom der Leber

    Hallo,


    bei mir wurde bereits vor zwei Jahren bei einem routinemäßigen Ultraschall eine Unregelmäßigkeit der Leber festgestellt. Läsion mit einem Durchmesser von 1,8 cm, Daraufhin bin ich zum MRT mit Leberspezifischem Kontrastmittel geschickt worden. Das MRT ergab, dass die Verhaltensweisen am ehesten auf eine FNH hindeuten. Meine Ärztin sagte mir damals, das sei etwas total normales und bedürfe keiner weiteren Behandlung, da es weder bösartig werden, noch bluten könne. Damit bin ich dann nach hause geschickt worden.


    Nun, zwei Jahre später bin ich, um das ganze noch einmal kontrollieren zu lassen zu einem Hepatologen gegangen, der mittels Ultraschall und anschließend Kontrastmittelultraschall festgestellt hat, dass die FNH massiv gewachsen ist. Auf ca 5x6 cm. Er sagte er glaube auch, dass dies eine FNH sei. Und ich solle nun alle 3 Monate zur Kontrolle kommen, ob diese weiter wächst.

    Nun habe ich mich allerdings etwas mehr darüber informiert und gelesen, dass die Unterscheidung zwischen FNH und Adenom recht schwierig sein kann und bin besorgt, dass es sich bei mir doch um ein Adenom handeln könnte. Dieses würde bei einer Größe von 5x6 cm ja in der Tat eine Behandlung erfordern, da es sowohl bluten, als auch in seltenen fällen bösartig werden kann. Hat hierzu jemand Erfahrungen gemacht? :)z