FNH Tumor - würdet ihr das Risiko einer OP auf euch nehmen?

    Ich habe einen FNH Tumor, dieser ist leider sehr groß 10x6cm der Arzt meinte, man kann den ws aber nicht verkleinern und eine OP birgt sehr große Risiken.

    Ich weiß nicht was ich machen soll, ich werde mir zwar noch weitere Meinungen von anderen Spezialisten ei holen, aber mich würde interessieren was ihr machen würdet.

    Die Schmerzen sind meistens vorhanden und in Stresssituationen werden sie schlimmer.

    Würdet ihr das Risiko der OP auf euch nehmen? Ich weiß nicht was ich machen soll :°(

  • 3 Antworten
  • Elisada

    Hat den Titel des Themas von „Ich brauche bitte eure Unterstützung“ zu „FNH Tumor - würdet ihr das Risiko einer OP auf euch nehmen?“ geändert.

    Schade das mir hier keiner helfen konnte/wollte. Falls das ein Moderator sieht, bitte ich, diesen Beitrag zu löschen, hat ja keinen Sinn. Ich habe soweit mal eine Entscheidung getroffen..

    "Zitate:

    Die fokale noduläre Hyperplasie (FNH) ist eine gutartige Wucherung der Leber.

    Es besteht bei der FNH keinerlei Entartungsgefahr, weswegen es bei einem asymptomatischen Verlauf bei einer regelmäßigen Verlaufskontrolle belassen werden kann. Bei Beschwerden ist eine operative Resektion angezeigt."



    daher würde ich eine Entscheidung davon abhängig machen, wie sehr mich Symptome beeinträchtigen würden. Könnte ichdamit leben, würde ich OP erstmal verschieben.