Fokale noduläre Hyperplasie (FNH)

    Hallo zusammen,

    gestern wurde ich mit der Diagnosse Fokale noduläre Hyperplasie (FNH) konfrontiert.

    Meine Ärztin Internistin und ihr Chef haben geschallt und waren sich beide einig das es sich darum handelt, da es eine Raddpeichenförmige Struktur aufweise.

    Sie sagt eine Verlaufskontrolle per Sono, in 4-6 Monaten würde reichen.

    Ich habe aber nun Angsg es doch Krebs ist oder das es so riesig wird, das es operiert werden muss.

    Über auch „ erkrankte“ würde ich mich freuen also eher über den Ausstausch.


    Ich wüsste gern, wie es festgestellt wurde und will Lage ihr es nun schon wiesst und was es für euch für Konsequenzen hatte.


    Lg Loredana

  • 10 Antworten

    Hallo,

    Ich weiss seit Jahren, dass ich eine FNH habe. Soll jedes Jahr zum Ultraschall, hab jetzt 4 Jahre geschlampt und nun in 2 Wochen einen Termin. Wieder eingefallen ist es mir, weil ich ein Druckgefühl im rechten Oberbauch bzw unter den Rippen habe. Schauen wir mal, was rauskommt. Ich seh es entspannt.

    Ja, nach 4 Jahren bin ich dann hoffentlich auch schon ne Weile Entspannt.

    Darf ich fragen wie es bei dir Diagnostiziert wurde?

    Also welche Untersuchungen wurden gemacht bis es klar war das es definitiv gutartig ist ?


    Für die Untersuchung wünsche ich dir alles gute!! Möge es gestrumpft sein.

    wurde zufällig im MRT entdeckt und dann per Kontrastultraschall gesichert. Die Radspeichenstruktur ist typisch und da gibt es sonst auch nix, was so aussieht.


    Ja, 4 Jahre nicht schallen lassen. Mal sehen, wie es dann aussieht. Die meisten Menschen laufen ihr Leben lang damit herum ohne es zu wissen - von daher... es ist ja nun nichts wirklich Schlimmes. Mich nervt nur das Druckgefühl jetzt, von daher denke ich, dass es gewachsen ist. Ich werde es nächste Woche wissen. Aber riesig besorgt bin ich jetzt nicht.

    Danke lifeisgood.

    Ich habe halt Angst weil ich überall lese es wurde mit zich Untersuchungen bestätigt und bei mir sagten das die Ärzte sofort nach dem Ultraschall.

    Morgen habe ich noch ein CT Termin aber nur damit Ruhe gebe, wenn ich sie richtig verstanden habe.

    Ich habe einfach Angst bekommen

    So ich war jetzt beim CT mit Kontranstmittel und der Tumor ist nun weg. Also garnicht auffindbar.

    Dienstag nächste Woche wird nun ein noch ein MRT gemacht.

    Ich weis garnicht was ich davon halten soll.

    Wie können den zwei im Sono was sehen und im CT ist es dann mit und ohne Kontrastmitttel weg ?