• Gallenkolik - Gallensteine - OP?

    Hallo zusammen... ich hatte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (1.7 auf 2.7.) eine Gallenkolik. Begonnen hat die Kolik um 1:30 Uhr. Natürlich konnte ich die extremen Schmerzen nicht zuordnen. Ich habe die Nacht nicht geschlafen, um 5 Uhr musste ich brechen. um 8 Uhr habe ich beim Arzt angerufen - ich sollte auf 10 Uhr vorbeikommen. Die Ärztin…
  • 83 Antworten

    @ Bombina

    Lies dir mal die letzten 2 Seiten des vorletzten Fadens im Leber-und-Galle-Forum durch. Da hast du den Bericht aus erster Hand, wie es einem nach der OP geht.


    Außerdem glaube ich, daß du deine Ärztin vielleicht doch falsch verstanden hast. Ich kann mir nicht vorstellen, daß sie nur die Entfernung der Gallensteine und nicht der ganzen Gallenblase gemeint hat. Ist heute eigentlich sehr unüblich, nur die Steine und nicht die Gallenblase zu entfernen.


    Zum Wiederkommen der Steine: Ich hatte damals von meiner Gallen-OP noch einen Stent im Gallengang, der sollte 8 Wochen nach OP dann entfernt werden (Schlauch schlucken). Dabei stellte sich heraus, daß hinter dem Stent ein kleines Steinchen saß, ca. 2-3 mm groß. Das war vorher ganz sicher nicht da! Daran kannst du sehen, wie schnell diese Steine wiederkommen können. Und es reichen eben schon ein paar kleine Steinchen, daß die nächste Gallenkolik kommt!

    hallo, ich hätte noch einmal eine Frage..


    habe heute von einer Arbeitskollegin erfahren, dass sie gehört habe, dass Gallensteine auch durch psychischen Stress kommt?!

    Zitat

    also sie sagte definitiv, dass sie die Steine rausholen lassen will. eben mit diesen paar kleinen schnitten im Bauch und diesem Laperoskop.

    Damit ist die Gallenblase und nicht nur die Steine gemeint, nur Steine entfernen gibt es nicht. Entweder Gallenblase oder gar nichts.


    Sei denn der Stein ist eingeklemmt, dann macht man das aber mit einer ERCP und das ist keine OP.


    Du hast da eindeutig was falsch verstanden!

    Zitat

    Bei mir vermute ich zum Beispiel dass sich die Gallensteine vor ca. 10 Jahren gebildet habe, als ich sehr aprupt auf fast fettfreie Ernährung umgestellt habe und so 15 KG abgenommen habe und auch gehalten, also meine Ernährung dauerhaft auf gesund umgestellt habe. In verschiedenen Artikeln und Büchern habe ich gelesen dass genau ein solcher Umstand zur Gallensteinbildung führen kann. Aber 100 % kann ich es nicht wissen, vielleicht sind die Gallensteine auch danach entstanden, als ich mich Gesund ernährt habe und die Ursache für die Bildung der Steine ist rein genetisch, ich weiss es einfach nicht :|N

    @ Lavera

    Das ist bei mir sehr ähnlich gewesen, ich muss aber auch sagen, wenn ich manchmal sehr Fett esse dann geht es mir besser, aber Du kennst ja mein Problem und ich denke im Moment verzichte ich aus Angst auf jegliches Brot und Fett - esse nur noch sehr Mager und trinke viel Tees - durch das Cholspasmin und Buskopan und andere Mittel wie Chelidonium D12 und Bachblüten helfe ich mir wie ich kann. ich möchte die Papiloktomie verhindern. Bin schon beim meinem gastroenterologen gewesen. Die Bauchspeicheldrüsen Werte sind okay, aber die Entzündungswäre waren viel zu hoch. Also meine Gallenwege krampfen und es pikst ich kann das Ding wirklich merken, die Schmerzen sind nicht mehr so schlimm wie als die Gallenbalse noch da war, aber schlimm genug. Das pumpen, wie ein druck an der Stelle wo die Galle war und dann dieser Blähbauch. Also im Moment warte ich noch auf ein anderes Mittelchen sogenannte Lichtessenz wird speziell für mich in einer Apotheke angefertigt - ich habe immer noch die Hoffnung das dieser Steinchen der da im Gallengang festsitzt irgendwann rauskommt...auch wenn ich niese ich merke das Ding... :-/


    Mein Gastro-Spezialist ist erst im August wieder da...abwarten hoffe ich es geht... ":/


    Ps.


    Und die Geschichte mit Grieß in den Gallen wegen habe ich von meiner Mutter, aber sie kann jetzt nach vielen Jahren alles Essen. Meine Freundin meinte bis zu drei Jahren dauert bis sich der Körper an das Leben ohne Galle gewöhnt hat. Na ja die Hoffnung stirbt nieeeeeeee...


    Euch Allen viel Gesundheit @:)

    Zitat

    ich habe immer noch die Hoffnung das dieser Steinchen der da im Gallengang festsitzt irgendwann rauskommt.

    Wieso lässt du nicht einfach eine ERCP machen und den Stein da rauholen anstelle dich zu quälen und zich Medikamente zu nehmen und auf alles mögliche beim Essen aus Angst zu verzichten?

    Weil ich so eine scheiß ANGST habe vor einer ERCP :-( weil ich schon ein mal eine hatte im Jahre 2009 da war die Gallenblase noch da und sie haben damals nichts gefunden obwohl ich auch Koliken hatte... Sie sind auch damals nicht in den Gang von der Bauchspeicheldrüse reingekommen und es folge eine MRT wo sie auch nichts gefunden haben. Und mir ging so elendig schlecht nach der ERCP mit Schmerzen im Bauch und Übelkeiten ohne ende.


    Aber im Januar 2013 nach dem ich wieder seit Wochen Schmerzen hatte bin ich zum Gastro und der hat 2 Steine gefunden von je 10mm Durchmesser.


    Hallo die sind doch nicht von NichTS entstanden sondern auch dem Schleim und Grieß der schon Monate und Jahre davor mir Probleme machte.


    Aber gut die Galle hat ja bei mir nicht mehr funktioniert durch die Ständige Entzündungen, nun ist diese raus und ich hoffe ich schaffe das so bis der abgeht und wenn nicht dann werde ich auf jeden Fall eine ERCP machen. Am 11.08 hab ich erneut Termin bei Gatro... Bis dahin möchte ich mich gesund ernähren und eben nehme jeden Tag Cholspasmin was die Gallenwege weitet und dazu Hilfsstoffe wie:


    Chelidonium D12


    Löwenzahn Tee


    Eine Komponente für die Leber Stärkung


    Und wenn es ganz schlimm ist dann Busckopann mit Novalgin


    Im Moment aber geht es, ich spüre zwar das da was ist, manchmal druckt es etwas, manchmal pickst aber seit einer Woche habe ich kein Novalgin oder Busckopann nehmen müssen.


    Also die Schmerzen sind halt noch gut auszuhalten :)z

    Hallo Ihr Lieben ich brauche von Euch ein paar ermutigende Worte ...


    Ich habe gerade einen ganz lieben Arzt angerufen im Krankenhaus der mir doch jetzt schon am Freitag die ERCP machen wird. Und wenn es notwendig ist auch die Papille Vateri aufschneiden wird. Er wir nach Ursachen für meine Schmerzen suchen und die Gallenwege durchspülen also meine Lieben ich habe Angst aber nach dem ich Heute etwas Heidelbeeren gegessen habe und wieder Buskopan nehmen musste, weil der Bauch blähte sich auf und druckte so sehr das ich es nicht anderes konnte... als nach fast 7 Wochen etwas zu unternehmen was ganz radikal wäre, also einen Arzt ansprechen. Ich möchte doch auch im August in den Urlaub und am wenigstens brauche ich diese Scherzen wenn ich endlich mal entspannen möchte.


    Er sagte mir halt das bei der Papilla Vateri wenn er diese aufschneidet eben ein Risiko damit verbunden wäre, das naher kleine Essenreste aus dem Zwölffingerdarm in die Gallenwege reingehen und Entzündungen hervorrufen, ich weiß das ist ja nur bei 2% der Fall aber ich habe solche Angst :-( Bitte noch mal alle hier in der Runde wer das ließt und weiß darüber etwas um ein paar ermutigende Worte für mich .... |-o

    Ich habe diese ERCP mit Papillotomie auch hinter mir, fast 3 Jahre ist das nun her. Von Entzündungen oder sowas keine Spur.


    Immer mit der Ruhe, das wird schon gutgehen! :)_

    Liebe Cornelia @:) Du bist wie ein Schutzengel hier im Forum, für ALLE die nach Hilfe suchen...immer und immer wieder bist Du am Antworten, Mut machen und über deine Erfahrung schreibst - Danke dafür - das ist so wunderbar ... :)* :)* :)*

    Wenn dir danach schlecht sein sollte, dann klingel nach der Schwester und laß dir was gegen die Übelkeit geben. Im KH gibt es dafür sehr wirksame Mittel.

    O man jetzt bekomme ich Panik - habe das Gefühl die Schmerzen haben sich etwas verlagert so etwas tiefer nicht ganz so Oben unter dem Rippenbogen sondern es pickst etwas tiefer ":/ oder tut das nur ausstrahlen ??? Aber wenn es druckt uns so pumpt und so dann ist es definitiv unter dem Rechten Rippenbogen und auch in der Mitte etwas. Vor 4 Wochen da hatte ich eine Kolik das fühlte sich so an als mir einer einen Ziegelstein unter die Rippe geschoben hätte. Kennt das jemand? Mano man ich hoffe das ist die richtige Entscheidung mit der ERCP ":/