Gallenkoliken ohne Steine

    Hallo zusammen

    seit einem dreiviertel Jahr plage ich mich mit Schmerzen im oberen Rücken nach dem Essen herum.

    Es wurde viel Diagnostik betrieben: mehrmals Ultraschall, Endosono, Blutwerte. Ohne Ergebnis. Arzt ratlos, er kann nichts mehr machen, hat keine Idee. Es ist zum Verzweifeln.

    Nun habe ich zum ersten Mal eine richtige Kolik gehabt. Wehenartige Schmerzen im Oberbauch und Rücken, Schüttelfrost. Das ganze ging eine Stunde und war furchtbar. Danach kam noch eine weitere Kolik, die nicht so lange ging. Eigentlich kann es nur die Galle sein. Aber wie ist das möglich ohne Steine?

    Hatte jemand von Euch das schonmal?

    Danke

  • 23 Antworten

    Kann es auch eine Entzündung sein? Oder Grieß, das ist so klein, kann aber dennoch Koliken verursachen.


    Ich hatte 2 große Steine die die ganze Galle Einnahmen, zudem kam eine Entzündung dazu. Mir wurde die dann entfernt.


    So richtig kann ich dir leider nicht helfen aber kann deine Schmerzen gut nachempfinden...

    Wünsche dir gute Besserung!!! @:)

    Das stimmt. Auch Gries kann zu Entzündungen führen. In der Regel sind dann aber auch Blutwerte wie Gamma-gt, AP und CRP verändert.

    Harnleitersteine sind beim Ultraschall kaum zu erkennen.

    Wenn die Beschwerden nicht besser werden würde müsste der Arzt mal ein CT machen.

    Magenspiegelung wurde gemacht, völlig ohne Befund.

    Ich habe die letzten Blutwerte mal angeschaut, da waren weder CRP noch AP gemacht, Gamma- GT war in der Norm.

    Da die Schmerzen definitiv mit dem Essen zusammenhängen, denke ich eher nicht in Richtung Nierensteine.

    Ich habe seid meiner Kindheit keine Gallenblase mehr und keine Steine. Aber ständig Gallenkoliken. Ja, dafür sind keine Steine notwendig. Du solltest noch ein mal zum Arzt gehen. Deine leberwerte checken lassen. Denn solltest du in diesem bereich Probleme haben, wird man es in den Werten sehen. Günstig ist es, gleich oder während der Koliken zum Arzt zu gehen.

    Die Schmerzen kommen kurz nach dem Essen. Am Schlimmsten bei fettigen Sachen, manchmal reicht auch nur Kaffee.

    Ich esse meistens nur sehr kleine Portionen, dann ist es nicht ganz so schlimm.

    Was heißt denn kurz nach dem Essen? 5 Minuten, oder eine Stunde? Wenn es tatsächlich nur Minuten nach dem Essen kommt, würde ich die Galle als eher unwahrscheinlich betrachten. Außerdem wäre da zumindest das Gamma GT erhöht. Wurde auch schon einmal direkt nach den Schmerzen Blut abgenommen? Gallegries kann man eigentlich auch bei der Endosono sehen.

    Reizmagen vielleicht? Aber da hätte man vielleicht etwas beim Spiegeln gesehen.

    Mit kurz nach dem Essen meine ich 30-45 min.

    Die Koliken sind neu, vorher waren es immer "nur" gürtelformige Schmerzen nach dem Essen.

    Ich bin nicht schmerzempfindlich, aber die Koliken sind schrecklich und ich möchte ehrlich gesagt das nicht noch öfters erleben.

    Blut wurde nur einmal abgenommen, da hatte ich noch keine Koliken

    Du solltest, falls die Kolik noch einmal auftritt, direkt in die Klinik. Das Problem ist, dass sich Blutwerte ziemlich schnell nach einer Gallenkolik normalisieren, falls es eine war. Nur, wenn man direkt während oder kurz nach einer Kolik Ultraschall macht und Blut abnimmt, findet man eventuell die Ursache.


    Ansonsten lasse dich noch mal engmaschig untersuchen. Im Ultraschall oder bei der Endosono sieht man leider nicht alles, erst recht nicht kleine Steine oder Grieß. Das sieht man nur mittels MRT oder ERCP. Letzteres ist aber nicht ganz ungefährlich.

    30 -45 Minuten nach dem Essen hatte ich auch immer die Krämpfe.

    Ich tippe hier auch auf Gallengrieß.Ich würde dir auch raten beim nächsten Mal sofort ins Krankenhaus zu fahren und das abklären zu lassen.